Notebookcheck

Alienware 13 OLED 2017

Ausstattung / Datenblatt

Alienware 13 OLED 2017
Alienware 13 OLED 2017 (13 Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4 2667MHz
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 2560 x 1440 Pixel 221 PPI, Capacitive, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
,  GB 
, 512GB PCIe SSD (Boot)
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5mm, USB 3.0 Type-C Port
Netzwerk
Killer Wireless-n/a/ac 1435 Wireless Network Adapter (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 24 x 330 x 269
Akku
76 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja
Gewicht
2.6 kg
Preis
2200 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 72% - Befriedigend
Durchschnitt von 5 Bewertungen (aus 8 Tests)
Preis: - %, Leistung: 70%, Ausstattung: 90%, Bildschirm: 90% Mobilität: 65%, Gehäuse: 78%, Ergonomie: - %, Emissionen: - %

Testberichte für das Alienware 13 OLED 2017

Power-Laptop mit OLED-QHD-Bildschirm
Quelle: Curved Deutsch
Das Alienware 13 hat mir beim Testen sehr viel Freude bereitet. Beim Zocken sowie beim Arbeiten konnte ich mir alle Wünsche erfüllen. Das Display ist so schön anzusehen, dass mir bei einem Blick auf andere Monitore diese inzwischen stark veraltet vorkommen. Schade ist nur die starke Spiegelung, die ab und zu stört.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 31.03.2017

Ausländische Testberichte

65% Alienware 13 OLED Gaming Notebook: Full, in-depth review
Quelle: PC World Australia Englisch EN→DE
Given the low-ceiling on how high you can push the fidelity of games running on the new Alienware 13, it’s hard to know who to really recommend this product to. Sure, the combination of brand power, high-end specs, slick glowy-metal-sci-fi-death-machine form-factor and the next-gen OLED display make the new A13 a downright appealing package. However, based on the performance we encountered, it seems difficult to justify spending this much on a gaming laptop that can’t deliver anything less than the best - and the Alienware 13 - OLED or otherwise - doesn’t quite live up to that standard.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 27.09.2017
Bewertung: Gesamt: 65%
65% Alienware 13 OLED Gaming Notebook: Full, in-depth review
Quelle: Good Gear Guide Englisch EN→DE
Given the low-ceiling on how high you can push the fidelity of games running on the new Alienware 13, it’s hard to know who to really recommend this product to. Sure, the combination of brand power, high-end specs, slick glowy-metal-sci-fi-death-machine form-factor and the next-gen OLED display make the new A13 a downright appealing package. However, based on the performance we encountered, it seems difficult to justify spending this much on a gaming laptop that can’t deliver anything less than the best - and the Alienware 13 - OLED or otherwise - doesn’t quite live up to that standard.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 27.09.2017
Bewertung: Gesamt: 65%
The Alienware 13 gets better with VR and impressive battery life
Quelle: Engadget Englisch EN→DE
When friends come to me asking for a laptop recommendation, I usually try to lead them through a process of figuring out what features they need, what size they want and what fits in their budget before offering them a short list of different options from different manufacturers. When they don't feel like doing the work, however, I usually shrug and tell them to look at Alienware. There's a reason for that. Dell's gaming brand has a history of making well-built gaming machines with great design and excellent performance that are a joy to use. The Alienware 13 is no exception. If you're overwhelmed by the dizzying array of choices available to you as a PC gamer but still want to be sure you're getting a high-quality machine, Alienware's latest won't let you down.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 21.02.2017
80% Alienware 13 (2017) review: OLED screen and VR headline this amazing(ly expensive) gaming laptop
Quelle: Mirror Englisch EN→DE
Drawbacks and all, this is still the best gaming laptop I’ve seen thus far - hitting the sweet spot between performance and portability. If you want the monster truck of gaming laptops in your bag each day, then this is the one to go for.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 13.02.2017
Bewertung: Gesamt: 80%
87% Recensione Alienware 13 R3: notebook di un altro pianeta!
Quelle: Chimera Revo Italienisch IT→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 22.11.2017
Bewertung: Gesamt: 87% Ausstattung: 90% Bildschirm: 90% Mobilität: 80% Gehäuse: 85%
Recensione Dell Alienware 13 R3 con display OLED
Quelle: HDblog.it Italienisch IT→DE
Positive: Nice display; solid workmanship; compact size; good ergonomy. Negative: No SD card reader.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 13.07.2017
63% Test: Alienware 13 – OLED-gaming i ett kompakt format
Quelle: Nordic Hardware SV→DE
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 16.11.2017
Bewertung: Gesamt: 63% Leistung: 70% Mobilität: 50% Gehäuse: 70%

Kommentar

Modell: Das Alienware 13 OLED 2017 ist ein Hochleistungs-Gaming-Laptop. Wie für Alienware üblich verfügt er über ein futuristisches Design, eine farbenfrohe LED-Beleuchtung, und hohe Gaming-Leistung. Das Alienware 13 beweist, dass ein Gaming-Laptop schlank sein, ausreichend Akkulaufzeit für eine Flugreise bieten und – mit wenigen Kompromissen – auch als Gerät für Produktivität und Unterhaltung dienen kann. Der Gaming-Laptop verfügt über ein einfaches, mattschwarzes Design, das einen normalen Arbeitslaptop vortäuscht. Allerdings verleihen ihm der Bildschirmdeckel aus eloxiertem Aluminium, der subtil gewinkelte vordere Rand und Dells AlienFX Beleuchtung genau das richtige Erscheinungsbild als Gaming-Laptop. Das Innere ist gänzlich aus mattem Gummi mit weicher, konfigurierbarer Beleuchtung hinter Tasten und Logo unterhalb des Bildschirms. Das Materiel sammelt - anders als Laptops aus anderem Material – keine Fingerabdrücke. Das neue Alienware 13 ist nicht nur eine starkes Beispiel eines kompakten Gaming-Notebooks (möglicherweise ein Konkurrent von Razers Blade Serie), sondern auch das erste Modell dieser Marke mit einer Intel Kaby Lake Core CPU der siebten Generation, welche 4K-Inhalte am Laptop-Bildschirm ermöglicht. Der OLED-Bildschirm löst in 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Die Farbproduktion ist großartig und Grafik in Spielen sieht knackig und lebendig aus. Zudem handelt es sich um einen Touchscreen, der einige Windows-10-Features nutzt.

Im Inneren des Laptops befindet sich ein Intel Core i7-7700 2.8 GHz Prozessor und 16 GB RAM. Seine eigenständige Nvidia GeForce GTX 1060 eignet sich für Full-HD-Gaming. Dank Steam und Nvidias GeForce-Games-Store, sind Top-Titel für PC genauso leicht erhältlich wie für PlayStation und Xbox-Konsolen. Das Alienware 13 2017 ist für volles VR-Gaming leistungsstark genug, falls User Oculus Rift oder HTC Vive zur Hand haben. Es handelt sich um den ersten 13-Zoll-Laptop, der dies unterstützt. Die Audiotreiber von Alienware 13 bieten lauten, klaren Sound ohne Verzerrungen und Krachen. Zur Verbesserung der Gaming-Experience bietet das Alienware 13 Alienwares Virtual Surround. Das ist der Versuch in einem Laptop Raumklang zu simulieren. Es verfügt über eine deutliche Unterscheidung von einfacher Links-und-Rechts-Klangtrennung mit der Möglichkeit Sound nahe des Laptopgehäuses oder durch einen ganzen Raum zu projizieren. Das Alienware 13 bietet eine Akkulaufzeit von 5 Stunden. Das ist kürzer als bei den meisten aktuell am Markt verfügbaren erstklassigen Laptops. Allerdings ist dies bei einem hauptsächlich auf Gaming ausgerichteten Laptop verzeihlich. Die Schnittstellenausstattung des Alienware 13 umfasst eine Ethernetbuchse, einen Mini-DisplayPort, einen HDMI-Port und einen USB-Type-C-Thunderbolt-Port. Letzterer dient auch als Anschluss für den Stromadapter und den Alienware Graphics Amplifier. Das Alienware 13 OLED beweist in vielerlei Hinsicht ein würdiger Konkurrent des Razer Blade zu sein. In puncto reiner Gaming-Leistung übertrifft es das Razer Blade definitiv.

Hands-On-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA GeForce GTX 1060 (Laptop): High-End Notebook-Grafikkarte mit 6 GDDR5-Grafikspeicher und drittschnellste mobile Pascal-GPU nach der GTX 1080 und GTX 1070. Verfügt über 1.280 Shadereinheiten und taktet identisch wie die Desktop-Version. High-End Grafikkarten welche auch neueste und anspruchsvolle 3D-Spiele in hohen Auflösungen und Detailstufen flüssig wiedergeben können. Durch den hohen Stromverbrauch, werden diese GPUs nur in großen und schweren Notebooks mit geringen Akkulaufzeiten angeboten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7700HQ: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core-Prozessor für Notebooks. Integriert neben den vier CPU-Kernen (inkl. Hyper-Threading) auch eine HD Graphics 630 Grafikeinheit und wird im verbesserten 14-Nanometer-Prozess gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
13.3":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.6 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Alienware: Alienware wurde 1996 in den USA gegründet. Die europäische Hauptniederlassung befindet sich in Irland. Alienware gehört seit 2006 zum Dell-Konzern. Die Produktpalette fokussiert vor allem Gaming-Laptops und -Desktops. Markenzeichen ist ein leicht futuristisch anmutendes Design mit einem Alien als Logo. Zusätzlich werden Workstations für Privat- und Geschäftskunden vertrieben. Alienware kann am Notebook-Markt zu den Herstellern mittlerer Größe eingeordnet werden. Es gibt einige Testberichte mit in Summe durchschnittlichen Bewertungen.
72%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Laptops des selben Herstellers

Alienware m15 P79F
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.16 kg
Alienware m15-565K7
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i9 8950HK, 15.6", 2.16 kg
Alienware m15-KV74W
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.16 kg
Alienware m17 P37E
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i9 8950HK, 17.3", 2.63 kg
Alienware m17-XW6MJ
GeForce RTX 2070 Max-Q, Core i7 8750H, 17.3", 2.63 kg
Alienware Area-51m, i9-9900K, RTX 2080
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i9 (Desktop) 9900K, 17.3", 3.87 kg
Alienware M15, GTX 1070
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.2 kg
Alienware m15 GTX 1070 Max-Q
GeForce GTX 1070 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.16 kg
Alienware m15, GTX 1070 Max-Q
GeForce GTX 1070 Max-Q, Core i7 8750H, 15.6", 2.16 kg
Alienware 17 R5
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 17.3", 4.416 kg
Alienware 15 R4-9PTN3
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 3.52 kg
Alienware 17 R5, Core i9, GTX 1080
GeForce GTX 1080 (Laptop), Core i9 8950HK, 17.3", 4.42 kg
Alienware 15 R4
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i9 8950HK, 15.6", 3.517 kg
Alienware 17 R4 01
Radeon RX 470 (Laptop), Core i7 6700HQ, 17.3", 4.4 kg
Alienware 15 R4
GeForce GTX 1080 (Laptop), Core i9 8950HK, 15.6", 3.49 kg
Alienware 17 R4-A17-0289
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ, 17.3", 4.42 kg
Alienware 15 R3 2017
GeForce GTX 1080 (Laptop), Core i7 7820HK, 15.6", 3.49 kg
Alienware 15 R3 Max-Q
GeForce GTX 1080 Max-Q, Core i7 7820HK, 15.6", 3.55 kg
Alienware 15 R3-A571610S2NDW-61
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6700HQ, 15.6", 3.49 kg
Alienware 15 R3 (2016)
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6820HK, 15.6", 3.5 kg
Alienware 17 R4
GeForce GTX 1080 (Laptop), Core i7 7820HK, 17.3", 4.42 kg
Alienware 13 R3 AW13R303
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 6700HQ, 13", 2.6 kg
Alienware 13 R3
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 7700HQ, 13.3", 2.46 kg
Alienware 15 R3
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 7700HQ, 15.6", 3.548 kg
Alienware 17 R4-HID55-AUK2
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6820HK, 17.3", 4.4 kg
Alienware 15 R3-3831SLV
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 6700HQ, 15.6", 3.5 kg
Alienware 15 R3-10881SLV
GeForce GTX 1070 (Laptop), Core i7 6700HQ, 15.6", 3.5 kg
Alienware 15 R3-0012SLV
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i5 6300U, 15.6", 3.5 kg
Alienware 13 R3 OLED
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 6700HQ, 13.3", 2.4 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Alienware > Alienware 13 OLED 2017
Autor: Stefan Hinum, 11.03.2017 (Update: 11.03.2017)