Notebookcheck

Acer Aspire S3-392G

Ausstattung / Datenblatt

Acer Aspire S3-392G
Acer Aspire S3-392G (Aspire S3 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GT 735M - 1024 MB, Kerntakt: 575-941 MHz, Speichertakt: 900 MHz, Forceware 327.41, Optimus
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, Dual-Channel, fest verlötet, keine Speicherbänke
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, 10-Punkte-Multitouch, AU Optronics B133HAN03.2, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
WDC WD10SPCX-22HWST0 + Kingston SMS151S324G 24 GB SSD Cache, 1000 GB 
, 880 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Lynx Point-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, MMC, Sensoren: Helligkeitssensor
Netzwerk
Realtek USB Fast Ethernet Family Controller (10/100MBit/s), Intel Wireless-N 7260 (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.8 x 323.5 x 225
Akku
45 Wh Lithium-Ion, 7.5 V, 6060 mAh
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam (max. 1280 x 720 Bildpunkte)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, McAfee LiveSafe - Internet Security (Testversion), Microsoft Office 365 (Testversion), Nero BackItUp 12 Essentials, 24 Monate Garantie
Gewicht
1.65 kg, Netzteil: 207 g
Preis
999 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 84.5% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 4 Tests)
Preis: - %, Leistung: 82%, Ausstattung: 75%, Bildschirm: 92% Mobilität: 85%, Gehäuse: 95%, Ergonomie: 83%, Emissionen: 93%

Testberichte für das Acer Aspire S3-392G

88% Test Acer Aspire S3-392G Ultrabook | Notebookcheck
Schlank, schnell, spielefähig. Im Jahre 2011 hat Acer mit dem Aspire S3-951 das erste Ultrabook überhaupt auf den Markt gebracht. Mittlerweile sind drei Jahre vergangen und uns liegt mit dem Aspire S3-392G der Nach-Nachfolger vor. Ein starker Haswell Prozessor, eine spielefähige GPU und viel Speicherplatz stecken in dem kleinen, kompakten Rechner. Ob der 13,3-Zöller zu gefallen weiß, verrät unser Testbericht.
80% Acer Aspire S3 review (2014)
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
The Acer Aspire S3 is an Ultrabook that doesn't aim for superlative performance in any area, but instead balances the price-to-power ratio better than many competitors out there. It gives a decent performance, there's a good screen (despite reflective qualities) and thanks to dedicated graphics there's even a bit of gaming cred for a price that won't send those on a strict budget scurrying back to having to buy a chunky laptop.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.09.2014
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Acer Aspire S3-392G review
Quelle: Expert Reviews Englisch EN→DE
The Acer Aspire S3 is a huge improvement on its predecessor. It’s expensive, but it’s easily one of the best value Core i5 Ultrabooks currently available. You certainly get much more for your money than the Acer Aspire S7 and we think it’s much more comfortable to use. We’re certainly not happy with the phantom screen taps that occasionally occurred when we moved the screen, and there were some very minor flaws with the keyboard. However, these issues aren’t enough to detract from a stunning design, powerful hardware and a great display.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 06.04.2014
Bewertung: Gesamt: 80%
90% Acer Aspire S3-392
Quelle: Benchmark.pl Polnisch PL→DE
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 25.02.2014
Bewertung: Gesamt: 90% Leistung: 90% Bildschirm: 100% Mobilität: 93% Gehäuse: 100% Ergonomie: 80% Emissionen: 100%
Acer Aspire S3-392G – элегантная простота
Quelle: Notebook-Center.ru RU→DE
Positive: Decent design; decent performance; proper set of interfaces; decent battery runtimes. Negative: Mediocre display.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.11.2014

Kommentar

Modell:

Das Acer Aspire S3-392G ist ein weiteres Ultrabook der S3-Produktlinie für Allround-Nutzer, die mehr machen wollen als nur Internet-Surfen. Mit einem 13,3-Zoll Bildschirm mit einer 1920 x 1080 Full-HD-Auflösung ist es schön Videos anzusehen und der IPS-Bildschirm sorgt für gute Blickwinkel und scharfe Farben.

Der Gerät beherbergt einen Intel i5-Prozessor mit 1,6 GHz Basistakt und einem maximalen Turbo-Takt von 2,6 GHz. Es handelt sich um einen soliden, energie-effizienten Prozessor, der die meisten Anwendungen mit Leichtigkeit ausführen kann. Zudem ist es mit 2 GB integriertem RAM und einem entfernbaren 4 GB-Modul ausgestattet. 6 GB RAM sind sicherlich für alle Ihre Multitasking-Anforderungen ausreichend.

Das Highlight ist die Nvidia GeForce GT 735M. Während die integrierte Intel HD 4400 Graphics für Standard-Anwendungen verwendet wird, kann die Nvidia-Karte anspruchsvollere Anwendungen wie Spiele ausführen und man kann sich eine flüssigere Leistung beim Spielen neuerer Games erwarten.

Der Nachteil ist die 500 GB HDD, die das Potential gewaltig verringert. 2 USB-3.0-Slots und eine Akkulaufzeit von ungefähr 6-8 Stunden sind ziemlich mittelklassig verglichen mit anderen Ultrabooks. Das Acer ist eine solide Wahl für alle, die eine eigenständige Grafikkarte suchen, doch für den Preis wäre es besser gewesen eine SSD oder einen SSD-Cache für schnellere Ladezeiten zu haben.

Serie:

Das Acer Aspire S3 Ultrabook war eines der ersten Ultrabooks am Markt. Ultrabooks wurden von Intel vorgestellt, jedoch nicht stark beworben. Als eines der ersten Ultrabooks, war ein Macbook-ähnliches Aussehen, alles was es zu bieten hatte. Für das Aspire S3 war dies nicht vorteilhaft, umso weniger als es nicht so dünn wirkte wie das Macbook Air. Optional kann das Aspire S3 auch mit einer mechanischen Festplatte ausgestattet werden, womit im Vergleich zu Solid-State-Drive Lösungen in Konkurrenzprodukten die Leistung niedriger ausfällt.

Zudem ist der Preis ungerechtfertigt hoch. Das Asus Zenbook und das Dell XPS 14 kosten zwar etwa gleich viel, haben aber viel mehr zu bieten. Außerdem fühlt sich das Plastik am Ultrabook weniger wertig an als das Alu am Zenbook oder die Kohlefaser am XPS 13. Aufgrund des fehlenden USB-3.0-Ports positioniert es sich hinter den meisten aktuellen Ultrabooks.

Eines der ersten Ultrabooks zu sein, hat sicherlich Nachteile. Es ist allerdings auch nicht schlecht. Der Bildschirm des Aspire S3 kann weit weiter geöffnet werden als bei anderen Ultrabooks bis jetzt. Es sieht dem MacBook Pro sehr ähnlich, ist aber viel leichter und bootet wie Ultrabooks ausgezeichnet schnell. Von Sleep kann es in weniger als 2 Sekunden aktiviert werden.

NVIDIA GeForce GT 735M: Mittelklasse-Grafikkarte der GeForce-GT-700M-Baureihe. Basiert auf der Kepler-Architektur (GK208) und wird von TSMC in einem 28-nm-Prozess gefertigt. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
4200U: Auf der Haswell-Architektur basierender ULV Dual-Core Prozessor mit integrierter Grafikkarte und DDR3-Speicherkontroller.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.65 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
84.5%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Acer Swift 3 SF313-51-873X
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 13.3", 1.22 kg
Acer TravelMate B1 TMB118-M-P385
UHD Graphics 605, Pentium N5000, 11.6", 1.5 kg
Acer Chromebook 13 CB713-1W-56VY
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.5", 1.58 kg
Acer Chromebook 13 CB713-1W-50YY
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.5", 1.58 kg
Acer Swift 3 SF313-51-59SZ
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.3", 1.313 kg
Acer Swift 5 SF515-51T-70UX
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 15.6", 0.999 kg
Acer Chromebook 13 CB713-1W-57G8
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.5", 1.58 kg
Acer Swift 3 SF314-55-31N8
UHD Graphics 620, Core i3 8145U, 14", 1.5 kg
Acer Swift 1 SF113-31-C5CE
HD Graphics 500, Celeron N3350, 13.3", 1.3 kg
Acer Chromebook 11 CB311-8H-C5DV
HD Graphics 500, Celeron N3350, 11.6", 1.09 kg
Acer Swift 1 SF114-32-P8GG
UHD Graphics 605, Pentium N5000, 14", 1.4 kg
Acer Chromebook 11 CB311-8HT
HD Graphics 500, Celeron N3450, 11.6", 1.1 kg
Acer Swift 1 SF113-31-P72F
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.3 kg
Acer Swift 7 SF714-51T
HD Graphics 615, Core i7 7Y75, 14", 1.179 kg
Acer Swift 1 SF113-31-P56D
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.4 kg
Acer Aspire V3-372-54F5
HD Graphics 520, Core i5 6200U, 13.3", 1.55 kg
Acer Aspire V13 V3-372-54F5
HD Graphics 520, Core i5 6200U, 13.3", 1.6 kg
Acer Swift 1 SF113-31-P3P0
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.3 kg
Acer Chromebook 13 CB5-311-T28J
GeForce ULP K1 (Tegra K1 Kepler GPU), Tegra K1, 13.3", 1.5 kg
Acer Swift 1 SF113-31-P5CK
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.4 kg
Acer Swift 1 SF113-31-P63H
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.4 kg
Acer Swift 5 SF514-52T-59HY
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 14", 0.97 kg
Acer TravelMate P238-M-718K
HD Graphics 520, Core i7 6500U, 13.3", 1.6 kg
Acer Swift 1 SF114-31-P4J3
HD Graphics 405 (Braswell), Pentium N3710, 14", 1.6 kg
Acer Swift 7 SF713-51-M8MF
HD Graphics 615, Core i5 7Y54, 13.3", 1.1 kg
Acer Aspire S13 S5-371-537B
HD Graphics 520, Core i5 6200U, 13.3", 1.42 kg
Acer Swift 3 (i5-7200U, HD 620)
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 14", 1.62 kg
Acer Swift 1 SF113-31-P2CP
HD Graphics 505, Pentium N4200, 13.3", 1.351 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Aspire S3-392G
Autor: Stefan Hinum, 11.03.2014 (Update: 11.03.2014)