Notebookcheck

Apple macOS 10.12.2: Verbessert offensichtlich die Akkulaufzeit des MacBook Pro

Apples aktuelle MacBook-Pro-Modelle profitieren nach Anwenderberichten vom letzten macOS-Update. (Foto: Apple)
Apples aktuelle MacBook-Pro-Modelle profitieren nach Anwenderberichten vom letzten macOS-Update. (Foto: Apple)
Offensichtlich nimmt Apple die Beschwerden von MacBook Pro-Nutzern über kurze und schwankende Akkulaufzeiten ernst und hat mit dem letzten macOS-Update die Laufzeiten verbessert.

Die Proteste und Beschwerden von Apple-Nutzern in aller Welt scheinen Wirkung zu zeigen: Das aktuelle Update 10.12.2 scheint auch die Akkulaufzeiten der kürzlich erschienenen neuen MacBook Pros zu stabilisieren und in vielen Fällen zu verlängern. Auch ein niedrigerer Stromverbrauch wude von manchen Nutzern beobachtet.

Das ergibt sich aus Nuterbeiträgen auf Reddit, in Foren und aus einem Bericht auf macrumors.com. Zuletzt gab es noch Beschwerden, weil Apple mit dem letzten Update die voraussichtliche Batterielaufzeit aus der Batterieanzeige entfernt hatte. Apple hatte angemerkt, dass diese aus dem aktuellen Nutzungsverhalten errechnet würde, was zu starken Schwankungen und zu verwirrten und unzufriedenen Nutzern geführt hatte.

Überraschend ist, dass Apple beide Änderungen nicht im ChangeLog des Updates aufgeführt hat. Eventuell will der Konzern nicht zugeben, dass es hier Probleme gab. Entsprechend positiv überrascht sind die meisten Nutzer von den längeren Akkulaufzeiten:

Can confirm on my to BP 15". I used it all day at work to test the new update on the battery. When I came home at ~6pm I was at 64%. I had Chrome open with 4 tabs, two word documents open, Newton, Fantastical 2, imessage and others here and there. Battery life has been great for me.

So der Reddit-Nutzer Eleazyair, es gibt mittlerweile 128 Kommentare auf Reddit, die meisten berichten ähnlich begeistert von den verbesserten Laufzeiten.

Es bleibt allerdings zu sagen, dass die Verbesserungen natürlich nur auf einen kleinen Prozentsatz der MacBook-Pro-Nutzer zutreffen könnten, Genaueres lässt sich dazu aktuell nicht sagen. Sollte Apple aber wirklich für alle Nutzer die Akkulaufzeit erhöht haben, würde das auch die Aussage von Apple gegenüber der Internetseite "The Loop" erklären, die kurz nach dem Update getroffen wurde: Apple bestätigt darin, dass man nach vielen Tests hinter der Aussage stehe, dass das MacBook Pro 10 Stunden mit einer Akkuladung durchhält. In unserem Test konnten wir das für leichte Nutzung auch ohne das Update schon bestätigen.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Apple macOS 10.12.2: Verbessert offensichtlich die Akkulaufzeit des MacBook Pro
Autor: Florian Wimmer, 15.12.2016 (Update: 15.12.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.