Notebookcheck

Apple September-Event im Detail: Laut verlässlichem Leaker starten zwei neue iPads und viele Apple Watches

Neue Apple Watches und zwei neue iPads: Der Leaker Evan Blass äußerte sich zum bevorstehenden Apple Launch-Event am 15. September.
Neue Apple Watches und zwei neue iPads: Der Leaker Evan Blass äußerte sich zum bevorstehenden Apple Launch-Event am 15. September.
Wenige Stunden vor dem großen Apple September-Event mehren sich die Leaks und Hinweise von Beobachtern. Fix ist mittlerweile wohl, dass wir morgen ein neues iPad und neue Apple Watches sehen, doch der bekannte und altgediente Leaker Evan Blass will alles im Detail erfahren haben und kündigt gleich zwei neue iPads mit etwas ungewöhnlichen Specs an. Ob er Recht behält?
Alexander Fagot,

In den letzten Stunden haben sich einige Leaker mit Prophezeiungen zu Apples September-Event zu Wort gemeldet, etwa Jon Prosser oder Bloombergs Marc Gurman. Prosser erwartet etwa auch die seit Ewigkeiten durch die Gerüchteküche geisternden AirTags, Bloomberg wiederum bleibt konservativer und glaubt nur an neue Apple Watches und ein neues iPad.

Der altgediente und höchst zuverlässige Leaker Evan Blass will nun, einige Stunden vor dem großen Launch-Event, ebenfalls etwas zur Gerüchteküche beitragen und hat sich ungewöhnlicherweise nicht mit offiziellen Renderbildern unveröffentlichter Produkte sondern mit Angaben zu den erwarteten Apple-Produkten und deren Specs zu Wort gemeldet. Ob sich Evan im Apple Leak-Universum bewährt, bleibt abzuwarten, bis dato ist der US-Amerikaner noch nicht mit besonders vielen Apple-Leaks aufgefallen.

Ihm zufolge wird Apple am morgigen 15. September vier Produkte vorstellen und zwar gleich zwei neue iPads und zwei neue Apple Watch-Modelle, die ihrerseits wieder aus mehreren Größen und Varianten bestehen. Zuletzt wurde ja sowohl von einem neuen iPad Air als auch einem neuen iPad 8 gemunkelt, Blass zufolge sollen beide im Rahmen des Apple-Events präsentiert werden.

Neues iPad Air mit Apple A14 und USB-C

Das iPad Air 4 soll mit Apples brandneuem A14-SoC starten und analog zu den iPad Pro-Modellen mit USB-C statt Lightning-Port bestückt sein. Zu diesem neuen Tablet gibt es bereits die meisten Leaks, etwa durch die bereits auf Amazon verfügbaren Schutzhüllen. Hier dürfte Apple auf jeden Fall auf das ränder-reduzierte iPad Pro-Design setzen, ein wenig seltsam wäre allerdings, dass der neue Apple A14-Chipsatz heuer erstmals in einem iPad und nicht im neuen iPhone eingeführt wird.

Neues iPad 8 mit Apple A12X und Lightning

Ebenfalls ungewöhnlich ist die Angabe des Leakers zum angeblich ebenfalls startenden iPad 8, also dem Einsteigermodell. Das bekommt zwar nicht das neueste Apple Silicon aber offenbar den Apple A12X-SoC aus den älteren iPad Pro-Modellen. In einem vergleichsweise günstigen iPad wäre das jedenfalls ein ungewohnter Schritt Apples, den wir ein wenig hinterfragen. Zum Design des neuen iPads äußert sich Blass nicht, er erwähnt aber einen Verbleib beim Lightning-Port.

Es regnet Apple Watches jeglicher Art und Größe

Im Zentrum des Geschehens dürfte aber die Apple Watch stehen. Hier erwartet der Leaker einmal die bereits mehrfach kolportierte Ablöse für die Apple Watch 3 in Form der Apple Watch SE in zwei Größen und Varianten mit und ohne LTE. Ebenfalls am Plan steht natürlich die Apple Watch Series 6 mit Apple S4-Chip, auch hier in zwei unterschiedlich großen Versionen, mit und ohne LTE. Zu den zuletzt erwähnten neuen Farbvarianten äußert sich Blass nicht. Das Apple-Event beginnt um 19.00 unserer Zeit und wird natürlich live ins Internet gestreamt.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Apple September-Event im Detail: Laut verlässlichem Leaker starten zwei neue iPads und viele Apple Watches
Autor: Alexander Fagot, 14.09.2020 (Update: 14.09.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.