Notebookcheck

Apple: Nächstes Apple TV kommt endlich mit 4K-Unterstützung

Das Apple TV: Nur ein riesiges iPhone im TV? Bloomberg übt Kritik an Apple's TV-Ambitionen.
Das Apple TV: Nur ein riesiges iPhone im TV? Bloomberg übt Kritik an Apple's TV-Ambitionen.
Wegen zu geringer Profitmargen hat Apple bei der letzten Apple TV-Generation wohl auf 4K verzichtet. Auch der fehlende Content und so mancher Design-Fehler ist offenbar ein Grund für sinkende Marktanteile. Die nächste Generation soll es besser machen.

Bloomberg berichtete kürzlich über Apple's Qualen mit dem Medium TV. Der Konzern aus Cupertino sei angetreten, das Medium Fernsehen zu revolutionieren, ist damit aber größtenteils gescheitert. Das liege nicht nur am fehlenden Content sondern auch an Design-Fehlern, meint beispielsweise eine anonyme Quelle innerhalb des Konzerns, die Bloomberg gegenüber ihre Enttäuschung bekundete. Apple habe das Apple TV praktisch auf ein gigantisches iPhone im Fernseher reduziert: eine Ansammlung von Apps und ein Store, mehr ist es nicht.

Auch die Box selber sei aufgrund der Aversion Apple's mit einem Produkt Geld zu verlieren deutlich weniger leistungsfähig als ursprünglich geplant. So sei vorgesehen gewesen, mit der letzten Apple TV-Generation aus 2015 reguläre Settop-Boxen der Kabelprovider überflüssig zu machen. Aus Kostengründen wurde nicht nur darauf verzichtet, sondern auch auf einen schwächeren Prozessor gesetzt, der weder 4K- noch HDR-fähig sei. Auch ein Game-Controller sei nicht im Paket mit dabei, obwohl Apple die geringeren Profitmargen durch mehr Content gegenfinanzieren könnte, schreibt Bloomberg.

So ist es kein Wunder, dass der erfolgsverwöhnte Konzern mit dem Apple TV Marktanteile verliert. Sowohl Amazon als auch Roku sind mit ihren billigeren und leistungsfähigeren Produkten deutlich erfolgreicher. Laut eMarketer ist das Apple TV im Jänner auf 11,9 Prozent Marktanteil abgestürzt. Ein neuer Chef für die TV-Sparte soll es jetzt richten. Timothy D. Twerdhal war bei Amazon für die Fire TV Box zuständig und darf nun den Apple TV-Kurs wieder auf Linie bringen. Hierfür wird es mehr benötigen als nur ein neues Apple TV, diesbezüglich ist aber auf jeden Fall eine neue Version für 2017 geplant. Intern mit dem Codenamen J105 bezeichnet soll sie endlich 4K-fähig sein und HDR-Wiedergabe beherrschen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Apple: Nächstes Apple TV kommt endlich mit 4K-Unterstützung
Autor: Alexander Fagot, 18.02.2017 (Update: 18.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.