Test Huawei Ascend G510 Smartphone

Manuel Masiero, 10.07.2013

Hohe Leistung zum kleinen Preis? Preiswert und dennoch leistungsstark - so lassen sich die Versprechen von Huawei zusammenfassen, wenn es um das Ascend G510 geht. Wir haben getestet, ob das schon für 160 Euro erhältliche 4,5-Zoll-Einsteigermodell diesem Anspruch gerecht wird.

Huawei macht beim Ascend G510 markige Versprechen, denn der Hersteller preist das 4,5 Zoll große Smartphone auf seiner Webseite selbstbewusst als „Multitalent mit Wow-Effekt“ an. Trotz eines Straßenpreises, der zum Testzeitpunkt bei gerade einmal um die 160 Euro liegt und daher eine Spar-Ausstattung bei Soft- und Hardware vermuten lässt, will das G510 bei Filmen, Musik und Spielen eine gleichermaßen herausragende Qualität beziehungsweise hohe Leistung abliefern. Doch dem nicht genug: Laut Hersteller soll das G510 außerdem mit einer „Extraportion Akkudauer“ überzeugen und mit seiner 5-Megapixel-Kamera hochwertige Fotos aufnehmen.

Die tatsächliche Hardware-Ausstattung des Ascend lässt zwar keine Überflieger-Leistung erwarten, aber dennoch auf eine solide Vorstellung hoffen. Im Huawei-Smartphone arbeitet der auf 1,2 GHz getaktete Qualcomm-SoC Snapdragon S4 MSM8225, der überwiegend in Einsteigergeräten zum Einsatz kommt. Ihm zur Seite steht der integrierte Grafikchip Qualcomm Adreno 203. Auch bei der Softwareausstattung kann man dem Ascend G510 erst einmal nichts ankreiden, denn es verwendet mit Android 4.1 Jelly Bean eine aktuelle Version des beliebten Smartphone-OS. Ob das Einsteigergerät sich in der Praxis so gut schlägt wie der Hersteller behauptet, zeigt unser Test.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Huawei Ascend G510 besitzt ein 4,5 Zoll großes LC-Display.
Das Huawei Ascend G510 besitzt ein 4,5 Zoll großes LC-Display.
Die profilierte Rückseite soll für besseren Halt der Finger sorgen.
Die profilierte Rückseite soll für besseren Halt der Finger sorgen.

Für die Preisklasse wenig überraschend setzt Huawei beim Ascend G510 auf einen kostengünstigen Plastikrahmen, der Vorder- und Rückseite des Smartphones jedoch stabil zusammenhält. Zudem ist das Gehäuse hochwertig verarbeitet, schließt nahtlos an das 4,5 Zoll große LC-Display an und lässt keinerlei Mängel erkennen. Dennoch ist die Haptik nicht rundum gelungen: An der geriffelten Oberfläche der Gehäuserückseite finden die Finger keinen besonders guten Halt, weshalb das Smartphone relativ leicht aus der Hand rutschen kann.

Unter der Gehäuserückseite verbergen sich der auswechselbare 6,5-Wattstunden-Akku, ein SIM-Karten-Einschub sowie ein weiterer Slot für Micro-SD-Karten. Ebenfalls an der Rückseite angebracht ist die 5-Megapixel-Hauptkamera, die bis zu 2.592 × 1.944 Pixel auflöst. Mit 640 x 480 Bildpunkten lediglich VGA-Qualität produziert dagegen die 0,3-Megapixel-Webcam auf der Vorderseite.

Mit Abmessungen von 9,9 x 65 x 134 Millimeter und einem Gewicht von 150 Gramm unterscheidet sich das Huawei Ascend G510 nicht von anderen Smartphones, die in etwas auf das gleiche Displayformat setzen, so zum Beispiel das Huawei Ascend G600 (4,5 Zoll) oder das Sony Xperia L (4,3 Zoll). Huawei bietet das Ascend G510 in schwarzer und weißer Gehäusefarbe an. Beide sind zum selben Preis erhältlich und besitzen abgesehen vom Farbton die gleiche Ausstattung.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Wie bereits zu Beginn erwähnt, wird das Huawei Ascend G510 mit dem Dual-Core-SoC Snapdragon S4 MSM8225 angetrieben, der sich vor allem bei Smartphones der Einsteigerklasse findet und für eine solide Leistung steht. Die CPU lässt sich laut Spezifikation des Chipherstellers mit bis zu 1,5 GHz Taktfrequenz betreiben, bleibt beim Ascend G510 jedoch unter ihren Möglichkeiten, weil die maximale Taktung hier lediglich 1,2 GHz beträgt. Als Grafikchip dient der Qualcomm Adreno 203, der genügend Leistungsreserven für die aktuelle Generation von Smartphone-Spielen bereitstellt.

Gespart hat Huawei bei der Speicherausstattung des Ascend G510, denn der Testkandidat kann maximal 4 GB Daten speichern, wobei OS, Firmware sowie die vorinstallierte Software bereits knapp 3 GB des Systemspeichers für sich beanspruchen. Damit bleiben magere 1 GB für eigene Daten und Apps übrig. Eine Micro-SD-Karte, mit der sich der Speicherplatz um bis zu weitere 32 GB aufrüsten lässt, wird damit quasi zum Pflichtkauf. Sie passt in den Micro-SD-Slot, der unter der Gehäuserückseite sitzt.

Links: Power-Button, Lautstärkewippe, Micro-USB-Anschluss
Links: Power-Button, Lautstärkewippe, Micro-USB-Anschluss
Rechts: keine Anschlüsse
Rechts: keine Anschlüsse
Oben: 3,5mm-Stereo-Klinke
Oben: 3,5mm-Stereo-Klinke
Unten: Mikrofon
Unten: Mikrofon

Software

Das Huawei Ascend G510 verwendet das Betriebssystem Android 4.1 Jelly Bean. Zusammen mit dem OS sind bereits einige Anwendungen auf dem Smartphone vorinstalliert, vor allem zahlreiche Google-Apps wie Chrome, Gmail, Google+, Play und YouTube. Zusätzlich aufgespielt ist Huaweis neue grafische Benutzeroberfläche EmotionUI 1.0, welche die Bedienung und das App-Management des Android-Gerätes erleichtern soll.

Der aGPS-Sensor arbeitet präzise.
Der aGPS-Sensor arbeitet präzise.

Kommunikation & GPS

Das Huawei-Smartphone unterstützt neben gängigen 3G-Mobilfunkstandards auch alle vier GSM-Frequenzen (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz) und ist somit kommunikationstechnisch sehr vielseitig einsetzbar – die passende SIM-Karte vorausgesetzt kann man mit dem Testkandidaten weltweit fast überall telefonieren. Die Sprachqualität ist einwandfrei - Gesprächsteilnehmer hören sich gegenseitig sehr gut und Verbindungsabbrüche traten während des Tests keine auf.

Mit HSDPA sind im UMTS-Netz bis zu 7,2 Mbit/s möglich, was für zügiges Surfen mehr als ausreicht und die Wartezeiten für umfangreiche Downloads in einem erträglichen Rahmen hält. Die Datenübertragung per HSUPA läuft mit bis zu 5,76 Mbit/s ab. Das WLAN-Modul sendet nach den aktuellen Standards 802.11 b/g/n und überzeugt im Test durch eine ebenso gute wie stabile Sende- und Empfangsleistung. Keinen Grund zur Beanstandung gibt auch der für die Navigation und Positionsbestimmung integrierte aGPS-Sensor, der auch in geschlossenen Räumen schnell mehrere Satelliten findet und eine genaue Ortung vornimmt. Mit an Bord befindet sich außerdem ein NFC-Modul, was eine Seltenheit in dieser Preisklasse darstellt, mangels passender Anwendungen jedoch bestenfalls als nettes, aber nur bedingt brauchbares Gimmick durchgeht.

Kameras & Multimedia

Das Huawei Ascend G510 verfügt über zwei Kameras. Auf der Vorderseite sitzt eine 0,3-Megapixel-Webcam, die mit 640 x 480 Pixel lediglich eine VGA-Auflösung zustande bekommt, was auch in Sachen Qualität allenfalls für Videotelefonie und einfache Schnappschüsse ausreicht. Deutlich mehr darf man von der 5-Megapixel-Hauptkamera auf der Rückseite erwarten (bis zu 2.592 x 1.944 Pixel), zumal Huawei sie als eines der Highlights des G510 anpreist. Dieses Versprechen erfüllt sich nicht ganz. Die Hauptkamera schießt zwar ordentliche Bilder, kann es aber nicht mit den Sensoren von Premium-Modellen wie dem Apple iPhone 5 oder dem Nokia Lumia 920 aufnehmen. Aufgenommene Bildmotive erscheinen einigermaßen originaltreu, jedoch mit blassen Farben und leicht verwaschenen Details, zu denen sich in Innenräumen auch schnell ein deutlich sichtbares Bildrauschen gesellt.

Huawei Ascend G510
Huawei Ascend G510
Huawei Ascend G510
Huawei Ascend G510
Huawei Ascend G510
Huawei Ascend G510
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920

Zubehör & Garantie

Auf opulentes Zubehör muss man beim Ascend G510 verzichten. In der Verpackung finden sich neben dem Smartphone nur ein modulares Netzteil und ein Micro-USB-Kabel. Spezielles Zubehör bietet Huawei in seinem Webshop nicht für den Testkandidaten an, wohl aber allgemein dazu passende Produkte wie In-Ear-Kopfhörer oder ein KFZ-Ladegerät. Die Garantiefrist beträgt 24 Monate.

Eingabegeräte & Bedienung

Die virtuelle Tastatur im Querformat.
Die virtuelle Tastatur im Querformat.

Die Eingabe über die Glasoberfläche des kapazitiven Touchscreens geht reibungslos und mit bis zu fünf Fingern gleichzeitig vonstatten. Auch die drei Softtouch-Tasten reagieren bei jeder getesteten Anwendung schnell und zuverlässig. Direkt nach dem Hochfahren kann es jedoch zu kleinen Verzögerungen kommen, wenn man gleich zu Erscheinen des Startbildschirms Symbole antippt. Weil das G510 im Hintergrund noch Einstellungen lädt, kann das mitunter kurze Wartezeiten zur Folge haben, bis die gewünschte App ausgeführt wird.

Aufgrund des 4,5 Zoll großen Displays lässt sich die virtuelle Tastatur besonders im Querformat komfortabel bedienen. Dabei dauert das automatische Drehen der Anzeige aber mitunter recht lange und das G510 verwendet im Browser für das Bildschirm-Keyboard auch bei deutscher Spracheinstellung ein QWERTY- statt wie üblich ein QWERTZ-Layout. Praktisch ist dafür die Belegung der Leertaste im Browser, die in der Standardeinstellung kein Leerzeichen, sondern ein „.com“ in das Textfeld einfügt und somit ein schnelleres Eingeben von entsprechenden URLs erlaubt.

Display

Wie wir testen - Display

Bei einem günstigen Smartphone wie dem Ascend G510 erwartet man in puncto Display nicht unbedingt Glanzleistungen. Nicht so beim Huawei, dessen 4,5 Zoll großer LCD-Bildschirm im Testlabor mit guten Messwerten zu überzeugen weiß, allen voran der Helligkeit. Mit einer Luminanz von 369 cd/m² übertrifft das Ascend G510 viele ähnlich ausgestattete Smartphones der Einsteigerklasse deutlich. Am nächsten, aber messtechnisch bereits mit einigem Abstand kommen dem Testkandidaten in dieser Disziplin noch das Huawei Ascend Y300 (289,8 cd/m²) und das Nokia Lumia 520 (287,1 cd/m²). Um einiges dunkler sind dagegen die Displays des LG P710 Optimus L7 II (258,0 cd/m²) und des Huawei Ascend G600 (236,3 cd/m²).

358
cd/m²
362
cd/m²
327
cd/m²
369
cd/m²
367
cd/m²
329
cd/m²
368
cd/m²
349
cd/m²
323
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 369 cd/m²
Durchschnitt: 350.2 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 367 cd/m²
Schwarzwert: 0.47 cd/m²
Kontrast: 781:1

Im Gegensatz zur überdurchschnittlichen Luminanz bedeutet der Schwarzwert von 0,47 cd/m² einen Rückfall ins Mittelmaß, doch insgesamt kommt das Smartphone immer noch auf ein gutes Kontrastverhältnis von 781:1. Hier schneiden der Huawei-Kollege Ascend G600 (835:1) und vor allem das LG P710 Optimus L7 II (1.075:1) besser ab.

Unsere Messungen mit Kolorimeter und CalMan-Software offenbaren leichte Schwächen bei der Farbdarstellung. Insgesamt bewegen sich die Abweichungen von den Idealwerten des sRGB-Farbraums mit einem durchschnittlichen DeltaE von 5,2 aber noch im verträglichen Rahmen. Die objektiv ermittelten Messwerte decken sich allerdings nicht ganz mit dem subjektiven Eindruck vom LC-Display, denn Inhalte von Webseiten sowie Bilder und Spiele stellt das Ascend G510 in kräftigen und leuchtenden Farben dar. Die geringe Auflösung von 854 x 480 Pixel lässt aber besonders Fotos und Videos mitunter unscharf erscheinen.

Farbwiedergabe
Farbwiedergabe
Farbtreue
Farbtreue
Graustufen
Graustufen
Farbsättigung
Farbsättigung
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Durch seine große Helligkeit eignet sich das 4,5 Zoll große Display des Huawei Ascend G510 ohne weiteres für den Außeneinsatz, wird dabei aber wie viele andere Smartphones von seiner spiegelnden Oberfläche ausgebremst. Die Beeinträchtigungen halten sich unter freiem Himmel jedoch in relativ engen Grenzen. Einzig bei starkem Lichteinfall und bei ungünstigen Blickwinkeln sieht man buchstäblich nichts mehr vom Geschehen auf dem Bildschirm.

Blickwinkel Huawei Ascend G510
Blickwinkel Huawei Ascend G510

Auch bei größeren Blickwinkeln bleibt der Inhalt des Displays einwandfrei erkennbar. Die Lesbarkeit von Texten leidet aus diesen Perspektiven genauso wenig wie die Farbdarstellung von Bildern. Auch bei extremen Seitenansichten lassen sich keine abgedunkelten oder invertierten Bildschirmbereiche erkennen, selbst die Farben werden in diesem Fall weiterhin unverfälscht dargestellt. Den mit Abstand größten Einfluss auf die Lesbarkeit hat die spiegelnde Oberfläche des Displays, deren Lichtreflexionen den Bildschirminhalt bei größeren Blickwinkeln schnell komplett überstrahlen können.

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Das Huawei-Smartphone wird vom Qualcomm-SoC Snapdragon S4 MSM8225 befeuert, der auf zwei mit jeweils 1,2 GHz getaktete Prozessorkerne zurückgreifen kann. Der Dual-Core-CPU zur Seite stehen der integrierte Grafikchip Qualcomm Adreno 203 und 512 MB RAM. Mit diesem Gesamtpaket platziert sich das Ascend G510 nicht nur preislich, sondern auch bezogen auf die Gesamtperformance in der Einsteigerklasse. Im normalen Betrieb spielen solche Kategorisierungen jedoch keine Rolle, denn der Testkandidat reagiert fast durchwegs schnell auf Eingaben und lässt sich flüssig bedienen.

Bei den synthetischen Benchmarks liegt das Ascend G510 nahezu auf gleicher Höhe mit Smartphones, die in der gleichen Preis- und Leistungsklasse spielen. Einzig das LG P710 Optimus L7 II kann insgesamt gesehen einen minimalen Performance-Vorsprung herausholen, der sich in der Praxis jedoch nicht bemerkbar machen dürfte.

AnTuTu Benchmark v3 - Total Score
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
6932 Points ∼19%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
6342 Points ∼18% -9%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
6068 Points ∼17% -12%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
6956 Points ∼19% 0%
NenaMark2
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
31.3 fps ∼47%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
33.6 fps ∼50% +7%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
31 fps ∼46% -1%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
28.5 fps ∼42% -9%
Geekbench 2 - 32 Bit - Total Score
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
542 Points ∼4%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
549 Points ∼4% +1%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
489 Points ∼4% -10%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
753 Points ∼6% +39%
Smartbench 2012
Productivity Index
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2426 points ∼23%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2205 points ∼21% -9%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2117 points ∼20% -13%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2567 points ∼25% +6%
Gaming Index
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1725 points ∼38%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1951 points ∼43% +13%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1766 points ∼39% +2%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1745 points ∼39% +1%

Die Browser-Benchmarks liefern ein ähnliches Bild: Auch hier liegt das Huawei-Smartphone nahezu gleichauf mit Konkurrenten aus dem direkten Umfeld. Eine Ausnahme bildet lediglich der Browsermark 2.0, bei dem das Ascend G510 klar vorne liegt und das Huawei Ascend Y300 deutlich überflügelt.

Browsermark
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1569 points ∼22%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
479 points ∼7% -69%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1311 points ∼18% -16%
Nokia Lumia 520
Adreno 305, S4 Plus MSM8227, 8 GB SSD
1351 points ∼19% -14%
Google V8 Ver. 7 - Google V8 Ver. 7 Score
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
805 Points ∼4%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
755 Points ∼4% -6%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
802 Points ∼4% 0%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
901 Points ∼5% +12%
Nokia Lumia 520
Adreno 305, S4 Plus MSM8227, 8 GB SSD
446 Points ∼2% -45%
Sunspider
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2029.7 ms * ∼19%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2486.6 ms * ∼24% -23%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
2318.8 ms * ∼22% -14%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
1806.7 ms * ∼17% +11%
Nokia Lumia 520
Adreno 305, S4 Plus MSM8227, 8 GB SSD
2179.6 ms * ∼21% -7%

* ... kleinere Werte sind besser

Bei der Schreib- und Leseleistung zeigt das Ascend G510 eine Leistung, die sich im üblichen Rahmen bewegt. Das Nachsehen hat hier wiederum das Huawei Ascend Y300, während das LG P710 Optimus L7 II und das Huawei Ascend G600 mit zufälligen 4 KB-Schreiboperationen besonders gut zurechtkommen.

AndroBench 3
Sequential Read 256KB
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
32.03 MB/s ∼19%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
32.51 MB/s ∼19% +1%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
12.07 MB/s ∼7% -62%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
31.16 MB/s ∼19% -3%
Sequential Write 256KB
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
5.8 MB/s ∼10%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
3.98 MB/s ∼7% -31%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
4.26 MB/s ∼7% -27%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
6.3 MB/s ∼11% +9%
Random Read 4KB
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
5.49 MB/s ∼26%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
7.63 MB/s ∼36% +39%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
4.68 MB/s ∼22% -15%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
7.89 MB/s ∼38% +44%
Random Write 4KB
Huawei Ascend G510
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
0.21 MB/s ∼7%
LG P710 Optimus L7 II
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
0.2 MB/s ∼7% -5%
Huawei Ascend Y300
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
0.19 MB/s ∼7% -10%
Huawei Ascend G600
Adreno 203, S4 Play MSM8225, 4 GB Flash
0.22 MB/s ∼8% +5%

Spiele

Spiele machen auf dem Ascend G510 Spaß, was in erster Linie am großen 4,5-Zoll-Display und der ordentlichen CPU-/GPU-Rechenleistung liegt. Grafisch eher einfache Games wie Angry Birds oder Zombiewood bringt das Smartphone durchwegs flüssig auf den Bildschirm. Nur bei anspruchsvollen Titeln wie Iron Man 3, Real Racing 3 oder Shadowgun: Dead Zone können sich mitunter leichte Ruckler einschleichen, durch die sich Kommandos etwas verzögern. Einen entscheidenden Einfluss auf die Spielbarkeit hat das jedoch nicht.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Mit einer maximalen Betriebstemperatur von 39,9 Grad Celsius bewegt sich das Ascend G510 absolut im grünen Bereich, was die Wärmeentwicklung betrifft. Im Idle-Zustand ist das Gerät noch einmal deutlich kühler und kommt hier auf nur 29,8 Grad Celsius. Die Konkurrenz behält einen ähnlich kühlen Kopf, wobei das LG P710 Optimus L7 II im direkten Vergleich etwas besser abschneidet (maximal 36,1 Grad Celsius).

Max. Last
 33.1 °C32.8 °C38.3 °C 
 34.1 °C33.6 °C39.9 °C 
 33.3 °C34.4 °C39.7 °C 
Maximal: 39.9 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
34.8 °C33.2 °C31.6 °C
35.8 °C33.3 °C32.1 °C
36.9 °C34.3 °C32.2 °C
Maximal: 36.9 °C
Durchschnitt: 33.8 °C
Netzteil (max.)  36.3 °C | Raumtemperatur 23.0 °C | Voltcraft IR-350

Lautsprecher

Der Mono-Lautsprecher des Ascend G510 ist wie erwartet kein Klangwunder, zumal er aktustisch keine Mitten und Bässe abbilden kann. Zwar prangt auf der Gehäuserückseite deutlich sichtbar das DTS-Logo, doch es gibt so gut wie keine klanglichen Verbesserungen, wenn man dieses Mehrkanal-Tonsystem in der Musik-App zuschaltet. Der Sound wirkt dann etwas voller, doch der Effekt ist letztlich minimal – wer nicht sehr genau hinhört, bemerkt keinen Unterschied.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der Dual-Core-SoC Snapdragon S4 MSM8225 geht sehr genügsam mit der verfügbaren Akkukapazität um. Das Smartphone zieht im Idle-Zustand nur zwischen 0,3 und 0,8 Watt Leistung und unter Last zwischen 2,6 und 3,0 Watt. Ähnlich Strom sparend gehen vergleichbar ausgestattete Geräte zu Werke, etwa das LG P710 Optimus L7 II (maximal 3,6 Watt) oder das Huawei Ascend G600 (2,8 Watt).

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.0 / 0.1 Watt
Idle 0.3 / 0.5 / 0.8 Watt
Last 2.6 / 3.0 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Aufgrund der durchschnittlichen, aber keineswegs überragenden elektrischen Ladung des Akkus von 1.750 mAh landet das Ascend G510 bei der Laufzeit nur auf einem Mittelfeldplatz. Bei höchster Bildschirmhelligkeit und allen aktivierten Funktechnologien (minimale Laufzeit) schafft das Huawei 3 Stunden und 6 Minuten, eine für dieses Testszenario normale Zeit. Beim Test der maximalen Laufzeit (minimale Bildschirmhelligkeit, bis auf WLAN alle Funkverbindungen deaktiviert) hält das Huawei 15 Stunden und 54 Minuten durch. Deutlich besser sind hier das Huawei Ascend Y300 (28 Stunden 36 Minuten), das Huawei Ascend G600 (21 Stunden 12 Minuten) und das Nokia Lumia 520 (17 Stunden 5 Minuten).

Der WLAN-Test (Displayhelligkeit von 150 cd/m², skriptgesteuerter Aufruf von Webseiten alle 40 Sekunden) bildet das Nutzungsverhalten realitätsnah ab. Hier erreicht das Ascend G510 8 Stunden und 46 Stunden. Besser sind hier wiederum das Huawei Ascend Y300 (14 Stunden 2 Minuten), das Nokia Lumia 520 (12 Stunden 56 Minuten) und das Huawei Ascend G600 (09 Stunden 30 Minuten). Den kürzesten Atem hat das LG P710 Optimus L7 II mit 6 Stunden und 56 Minuten.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
15h 54min
Surfen über WLAN
8h 46min
Last (volle Helligkeit)
3h 06min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Huawei hat beim Ascend G510 nicht zu viel versprochen. Trotz eines Sparpreises von aktuell etwa 160 Euro bringt das Einsteiger-Gerät alles mit, was man von einem guten Smartphone erwarten kann. Auf Hardwareseite sind das die hochwertige Verarbeitung, das mit 4,5 Zoll sehr große und außerdem leuchtstarke LC-Display sowie die zahlreichen Kommunikationsmodule. Zudem überzeugt der Testkandidat durch eine insgesamt reibungslose Bedienung und bringt mit Android 4.1 Jelly Bean samt zahlreichen vorinstallierten Apps bereits alle wichtigen Software-Werkzeuge mit, um sofort loslegen zu können.

Da im Ascend G510 mit dem Snapdragon S4 MSM8225 nicht der potenteste Dual-Core-SoC werkelt, muss man leichte Kompromisse eingehen, die aber allesamt nicht groß ins Gewicht fallen. So kann es insbesondere direkt nach dem Hochfahren passieren, dass Apps etwas zeitverzögert starten. Auch in grafisch sehr anspruchsvolle Spiele kann sich der ein oder andere Ruckler einschleichen. Die integrierten Kamera-Sensoren sind definitiv kein Highlight, allerdings gelingen der 5-Megapixel-Hauptkamera durchaus brauchbare Aufnahmen.

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Huawei Ascend G510. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.
Huawei Ascend G510. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.

Datenblatt

Huawei Ascend G510

:: Prozessor
:: Speicher
512 MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
4.5 Zoll , 854x480 Pixel, Kapazitiv, Multitouch, LCD, IPS, FWVGA LC-Display mit 11.5 cm Diagonale, spiegelnd: ja
:: Festplatte
4 GB Flash, 4 GB , 1.1 GB verfügbar
:: Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Kopfhörerbuchse, Card Reader: Micro-SD-Card bis 32 GB, Sensoren: Geschwindigkeitsensor, Näherungssensor, Umgebungslicht, Kompass,
:: Netzwerkverbindungen
802.11 b/g/n (b g n ), 2.1 EDR Bluetooth, GSM-Quadband (850, 900, 1800, 1900 MHz), UMTS-Dualband (900, 2100 MHz), DLNA, NFC
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.9 x 64.7 x 134
:: Gewicht
0.15 kg Netzteil: 0.06 kg
:: Akku
6.5 Wh Lithium-Ion, 1.750 mAh
Telefonieren 2G (laut Hersteller): 350 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 320 h, Standby 2G (laut Hersteller): 320 h, Standby 3G (laut Hersteller): 340 h
:: Preis
220 Euro
:: Betriebssystem
Android 4.1 Jelly Bean
:: Sonstiges
Webcam: 0.3 MP (640x480 Pixel), Hauptkamera 5 MP (2592×1944 Pixel) mit LED-Blitz und Videolicht, Lautsprecher: Mono, Tastatur: virtuell, Tastatur-Beleuchtung: nein, USB-Kabel, Netzteil, 24 Monate Garantie

 

Huawei veranschlagt das Einsteiger-Smartphone Ascend G510 auf 220 Euro.
Huawei veranschlagt das Einsteiger-Smartphone Ascend G510 auf 220 Euro.
Die profilierte Gehäuserückseite besteht wie das übrige Chassis aus Plastik.
Die profilierte Gehäuserückseite besteht wie das übrige Chassis aus Plastik.
Die Hauptkamera löst 5 Megapixel auf und macht brauchbare Aufnahmen.
Die Hauptkamera löst 5 Megapixel auf und macht brauchbare Aufnahmen.
Die Webcam bringt mit 0,3 Megapixel Auflösung dagegen nur VGA-Qualität zustande.
Die Webcam bringt mit 0,3 Megapixel Auflösung dagegen nur VGA-Qualität zustande.
Das Mehrkanal-Tonsystem soll den Klang verbessern, zu hören ist davon allerdings fast nichts.
Das Mehrkanal-Tonsystem soll den Klang verbessern, zu hören ist davon allerdings fast nichts.
Im Inneren des Ascend G510 verbergen sich neben dem SIM-Karten-Einschub und einem Slot für Micro-SD-Karten ...
Im Inneren des Ascend G510 verbergen sich neben dem SIM-Karten-Einschub und einem Slot für Micro-SD-Karten ...
... auch der auswechselbare Lithium-Ionen-Akku mit 6,5 Wattstunden.
... auch der auswechselbare Lithium-Ionen-Akku mit 6,5 Wattstunden.
Das Ascend G510 gibt es auch mit weißem Gehäuse.
Das Ascend G510 gibt es auch mit weißem Gehäuse.
Der Lieferumfang des Smartphones fällt bescheiden aus.
Der Lieferumfang des Smartphones fällt bescheiden aus.
In der Verpackung enthalten sind neben dem Ascend G510 lediglich ein modulares Netzteil und ein Micro-USB-Kabel.
In der Verpackung enthalten sind neben dem Ascend G510 lediglich ein modulares Netzteil und ein Micro-USB-Kabel.
Das LC-Display erkennt bis zu fünf Fingereingaben gleichzeitig.
Das LC-Display erkennt bis zu fünf Fingereingaben gleichzeitig.
Bei maximaler Auslastung hält der Akku rund 3 Stunden durch.
Bei maximaler Auslastung hält der Akku rund 3 Stunden durch.
Trotz nur durchschnittlicher Leistung arbeitet es sich mit dem G510 fast durchwegs flüssig.
Trotz nur durchschnittlicher Leistung arbeitet es sich mit dem G510 fast durchwegs flüssig.
Eine umfangreiche Sammlung von Google-Apps ist vorinstalliert.
Eine umfangreiche Sammlung von Google-Apps ist vorinstalliert.
Die grafische Benutzeroberfläche EmotionUI 1.0 soll für einen höheren Bedienkomfort sorgen.
Die grafische Benutzeroberfläche EmotionUI 1.0 soll für einen höheren Bedienkomfort sorgen.

Ähnliche Geräte

Notebooks eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

» Test Huawei Ascend G525 Smartphone
Snapdragon S4 Play MSM8225Q

Notebooks mit der selben Grafikkarte

» Test Nokia X Smartphone
Snapdragon S4 Play MSM8625Q, 4.0", 0.129 kg
» Test HTC Desire 500 Smartphone
Snapdragon 200 8225Q, 4.3", 0.123 kg
» Test LG P710 Optimus L7 II Smartphone
Snapdragon S4 Play MSM8225, 4.3", 0.118 kg
» Test Huawei Ascend Y300 Smartphone
Snapdragon S4 Play MSM8225, 4", 0.13 kg

Notebooks mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

» Test Kazam Thunder Q4.5 Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6582

Links

Preisvergleich

Pro

+Helles LC-Display
+NFC-Modul
+GSM-Quadband
+5-Megapixel-Kamera
+Austauschbarer Akku
+Bis zu 32 GB Speichererweiterung durch Micro-SD-Karte
+Gute Performance
+Geringe Temperatur
+Ordentliche Akkulaufzeit
+Sehr preiswert
 

Contra

-Geringe Auflösung
-Spiegelndes Display
-Kein stabiler Halt trotz geriffelter Rückseite
-Nur 1 GB freier Speicher
-Mitunter leichte Ruckler beim Navigieren und Spielen

Shortcut

Was uns gefällt

Trotz wenig performanter Hardware und durchschnittlichen Benchmarkergebnissen gibt es beim Ascend G510 so gut wie keine Performanceengpässe. Nur ab und an kann es bei Spielen oder auf der Android-Benutzeroberfläche zu kleinen Rucklern kommen.

Was wir vermissen

Das LC-Display ist mit 4,5 Zoll zwar angenehm groß, könnte aber eine etwas höhere Auflösung vertragen. Die 5-Megapixel-Hauptkamera bringt nur eine durchschnittliche Bildqualität zustande.

Was uns verblüfft

Das Huawei Ascend G510 ist trotz seines niedrigen Preises ein vollwertiges Smartphone, bei dessen Soft- und Hardwareausstattung es an keiner entscheidenen Stelle mangelt.

Die Konkurrenz

Huawei Ascend G600
Huawei Ascend Y300
LG P710 Optimus L7 II
Nokia Lumia 520

Bewertung

Huawei Ascend G510
05.08.2013 v3
Manuel Masiero

Gehäuse
80%
Tastatur
51%
Pointing Device
88%
Konnektivität
42%
Gewicht
100%
Akkulaufzeit
95%
Display
84%
Leistung Spiele
27%
Leistung Anwendungen
46%
Temperatur
84%
Lautstärke
100%
Auf- / Abwertung
72%
Durchschnitt
72%
85%
Smartphone *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Huawei Ascend G510 Smartphone
Autor: Manuel Masiero (Update: 11.02.2014)