Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

WWDC16 | Apple: System-Apps können nur entfernt werden

iOS-Apps sollen sich nur entfernen lassen, nicht löschen.
iOS-Apps sollen sich nur entfernen lassen, nicht löschen.
Da haben einige wohl was falsch verstanden: Apples eigene Apps in iOS werden sich nicht löschen lassen, sondern nur verbergen.
Florian Wimmer,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nach der Vorstellung von iOS 10 machte die Meldung die Runde, dass Apples System-Apps bald löschbar sein sollen, wenn man also beispielsweise lieber VLC Player statt Apple Music nutzen möchte, kann man Apples eingebaute App in der neuesten Version des mobilen Betriebssystems bald komplett löschen. So dachten wir zumindest.

Nun hat Craig Federighi, Apples Senior Vice President of Software Engineering, die Sache klargestellt: Nein, die Apple-eigenen Apps sind viel zu tief im System verankert, um sie wirklich komplett zu löschen. Stattdessen kann man nur das Icon auf dem Home-Bildschirm entfernen und die gespeicherten Nutzerdaten löschen, die App ist dann deaktiviert, aber immer noch installiert.

Genauso funktioniert das auch bei Android, wo man Googles Apps ebenfalls nur deaktivieren, aber nicht löschen kann. Bei Android besteht aber je nach Hersteller noch die Möglichkeit, sich Root-Rechte zu besorgen und ein Android ohne Google-Apps zu installieren (einige Teile davon werden aber immer benötigt).

Folgende Apps lassen sich in iOS 10 deaktivieren:

  • Calculator
  • Calendar
  • Compass
  • Contacts
  • FaceTime
  • Find My Friends
  • Home
  • iBooks
  • iCloud Drive
  • iTunes Store
  • Mail
  • Maps
  • Music2
  • News3
  • Notes
  • Podcasts
  • Reminders
  • Stocks
  • Tips
  • Videos
  • Voice Memos
  • Watch app
  • Weather

Apple weißt darauf hin, dass alle System-Apps zusammen gerade einmal 150 MByte an Speicherplatz belegen und dass ohne diese Apps gewisse Systemfunktionen eventuell nicht mehr richtig funktionieren.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 851 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Apple: System-Apps können nur entfernt werden
Autor: Florian Wimmer, 16.06.2016 (Update: 16.06.2016)