Notebookcheck

AMD: Notebook mit Trinity-APU bei AFDS 2011 gezeigt

AMD-Manager Rick Bergman hat auf der AMD Fusion Developer Summit 2011 (AFDS 2011) ein Windows-basiertes Notebook mit funktionsfähiger Trinity-APU gezeigt, auf dem ein HD-Video abgespielt wurde.

Auf der AMD Fusion Developer Summit 2011 (AFDS 2011), die vom 13. bis 16. Juni 2011 in den USA in Bellevue, Washington stattfindet, hat AMDs Senior Vice President und General Manager der AMD Products Group Rick Bergman ein offenbar funktionsfähiges Sample, der für das Jahr 2012 angekündigten Prozessorgeneration mit Codenamen „Trinity“ gezeigt.

Auf der Computex 2011 hatte Bergman schon einen Chip der Trinity-APU, die im kommenden Jahr die Nachfolge der soeben vorgestellten Llano-Prozessoren antreten soll, in die Kameras gehalten. Auf dem AFDS 2011 präsentierte der AMD-Manager nun bereits ein Notebook mit Trinity-APU, auf dem ein HD-Video abgespielt wurde.

AMDs APU Trinity basiert auf der „Bulldozer“-Architektur mit DirectX-11-GPU und soll laut AMD-Präsident Bergman rund 50 Prozent mehr Leistung als die aktuellen Fusion-APUs Llano bieten. Doch damit nicht genug. Für das Jahr 2020 verspricht Bergman bereits das 10-Teraflop-Notebook. Mit der Bulldozer-basierten Trinity-Architektur sei AMD auf dem besten Weg dahin, so Bergman.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 06 > AMD: Notebook mit Trinity-APU bei AFDS 2011 gezeigt
Autor: Ronald Tiefenthäler, 15.06.2011 (Update: 24.06.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.