Notebookcheck

Apple: iPhone 5c günstiger, iPad 4 ersetzt iPad 2

Apple: iPhone 5c günstiger, iPad 4 ersetzt iPad 2
Apple: iPhone 5c günstiger, iPad 4 ersetzt iPad 2
Apples buntes iPhone 5c erhält ein günstigeres Modell mit 8 GByte Speicher und das schon betagte iPad 2 wird durch das neuere iPad 4 mit hochauflösendem "Retina"-Display ersetzt. Das iPhone 5c 8 GB kostet 550, das iPad 4 rund 380 Euro.

Apple räumt seinen Store auf. Ab sofort ist das bunte iPhone 5c im Apple Store auch in einer günstigeren Variante mit 8 GByte Systemspeicher zu einem Preis von knapp 550 Euro erhältlich. Das Modell mit 16 GByte Systemmemory kostet auch weiterhin rund 600 Euro. Für das Plastik-iPhone mit 32 GByte werden nach wie vor 700 Euro fällig.

Auch bei seinen Tablets legt Apple Hand an und schickt das seit März 2011 erhältliche iPad 2 nun in den verdienten Ruhestand. Apple ersetzt das iPad 2 durch das jüngere iPad 4, das mit einem 9,7 Zoll großen Retina-Display und 2048 x 1536 Pixeln (264 ppi) sowie dem Apple A6X Dualcore-Prozessor und 16 GByte ausgestattet ist. Den Preis für das iPad 4 lässt Apple gleich. So kostet das iPad mit Retina-Display in der WLAN-Ausführung (Wi-Fi) knapp 380 Euro.

Optional ist das iPad 4 im Apple Store auch als Mobilfunkmodell mit integriertem LTE-Modem (Wi-Fi + Cellular ) zu haben. Apple verlangt für das LTE-fähige iPad mit Retina-Display rund 500 Euro. Das iPad 4 mit Retina-Display verfügt bereits über den Lightning-Anschluss von Apple.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-03 > Apple: iPhone 5c günstiger, iPad 4 ersetzt iPad 2
Autor: Ronald Tiefenthäler, 18.03.2014 (Update: 18.03.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.