Notebookcheck

Android Wear 2.6: Oreo-Unterbau fertig, Rollout auf LG Watch Sport

Die LG Watch Sport ist die erste Android Wear-Smartwatch, die das Update auf Version 2.6 erhält.
Die LG Watch Sport ist die erste Android Wear-Smartwatch, die das Update auf Version 2.6 erhält.
Es hat kaum einer mitbekommen, aber Google arbeitet weiter an Google Wear. Die neue Versionsnummer 2.6 basiert auf Android 8 Oreo, bietet aber wenig Änderungen für Benutzer. Zudem erhält aktuell nur die LG Sport Watch das Update, alle anderen sind vom Goodwill des Herstellers abhängig. Das ganze Android Wear-Ökosystem krankt auch an der mangelnden Verfügbarkeit moderner Prozessoren, meinen Beobachter.

Der Android Wear-Markt dümpelt vor sich hin. Kaum Neuankündigungen und ein recht überschaubares Featureset und Angebot an Wearables sorgen nicht gerade für Begeisterungsstürme bei Konsumenten, die sich lieber der Apple Watch zuwenden, der klaren Nummer 1 am Markt. Nummer 2 ist übrigens Samsung mit seinem Tizen OS. Nun hat Google aber doch noch einen neuen Akzent gesetzt und die finale Version von Android Wear 2.6 vorgestellt, allerdings ohne öffentliche Ankündigung, selbst am offiziellen Android Wear-Blog findet sich kein aktueller Eintrag.

Das verwundert trotz der minimalen Änderungen der neuen Version, die bereits seit Oktober in Beta ist, immerhin hat Google hier den Unterbau auf Android Oreo gehoben. Nebenbei fallen einige Verbesserungen für den Endkunden ab, wie die Unterstützung für Notification Channels oder Hintergrund-Limits für Apps um Strom zu sparen. Auch die Stärke der Vibration darf nun in 3 Stufen konfiguriert werden, zudem kann der Touchscreen für nasse Umgebungen komplett gesperrt werden. Abgesehen von der Unterstützung einiger neuer Länder dürften die Anwender insgesamt aber wenig vom neuen Update mitbekommen, zudem ist es vorerst nur für die LG Watch Sport verfügbar.

Alle anderen Hersteller werden das Update für ihre smarten Android Wear 2.0-Uhren wohl in den nächsten Wochen und Monaten ausrollen. Arstechnica schreibt anlässlich der Verfügbarkeit des neuen Updates, dass das ganze Ökosystem vor allem an der fehlenden Verfügbarkeit moderner Prozessoren krankt. Da ist durchaus was dran: Samsung und Apple produzieren ihre eigenen Chips, der Rest ist von Herstellern wie Qualcomm abhängig, die offenbar derzeit kaum Interesse daran haben, moderne Mobilplattformen für Wearables anzubieten. Der Snapdragon Wear 2100 aus 2016 ist noch im alten 28 nm-Prozess gefertigt und kann mit der Konkurrenz von Apple in keinster Weise mithalten.

Kaum sichtbare Änderungen im Android Wear 2.6-Update für die LG Watch Sport.
Kaum sichtbare Änderungen im Android Wear 2.6-Update für die LG Watch Sport.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Android Wear 2.6: Oreo-Unterbau fertig, Rollout auf LG Watch Sport
Autor: Alexander Fagot,  9.12.2017 (Update:  9.12.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.