Notebookcheck

LG LE50

LG Electronics Werbetext für die LE Serie

LG LE50-5CC9G
LG LE50-5CC9G

Notebook kann jeder? Das LE50-5CC9G kann eine Menge mehr. Das Einsteiger-Notebook bietet Features, die deutlich über die Basics hinausgehen. LAN und WLAN-Ports sind an Bord. Ein Super-Multi-DVD-Brenner, der auch die neuen Dual Layer-Rohlinge brennt. Ein Pentium M Prozessor der 2. Generation mit 1,86 GHz bringt zusammen mit 512MB DDRII-Arbeitspeicher den nötigen Dampf unter die Haube. Die Battery-Miser-Technologie sorgt dabei für extralange Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus.

LG LE50-5C39G

Ausstattung / Datenblatt

LG LE50-5C39GNotebook: LG LE50-5C39G
Prozessor: Intel Pentium M 750
Grafikkarte: ATI Radeon Xpress 200M 128 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024x768 Pixel
Gewicht: 2.7kg
Preis: Euro
Bewertung: 75% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)

Testberichte für das LG LE50-5C39G

75% LE50-5B136G - Kurzatmiger Schönling
Quelle: PC Magazin Deutsch
Das LE50 ist ein hochwertig verarbeitetes Einsteigersystem mit guter Ausstattung und Schwächen im mobilen Einsatz.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

befriedigend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.04.2006
Bewertung: Gesamt: 75%
75% LG LE50
Quelle: PC Go Deutsch
Für sein Geld bekommt der Käufer mit dem LG LE50 ein hervorragend verarbeitetes Gerät mit guter Ausstattung. Dazu gehören ein PentiumMProzessor mit 1,73 GHz, 512 MByte Hauptspeicher sowie eine Radeon-X200-Grafikkarte. Letztere ist zwar schneller als die momentan verfügbaren onboard-Lösungen, doch für Spiele-Fans ist sie nicht leistungsfähig genug.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

75 von 100
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 13.03.2006
Bewertung: Gesamt: 75%
LG LE50
Quelle: c't Deutsch
Obwohl erst vergleichsweise kurz auf dem deutschen Notebook-Markt vertreten, hat der südkoreanische Konzern LG bereits jahrelange Erfahrung im Notebook-Bau gesammelt. Schon während des 2004 gekündigten Joint-Ventures mit IBM hat LG eine eigene Notebook-Serie entworfen und unter dem Namen Xnote hauptsächlich in Südkorea verkauft. So erweist sich das LE50 als ausgereiftes Gerät ohne Kinderkrankheiten. gute Tastatur, gutes Audiosignal samt SPDIF, vergleichsweise hohe 3D-Geschwindigkeit, wahlweise sehr leise, aber mieser VGA-Ausgang, mittelmäßiges Display, schlechte USB-Datenrate, schlechter WLAN-Empfang
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Lüfter sehr leise
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.12.2005

Kommentar

ATI Radeon Xpress 200M: Integrierte (shared Memory) Grafikkarte von ATI basierend auf den X300 Kern. Besserer Treibersupport als z.B. die Intel GMA 900, jedoch kaum spielefähig. Manchmal auch als Mobility Radeon X200 bezeichnet.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafikkarten hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem laufen.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.


750: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.1":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.7 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.


LG: LG Electronics ist ein Unternehmen aus Südkorea und wurde als Goldstar Co., Ltd., 1958 gegründet. Der Konzern bietet Produkte aus den Bereichen Informationstechnik, Unterhaltungselektronik und Mobilfunk sowie Haushaltsgeräte an. LG Electronics ist weltweit der drittgrößte Haushaltsgerätehersteller. Als Notebook-Hersteller hat das Unternehmen mittlere Grösse und wurde erst in der 2. Hälfte 2005 hinsichtlich Marktanteile und getesteter Modelle am deutschsprachigen Markt einem breiteren Publikum bekannt. Nach wie vor werden LG Laptops nicht sehr häufig getestet.

alle aktuellen Testberichte von LG Electronics


75%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

LG Electronics LE50-53B5G

Prozessor: Celeron-M 370 1.50GHz

LG Electronics LE50-5B136G

Prozessor: Pentium-M 740 1.73GHz

LG Electronics LE50-5BB6G

Prozessor: Pentium-M 740 1.73GHz • 512MB (2x 256MB)

LG Electronics LE50-5CC9G

Prozessor: Pentium-M 750 1.86GHz

Herstellerlinks

LG Startseite

Notebook Übersicht

Produktpräsentation der LE Serie

Testberichte für das LG LE50

Preisvergleich

Geizhals.at

LG Electronics LE50

eVendi.de

LG LE50-5B136G

Preistrend.de

LG LE50

Kommentar

ATI Mobility Radeon X200

Diese Grafiklösung ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Pentium M

Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN ist dieser Prozessor auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt (Name für das Paket). Er ist verglichen mit anderen Prozessoren sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Er ist sehr gut bei Integer (Ganzzahlen), hat jedoch leichte Schwächen bei Floating Point (Gleitzahlen) Berechnungen. Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. 2005 war er der bei weitem häufigsten genutzte Mobilprozessor, da er sich für fast alle Anwendungen und auch Subnotebooks eignet. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

15.1 Zoll

15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für mehr als die Hälfte aller Notebooks verwendet. Der Grund der Beliebtheit ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.7 kg

Dieses Notebook liegt in Bezug auf sein Gewicht im Durchschnitt. Die Hälfte aller Laptops wiegt in etwa um die 2900 Gramm und ist noch halbwegs angenehm zu tragen und bietet trotzdem ausreichend Platz für notwendige Komponenten und ein relativ ergonomisches Gehäuse.

Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

LG

LG ist ein internationaler Notebook-Hersteller mittlerer Grösse, der erst in der 2. Hälfte 2005 hinsichtlich Marktanteile und getesteter Modelle am deutschsprachigen Markt einem breiteren Publikum bekannt wurde. LG-Notebooks schaffen es seitdem gelegentlich in Top-Positionen bzgl. der Gesamtwertung. Auffallend gute Bewertungen gibt es bei den Beurteilungen der Leistung der Notebooks.

Ähnliche Laptops

Geräte anderer Hersteller

Toshiba Satellite Pro L20
Radeon Xpress 200M

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Toshiba Satellite L30-10P
Radeon Xpress 200M, Celeron M 440
Benq Joybook A52
Radeon Xpress 200M, Pentium Dual Core T2130
Toshiba Satellite L30-11D
Radeon Xpress 200M, Celeron M 440
Fujitsu-Siemens Amilo Li1718
Radeon Xpress 200M, Core Duo T2450
Toshiba Satellite L20-200
Radeon Xpress 200M, Celeron M 370
Gericom Phantom 31100
Radeon Xpress 200M, Mobile Sempron 3000+
HP Pavilion dv5189
Radeon Xpress 200M, Turion 64 ML-40
Asus X50R
Radeon Xpress 200M, Celeron M 520
Packard Bell EasyNote MZ35
Radeon Xpress 200M, Celeron M 410
Asus F5R
Radeon Xpress 200M, Celeron M 440
Samsung R40-T2250 Masuo
Radeon Xpress 200M, Core Duo T2250
Asus A6Rp
Radeon Xpress 200M, Celeron M 420
Samsung R40-T2300 Caaruza
Radeon Xpress 200M, Core Duo T2300
Samsung R40
Radeon Xpress 200M, Core Duo T2300
Toshiba Tecra A8
Radeon Xpress 200M, Celeron M 420
HP Pavilion dv5046EA
Radeon Xpress 200M, Turion 64 ML-32
Packard Bell EasyNote R0902
Radeon Xpress 200M, Mobile Sempron 3100+
Toshiba Satellite L20
Radeon Xpress 200M, Celeron M 360
Lenovo / IBM Thinkpad R51e
Radeon Xpress 200M, Celeron M 380
HP Pavilion dv5096EA
Radeon Xpress 200M, Turion 64 ML-37
HP Pavilion dv5000z
Radeon Xpress 200M, Mobile Sempron 3300+
HP Pavilion dv5000
Radeon Xpress 200M, Turion 64 ML-32
HP Pavilion ze2371EA
Radeon Xpress 200M, Turion 64 ML-32
Toshiba Satellite L20-155
Radeon Xpress 200M, Celeron M 360
Toshiba Satellite L20-157
Radeon Xpress 200M, Celeron M 360

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Fujitsu-Siemens Amilo A1650G
Radeon Xpress 200M, Mobile Sempron 3300+, 3.2 kg
Asus A9RP
Radeon Xpress 200M, Celeron M 440, 3.3 kg
Fujitsu-Siemens Amilo L1310G
Radeon Xpress 200M, Celeron M 380, 3.2 kg
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > LG LE50
Autor: Stefan Hinum, 16.02.2006 (Update: 14.01.2013)