Notebookcheck

Apple: Lob für den neuen Lockscreen in iOS 10

Der Sperrbildschirm wird in iOS 10 deutlich aufgewertet und interaktiver.
Der Sperrbildschirm wird in iOS 10 deutlich aufgewertet und interaktiver.
Der Sperrbildschirm wird in iOS 10 deutlich aufgewertet, erste iOS 10-Tester bescheinigen dem neuen Lockscreen eine überwiegend positive Entwicklung.

Apple liefert mit iOS 10 im September das größte iOS-Update aller Zeiten aus, seit wenigen Tagen darf jeder die Public-Beta-Version ausprobieren. Auch wenn es noch Fehler gibt und das Update noch nicht so rund läuft, der neue Lockscreen begeistert die Apple-Gemeinde. The Verge meint, der Sperrbildschirm in iOS 10 wäre der neue Home Screen. Sofern man ein aktuelles iPhone hat (iPhone 6s oder 6s Plus, sowie iPhone SE), schaltet sich der Lockscreen ein, sobald man das Telefon aus der Tasche nimmt. Man sieht daher alle seine Benachrichtigungen schon bevor man irgend eine Taste gedrückt hat. Apple nennt das Feature Raise to Wake.

Wie wir schon berichtet haben, ist Slide to Unlock, also das Wischen zum Entsperren des Geräts passé. Stattdessen muss der Home Button gedrückt werden um das Passwort einzugeben beziehungsweise Touch ID zu benutzen. Das Wischen nach Links oder Rechts löst in iOS 10 neue Funktionen aus. Wischen nach Links öffnet nun die Kamera-App, in der Gegenrichtung erscheint die neu überarbeitete Spotlight-Suche zusammen mit Widgets, die nun einen deutlich höheren Stellenwert haben als in vorhergehenden iOS-Versionen. Dank Raise to Wake wird der Lockscreen zum Informationszentrum. Alle Termine, verpassten Informationen oder Benachrichtigungen sind dort versammelt. Sämtliche installierten Widgets und die Suche sind immer nur einen Wisch entfernt, so The Verge.

Auch die Benachrichtigungen sowohl am Lockscreen als auch im Notification-Center sind nun deutlich interaktiver, Apple nennt sie "Rich Notifications". Landkarten aus Apps oder Videos beziehungsweise Bilder aus einem Chat können nun direkt am Lockscreen angezeigt, Terminen zu- oder abgesagt werden. In einem Chat wird der gesamte Chat-Verlauf angezeigt, eine Antwort ist direkt möglich, ohne erst in die App zu wechseln. Richtig Spaß macht die Interaktion mit Benachrichtigungen aber erst auf 3D Touch-fähigen Geräten, meint Macworld zu den Verbesserungen im Notification-Center.

Abgesehen vom aufgewerteten Sperrbildschirm bringt iOS 10 noch viele weitere Neuheiten für bestehende iPhone und iPad-User mit, die wir in unserem Beitrag anlässlich der WWDC zusammengefasst haben. Einen kurzen Einblick liefert auch das Video von The Verge, welches wir unten verlinkt haben. Die finale iOS 10-Version wird Apple im September an iPhones ab iPhone 5 und iPads ab iPad mini 2 und iPad 4 ausliefern.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Apple: Lob für den neuen Lockscreen in iOS 10
Autor: Alexander Fagot, 10.07.2016 (Update: 10.07.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.