Notebookcheck

Apple iOS 10: "Slide to unlock" ist Geschichte

So ändern sich die Zeiten! Vom Schieber bis zum Drücker. Die Evolution des Sperrbildschirms.
So ändern sich die Zeiten! Vom Schieber bis zum Drücker. Die Evolution des Sperrbildschirms.
Apple ändert in iOS 10 die Methode zum Entsperren von iPhone und iPad. Das traditionelle Wischen ist Geschichte, denn die Wischgesten werden nun für andere Aktionen genutzt.

Nach 9 iOS-Versionen ändert Apple mit iOS 10 die Methode zum Entsperren von iPhone und iPad. Das wird wohl einige Langzeit-Benutzer verwirren und möglicherweise ärgern, ist aber notwendig, da die Wischgesten nun für den Ausbau der Lockscreen-Fähigkeiten benötigt werden. Eine der vielen Änderungen in iOS 10 ist die Verfügbarkeit von Widgets direkt am Lockscreen. Die drei Punkte deuten es schon an, ein Wisch von links nach rechts, die ursprüngliche Geste zum Entsperren, zeigt nun die Widgets. Ein Wisch von rechts nach links öffnet dagegen die Kamera-App.

In der ersten Beta-Version von iOS 10 wird der Home-Button gedrückt um das Gerät tatsächlich zu entsperren und zu öffnen. Wer Touch ID benutzt, war ja schon gewohnt, den Home-Button zu berühren um seinen Fingerabdruck scannen zu lassen. Nun muss, zumindest in der ersten Beta-Version, der Home-Button zusätzlich gedrückt werden um das Gerät auch tatsächlich zu öffnen. Das alles kann sich bis zur endgültigen Version von iOS 10 im September dieses Jahres natürlich noch im Detail ändern. Das Wischen zum Entsperren ist aber wohl endgültig Geschichte, die Gesten sind bereits anderweitig vergeben.

Drücken statt Schieben. Ein Wisch nach rechts zeigt dagegen die Widgets.
Drücken statt Schieben. Ein Wisch nach rechts zeigt dagegen die Widgets.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Apple iOS 10: "Slide to unlock" ist Geschichte
Autor: Alexander Fagot, 15.06.2016 (Update: 16.06.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.