Notebookcheck

Akku-Probleme: Erste Airline verbietet Mitnahme aller MacBooks im Gepäck

Akku-Probleme: Erste Airline verbietet Mitnahme aller MacBooks im Gepäck (Symboldbild, Apple)
Akku-Probleme: Erste Airline verbietet Mitnahme aller MacBooks im Gepäck (Symboldbild, Apple)
Im Rahmen der aktuellen Akku-Problematik rund um MacBook-Geräte hat eine erste Airline nun ein generelles Verbot für MacBooks im Aufgabegepäck erlassen.
Silvio Werner,

Bereits Mitte August wurde bekannt, dass bestimmte MacBook-Modelle nicht mehr in Flugzeugen transportiert werden dürfen, da deren Akkus eine potentielle Gefahr darstellen.

Als erste Airline geht Virgin Australia nun noch einen deutlichen Schritt weiter und verbietet generell die Mitnahme von MacBooks im Aufgabegepäck. Das Verbot betrifft ausdrücklich alle MacBooks und damit potentiell auch nicht betroffene und sichere Modelle.

Hintergrund des pauschalen Verbots dürfte die umständliche Kontrolle der tatsächlichen Modellnummer durch das Flugpersonal sein. Die Regelung bezieht sich nicht auf das Handgepäck, in welchem dementsprechend MacBooks noch mitgenommen werden dürfen. Aktuell ist unklar, ob sich weitere Airlines dem Vorgehen anschließen werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Akku-Probleme: Erste Airline verbietet Mitnahme aller MacBooks im Gepäck
Autor: Silvio Werner, 28.08.2019 (Update: 28.08.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.