Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi enthüllt das Redmi Note 10, Note 10 Pro und Note 10 Pro Max mit spitzenmäßigem Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Xiaomi Redmi Note 10 Pro bietet ein 1.080p+-AMOLED-Display, das eine Bildfrequenz von 120 Hz erreicht. (Bild: Xiaomi)
Das Xiaomi Redmi Note 10 Pro bietet ein 1.080p+-AMOLED-Display, das eine Bildfrequenz von 120 Hz erreicht. (Bild: Xiaomi)
(Update: Details zum Deutschland-Launch) Die Redmi Note 10-Serie ist offiziell, und deutlich günstiger als die Redmi K40-Serie. Dabei bietet Xiaomi ein spannendes Preis-Leistungs-Verhältnis, denn schon das günstigste Modell bietet ein hochwertiges, besonders helles Super AMOLED-Display, während die 108 MP Hauptkamera dem Topmodell vorbehalten bleibt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Redmi Note 10 Pro Max: Mit 108 MP Quad-Kamera an die Spitze

Das Topmodell bietet eine rundum gelungene Ausstattung mit einigen Highlights, inklusive der 108 Megapixel Hauptkamera auf Basis des 1/1,52 Zoll großen Samsung ISOCELL HM2. Standardmäßig werden durch Pixel Binning qualitativ hochwertige 12 MP Fotos gespeichert. Dazu gibts eine 8 MP Ultraweitwinkel-Kamera, eine 5 MP Makro-Kamera und einen 2 MP Tiefen-Sensor. Die Selfie-Kamera, die in einer mittigen Punch-Hole sitzt, besitzt eine Auflösung von 16 MP.

Ein weiteres Highlight ist das Display, denn dabei setzt Xiaomi auf ein 6,67 Zoll Super AMOLED-Panel mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel, einer Bildfrequenz von 120 Hz, einer Spitzenhelligkeit von 1.200 Nits und einer vollständigen Darstellung des DCI-P3-Farbraums. Gorilla Glass 5 soll die Front vor Kratzern schützen, während die Rückseite aus mattiertem Glas besteht.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Im Inneren arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 732G, dem 6 GB bis 8 GB Arbeitsspeicher und 64 GB bis 128 GB Flash-Speicher zur Seite gestellt werden können. Der Speicher lässt sich per microSD-Speicherkarte erweitern. Angetrieben wird das Gerät durch einen 5.020 mAh fassenden Akku, der mit dem mitgelieferten Netzteil mit 33 Watt geladen werden kann. Genau wie beim Rest der Redmi Note 10-Serie fehlt ein 5G-Modem, immerhin ist das 8,1 Millimeter dünne, 192 Gramm leichte Smartphone mit einem Kopfhöreranschluss ausgestattet.

Das Redmi Note 10 Pro Max kostet in Indien mindestens 18.999 INR (ca. 216 Euro) für die Variante mit 6 GB RAM und 64 GB Flash-Speicher, für das Topmodell mit 8 GB respektive 128 GB werden 21.999 INR (ca. 250 Euro) fällig. Informationen zum internationalen Launch stehen noch aus, Xiaomi wird die globale Variante des Geräts voraussichtlich aber schon in wenigen Stunden präsentieren.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Redmi Note 10 Pro: Wenige Kompromisse, günstigerer Preis

Anders als die Bezeichnungen der Geräte implizieren ist das Redmi Note 10 Pro nicht kleiner als das Note 10 Pro Max, beide Smartphones setzen auf dasselbe 6,67 Zoll Display. Der einzige größere Unterschied zum teuersten Modell der Serie ist die Hauptkamera, die bei diesem Modell eine Auflösung von "nur" 64 MP statt 108 MP bietet.

Dafür ist das Redmi Note 10 Pro etwas günstiger, das Gerät kostet in Indien mit 6 GB bzw. 64 GB Speicher nur 15.999 INR (ca. 182 Euro), das Topmodell mit 8 GB und 128 GB kostet 18.999 INR (ca. 205 Euro). Auch bei diesem Modell stehen Details zum internationalen Launch noch aus.

Redmi Note 10: Top-Ausstattung auch in der unteren Mittelklasse

Xiaomi musste beim günstigsten Modell wenig überraschend ein paar Kompromisse eingehen, um den Preis zu senken, dennoch bietet das Redmi Note 10 eine spannende Ausstattung. Allen voran setzt das Smartphone auf ein 6,43 Zoll großes Display, das zwar nur 60 Hz schnell ist, die Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und die Helligkeit von maximal 1.100 Nits können es aber auch mit deutlich teureren Geräten aufnehmen. Statt Gorilla Glass 5 wird der Bildschirm nur vom etwas weniger robusten Gorilla Glass 3 geschützt. 

Einsparungen gibts auch beim SoC, das Redmi Note 10 ist mit einem Qualcomm Snapdragon 678 ausgestattet. Dazu gibts je nach Modell 4 GB bis 6 GB LPDDR4x-Arbeitsspeicher und 64 GB bis 128 GB Flash-Speicher, der per microSD-Speicherkarte erweitert werden kann. Das Smartphone besitzt eine 13 MP Selfie-Kamera, eine 48 MP Hauptkamera, eine 8 MP Ultraweitwinkel-Kamera und zwei 2 MP Sensoren.

Der Akku fasst 5.000 mAh, geladen wird auch bei diesem Modell mit bis zu 33 Watt. Das Redmi Note 10 ist in Indien schon ab 11.999 INR (ca. 136 Euro) zu haben. Wer sich mit 4 GB respektive 64 GB Speicher nicht begnügen möchte, der bekommt das Topmodell mit 6 GB respektive 128 GB für 13.999 INR (ca. 159 Euro).


Update 13:50 Uhr: Xiaomi hat mittlerweile bestätigt, dass die Redmi Note 10-Serie am 25. März auch in Deutschland auf den Markt kommen soll. Details dazu, welche Modelle hierzulande angeboten werden oder wie viel diese kosten sollen hat das Unternehmen noch nicht genannt. Einem Leaker zufolge könnten die Smartphones in Deutschland aber deutlich teurer als in Indien werden. International gibt es außerdem ein paar Änderungen: Das Redmi Note 10 Pro Max wird hierzulande als Redmi Note 10 Pro vertrieben, das Redmi Note 10S und Redmi Note 10 5G wurden für den globalen Markt zusätzlich vorgestellt.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6652 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Xiaomi enthüllt das Redmi Note 10, Note 10 Pro und Note 10 Pro Max mit spitzenmäßigem Preis-Leistungs-Verhältnis
Autor: Hannes Brecher,  4.03.2021 (Update:  4.03.2021)