Test Toshiba Satellite A100-979

Schon vor einiger Zeit hatten wir das Vergnügen, das A100-153 mit der damals brandneuen Core Duo CPU zu testen. Nun tritt das kompakte und schmucke Satellite A100-979 mit Core 2 Duo und Geforce 7600 die Nachfolge an.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Design des A100 ist vergleichbar mit dem Geschmack von Coca Cola. So wie der dunkle Drank nahezu jedem wohl bekommt, so wird auch die Gestaltung des A100 wahrscheinlich kaum Kritiker finden. Das Gerät wirkt aufgeräumt und übersichtlich, dennoch aber keinesfalls langweilig. Sanfte Formen und dezente Farbtöne verleihen dem Notebook einen Hauch von Eleganz.

Das Toshiba Satellite A100-979 sieht nicht nur fein aus, es kann auch durch Verarbeitungsqualität und Robustheit punkten. Die überaus robuste Bodenwanne und die silbrig gefärbte Abdeckung sind scheinbar nahtlos aneinandergefügt. Das Gerät kann bedenkenlos an der Vorderkante angehoben werden, ohne dass dem Gehäuse auch nur ein mickriges Knarren entweicht. Mögliche Verwindungen wurden kaum beobachtet.

Als einziger verarbeitungstechnischer Mangel sind zwei kurze Spalten links und rechts oberhalb der Tastatur anzumerken, deren Abstand etwas unterschiedlich ausgefallen ist. Von der Auffälligkeit her ist das aber vergleichbar, mit dem letzten unauffindbaren Unterschied in den kleinen doppelten Suchbildchen, die man in zahlreichen Tageszeitungen findet…

Das Display ist relativ formstabil ausgeführt. An der Rückseite lässt sich die Kunststoffabdeckung jedoch im Gegensatz zum restlichen Gehäuse deutlich eindrücken. Die Scharniere wirken robust, lassen aber ein leichtes, wenn auch vernachlässigbares Wackeln zu.

Wie viele andere Toshiba Kollegen ist auch das Satellite A100-979 mit einem Doppelhaken Verschluss ausgestattet, der das Display absolut fest und unverrückbar im geschlossenen Zustand hält. Mit Hilfe des besonders griffig ausgeführten Schiebers läst sich das Display auch wieder mühelos öffnen.

Die Anschlüsse wirken auf den ersten Blick rund um das ganze Gehäuse verteilt, bei genauer Betrachtung scheinen sie dann aber genau dort zu liegen wo man sie benötigt.

An der rechten Seite findet man vor dem DVD Multi Laufwerk 2 USB 2.0 Ports und den WLan Schalter. Im hinteren Bereich sind der Kensington Lock und ein Modem Port angebracht.
Die Rückseite ist nahezu vollständig durch den Akku belegt. Obwohl diese Anordnung oft kritisiert wird, da Anschlüsse dadurch an den Seiten nach Vorne wandern, hat diese Positionierung den Vorteil, dass das Einsetzen von größeren Akkus ohne Probleme möglich wird. So ist zum Beispiel auch ein 9 Zellen Akkupack mit einer um 50% größeren Kapazität erhältlich.
Neben dem Akku findet man 2 weitere USB 2.0 Ports die sich sehr gut zum dauerhaften Anschluss von Peripheriegeräten eignen, einen LAN Anschluss und den Netzanschluss.
An der Linken Geräteseite ist wiederum im hinteren Bereich ein VGA Port zum Anschluss eines externen Monitors platziert. Im vorderen Bereich findet man dann noch einen S-Video Ausgang, einen Firewire Anschluss, einen ExpressCard Steckplatz und einen PCCard Slot TypII.

Schnittstellen linke Seite
Schnittstellen
Schnittstellen rechte Seite
Schnittstellen Vorderseite
Schnittstellen Hinterseite

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Das Toshiba Satellite A100-979 verfügt aufgrund der etwas abgerückten Cursortasten und Funktionstasten über eine besonders übersichtliche Tastatur. Die Tasten weisen bis auf die linke Shift Taste, die für meinen Geschmack etwas zu schmal ausgefallen ist, alle eine normale und gute Größe auf. Dazu gehört auch eine Enter Taste über zwei Zeilen, die man auch mit etwas Schwung aus einiger Distanz noch gut trifft…

Das Tippgefühl der Tasten wirkte gut. Auffällig war ein doch deutlich mögliches Durchbiegen der Tastatur über die gesamte Fläche hinweg. Das Tippgeräusch wirkt angenehm und weist einen leicht dumpfen Klang auf.

Links neben der Tastatur sind einige Zusatztasten angeordnet, die sich zwar gut in das Gesamterscheinungsbild einfügen jedoch etwas unbequem zu bedienen sind, da sie im Gehäuse versenkt sind.

Das Touchpad bleibt bei der Bedienung ohne jegliche negative Auffälligkeiten. Grund zur Kritik könnten unter Umständen die Tasten mit einem etwas hohen Druckwiderstand oder die relativ tief im Gehäuse versenkte Lage des Pads geben.

Touchpad
Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Farbdiagramm

Beim A100-153 gab besonders die geringe Helligkeit des Displays Anlass zur Kritik. Wie im Vorgängermodell wurde auch im A100-979 ein spiegelndes 15,4 Zoll WXGA Display mit einer Auflösung von 1280x800 Pixel verbaut. Die Helligkeitsmesswerte fielen aber beim aktuellen Gerät deutlich besser aus. Maximal konnten wir eine Helligkeit von 138,0 cd/m² messen. Damit liegt das A100-197 zwar nicht im Spitzenfeld, aber für Indoor Arbeiten reicht dieser Wert allemal. Die Ausleuchtung betrug gute 80,4%.

Obwohl die Farbwiedergabe subjektiv ok wirkt, zeigt das Messdiagramm eine deutliche Abweichung der blauen Farbkurve, also eine zu geringe Gewichtung der Blautöne. Der maximale Kontrast des Displays lag im Test bei 222,3:1. Ein vergleichsweise durchaus akzeptables Ergebnis. 

Im Freien kann das A100-979 insbesondere bei guten Lichtverhältnissen nur mit Bauchweh benutzt werden. Einerseits scheint die Displayhelligkeit etwas zu niedrig zu sein und andererseits spiegelt das Display doch deutlich.

Der maximale Betrachtungswinkel wird im horizontalen Bereich vor allem durch auftretende Spiegelungen begrenzt. Im vertikalen Bereich kommt es außerhalb eines annehmbaren Arbeitsbereiches zu einer starken Verdunklung bzw. Aufhellung des Displays.

Im Bezug auf die Reaktionsgeschwindigkeit des Displays kann das Satellite A100-979 mit erreichter Stufe 6 im Pixperan Lesbarkeitstest als durchschnittlich eingestuft werden.

126.4
cd/m²
138.0
cd/m²
128.9
cd/m²
123.4
cd/m²
133.4
cd/m²
123.8
cd/m²
111.0
cd/m²
124.5
cd/m²
123.5
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
Maximal: 138.0 cd/m²
Durchschnitt: 125.9 cd/m²
Ausleuchtung: 80 %
Schwarzwert: 0.6 cd/m²
Kontrast: 222:1
Blickwinkelstabilität.

Im 3D Bereich bringt das Satellite A100-979 vergleichbare Leistung wie Klassenkonkurrenten mit ähnlicher Ausstattung (X1600, Geforce 7600 und vergleichbare CPU) und kann sich sogar knapp an die Spitze schieben.

Im Anwendungsbereich siedelt sich das Gerät im guten Mittelfeld an. Leistungsprobleme wird es mit dem Notebook in absehbarer Zeit nicht geben, darauf weist auch der kleine Aufkleber am Gerät „Windows Vista Capable“ hin. Bei aktuellen Gmes muss man unter Umständen schon mal etwas kürzer treten und die Auflösung bzw. die Details etwas nach unten schrauben.

Anhand der Messergebnisse ist außerdem die 160GB Festplatte von Fujitsu aufgefallen. Diese arbeitet mit 4200 Upm und weist etwas längere Zugriffszeiten und niedrigere Übertragungsraten als 5400 Upm Modelle auf.

Nähere Informationen zur Grafikkarte finden Sie hier bzw. in unserem Vergleich mobiler Grafikkarten. Detailinformationen zur Core 2 Duo T5600 CPU finden Sie hier.

Besuchen Sie auch unsere Benchmarkliste mobiler Prozessoren bzw. die Benchmarkliste mobiler Grafikkarten, um das Gerät mit anderen Konfigurationen zu vergleichen.

Benchmarkvergleich 3DMark
Benchmarkvergleich
Benchmarkvergleich PCMark
3D Mark
3DMark 2001SE18748 Punkte
3DMark 038095 Punkte
3DMark 053361 Punkte
3DMark 06
 
2124 Punkte
Hilfe
3DMark 06 im Vergleich
Sony Vaio VGN-TX2XP/B (min)
 753,
49
   ...
Chiligreen Teimos CU MJ355
 P8600, GeForce 9600M GS
2102
Asus Transformer Book T100TA-C1-GR
 Z3740, HD Graphics (Bay Trail)
2108
Toshiba Satellite A100-979
 T5600, GeForce Go 7600
2124
Asus A8Jp
 T7200, Mobility Radeon X1700
2139
Apple MacBook 2009-10
 P7550, GeForce 9400M (G) / ION (LE)
2148
   ...
Alienware M18x R2 (max)
 3920XM, Radeon HD 7970M Crossfire
29496
PC Mark
PCMark 045902 Punkte
PCMark 054033 Punkte
Hilfe
PCMark 05 im Vergleich
Acer Aspire One 751 (min)
 Z520, Graphics Media Accelerator (GMA) 500
692
   ...
Fujitsu-Siemens Amilo Pi 2530
 T7100, Mobility Radeon HD 2300
4026
Toshiba Satellite P100-102
 T2400, GeForce Go 7600
4027
Toshiba Satellite A100-979
 T5600, GeForce Go 7600
4033
Samsung Aura Damali
 T7100, GeForce 8400M GS
4040
Lenovo ThinkPad R61
 T7100, Quadro NVS 140M
4047
   ...
Fujitsu Celsius H710 WXP11DE (max)
 2820QM, Quadro 1000M
13842
160 GB - 4200 rpm
Minimale Transferrate: 15.6 MB/s
Maximale Transferrate: 32 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 25.4 MB/s
Zugriffszeit: 20.1 ms
Burst-Rate: 78.7 MB/s
CPU Benutzung: 3 %

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Beim Toshiba Satellite A100-979 konnten wir ein interessantes Phänomen beobachten: Das Gerät weist scheinbar genau 2 Drehzahlstufen auf. Eine für den Idle bzw. Office Betrieb und eine zweite für den Betrieb unter Last.
Sollte man nun meinen die Geräuschkulisse sei unerträglich, so liegt man völlig falsch. Zwar beträgt die gemessene Lautstärke im Idle Modus 36,0 dB, so wird dies aber aufgrund des rauschenden Lüftergeräusches nicht als störend wahrgenommen. Unter Last dreht dann der Lüfter hoch und verursacht dabei eine Lautstärke von 39,6 die auch durchaus noch vertretbar ist.

Lautstärkediagramm

Idle 36.0 / 39.6 / 39.6 dB(A)
HDD 36.1 dB(A)
DVD 38.7 / dB(A)
Last / 39.6 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das Gerät erwärmte sich an der Oberseite insgesamt nur mäßig. Während im Bereich der Handballenauflagen und des Touchpads lediglich Temperaturen von um die 30°C gemessen wurden, konnte links neben der Tastatur eine etwas stärkere Erwärmung mit bis zu 39,8°C festgestellt werden.
An der Unterseite lag die gemessene Maximaltemperatur bei 40,9°C und befindet sich damit nur knapp über der maximalen Temperatur an der Oberseite.

Upper side

palmwrist: 30.3°C max: 39.8°C avg: 33.1°C hotspot: Links neben der Tastatur

Bottom side

max: 40.9°C avg: 34.8°C hotspot: Mitte, rechter Rand

environment: 22.5

Lautsprecher

Die Harman/Kardon Speaker im Toshiba Satellite A100-979 konnten mit absolut sauberem und vollen Klang vollends überzeugen. Dabei kamen wir schnell in Versuchung die Lautstärke immer höher und höher zu drehen und mussten dabei feststellen, dass in dieser Hinsicht leider schon etwas zu früh Schluss war…

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Das A100-797 ist mit einem 6 Zellen Lithium-Ionen Akku ausgestattet. Alternativ dazu hat Toshiba auch einen 9 Zellen Akku im Angebot, der dann 6000 mAh fasst und mit dem etwa um 50% längere Laufzeiten zu erwarten sind.
Mit dem 4000 mAh Akku im Gerät konnten wir eine minimale Laufzeit von knapp über einer Stunde und einer maximalen Laufzeit von etwa 2h Stunden ermitteln. Auch die Laufzeit bei DVD Wiedergabe fiel mit knapp 1,5 Sunden nicht wirklich überwältigend aus.

Stromverbrauch

Ohne Last (Idle), min. Helligkeit, ohne WLAN: 32.6 Watt
+ max. Helligkeit: 35.8 Watt
+ WLAN: 36.7 Watt
Volllast (+WLAN, max Helligkeit): max. 62.0 Watt

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
1h 55min
DVD
1h 25min
Last (volle Helligkeit)
1h 9min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Toshiba Satellite A100-979

Das Toshiba Satellite A100-979 konnte nicht nur durch ausgezeichnete Verarbeitung und Materialqualität, sondern auch mit gutem und durchdachtem Design überzeugen.

Auch die Tastatur des Gerätes erwies sich aufgrund des übersichtlichen Layouts und des guten Tippgefühls als benutzerfreundlich.

Beim Display des Gerätes handelt es sich zwar nicht um eines der hellsten verfügbaren, reicht aber dennoch zur problemlosen Anwendung in Innenräumen. Im Freien konnte das Display nicht wirklich überzeugen.
Die erreichten Werte bei der Ausleuchtungsverteilung als auch beim Kontrast können durchaus zufrieden stellen. Die Schwäche des Displays liegt ganz klar in einer etwas eingeschränkten Blickwinkelstabilität, die auch durch das spiegelnde Panel negativ beeinflusst wird.

Obwohl der Lüfter auch im Idle Modus ständig läuft, fällt dieser aufgrund seines Eigengeräusches kaum ins Ohr. Die gemessenen Oberflächentemperaturen bleiben ohne allzu große Auffälligkeiten.

Unser Testgerät war mit dem Standard 4000 mAh Akku ausgerüstet. Die damit erreichbaren Akkulaufzeiten könnten insbesondere für den mobilen Benutzer etwas zu kurz ausfallen. Abhilfe könnte dabei aber der Einsatz eines ebenfalls erhältlichen 6000 mAh Akkus bringen.

Insgesamt bleibt ein äußerst positives Bild des Toshiba Satellite A100-979. Das Gerät könnte für all jene interessant sein, die nach einem Topverarbeiteten 15,4 Zoll Multimedianotebook mit durchschnittlicher bis guter Performance im Anwendungs- und 3D Bereich suchen.

 

Über den Testbericht bzw. das Notebook können sie in unserem Forum diskutieren. -> Forum

Im Test: Toshiba Satellite A100-979

Datenblatt

Toshiba Satellite A100-979

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel 945PM
:: Speicher
2048 MB, DDR2 PC4300 SDRAM, max. 4096MB, 2x1024MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1280x800 Pixel, TruBrite WXGA TFT Display, spiegelnd: ja
:: Festplatte
160 GB - 4200 rpm, 160 GB 4200 U/Min Fujitsu MHV2160BT PL: 160GB, 4200rpm
:: Anschlüsse
ExpressCard, PCCard TypII, IEEE1394 Firewire, Mikrofon, Kopfhörer, 4x USB 2.0, S-Video out, VGA-out, Kensington Lock, LAN, Modem
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 37 x 360 x 267
:: Gewicht
2.87 kg
:: Akku
, 4000 mAh Lithium Ionen Akku
:: Preis
1499 Euro
:: Sonstiges
HDD: 160GB, 4200rpm, Fujitsu MHV2160BT PL, Realtek HD Audio, DVD +/-R (DL) Matshita UJ-841S,

 

Das Toshiba Satellite A100-979...
Ständig beschäftigt dennoch nicht störend: Lüfter im A100-979.
Eine Klasse für sich: Perfekter Klang der Harman/Kardon Lautsprecher.
Das Display schnitt etwas besser ab als das des Vorgängermodells.
Grund dafür war unter anderen auch das übersichtliche Layout aller Tasten.
Die Tastatur des A100-979 gab sich besonders benutzerfreundlich.
...wurden gestalterisch schön gelöst.
Auch verschiedenste Details...
...von hochwertigen Materialien.
...sondern bietet auch erstklassige Verarbeitung...
...überzeugt nicht nur durch gefälliges Design,...
Der 4000 mAh Akku gab sich etwas kurzatmig.

Pro

  • Ansprechendes Design
  • Erstklassige Verarbeitung
  • Kompaktes und robustes Gehäuse
  • Sinnvolle Schnittstellenanordnung
  • Übersichtliche, benutzerfreundliche Tastatur
  • Akzeptable Temperatur und Lärmemissionen
  • Ausgezeichnete Lautsprecher
  • Contra

  • Displaydeckel wenig druckresistent
  • Tastatur biegt sich unter Druck durch
  • Displays ist mäßig Blickwinkelstabil
  • Mäßige Akkulaufzeit
  • Ähnliche Geräte

    Links

    Preisvergleich

    Geizhals.at

    noch nicht vorhanden

    Bewertung

    Toshiba Satellite A100-979
    31.08.2007
    J. Simon Leitner

    Gehäuse
    90%
    Tastatur
    86%
    Pointing Device
    86%
    Konnektivität
    86%
    Gewicht
    76%
    Akkulaufzeit
    46%
    Display
    83%
    Leistung Spiele
    86%
    Leistung Anwendungen
    94%
    Temperatur
    73%
    Lautstärke
    76%
    Auf- / Abwertung
    92%
    Durchschnitt
    81%
    82%
    Multimedia *
    gewichteter Durchschnitt

    Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

    > Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Toshiba Satellite A100-979
    Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)