Notebookcheck

Apple: Rückruf einiger MacBook Pro wegen Akkuproblemen

Aus Sicherheitsbedenken startet Apple einen Rückruf bestimmter MacBook Pro-Modelle. (Bild: Apple)
Aus Sicherheitsbedenken startet Apple einen Rückruf bestimmter MacBook Pro-Modelle. (Bild: Apple)
Apple hat einen Rückruf einiger MacBook Pro-Modelle gestartet, deren Akku überhitzen kann, was ein Sicherheitsrisiko darstellt. Kunden mit betroffenen Notebooks können den Akku in einem Apple Store kostenlos austauschen lassen.

Laut der Pressemeldung ist von diesem Rückruf lediglich das 15 Zoll MacBook Pro betroffen, das Mitte 2015 vorgestellt und bis Februar 2017 verkauft wurde. Um zu prüfen, welches Modell man besitzt, muss man lediglich im Apple-Menü (links in der Menüleiste) "Über diesen Mac" auswählen.

Wenn dort "Retina, 15-inch, Mid 2015" angegeben wird, kann man auf dieser Webseite die Seriennummer prüfen, um zu sehen, ob das Gerät für das Programm qualifiziert ist. Apple empfiehlt betroffenen Kunden, die Geräte nicht weiter zu verwenden und den Akku umgehend durch Apple ersetzen zu lassen. Der Konzern betont, dass keine anderen MacBook-Modelle von dem Problem betroffen sind.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Apple: Rückruf einiger MacBook Pro wegen Akkuproblemen
Autor: Hannes Brecher, 20.06.2019 (Update: 20.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.