Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple: iPhone 5c nie als Billig-iPhone geplant, Vorbestellungen in UK schwach

Teaser
Apple-Chef Tim Cook hat in einem Interview mit dem US-Magazin Bloomberg Businessweek gestanden, dass das iPhone 5c nie als Billig-iPhone geplant war. Allerdings wehrt sich Cook gegen den Vorwurf, dass Apple nur teuer kann.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Apple kann nur teuer. Das ist diese Tage sehr häufig zu hören und zu lesen. Wer sich mit dem iPhone 5c ein deutlich günstigeres Smartphone von Apple gewünscht hatte, wurde tatsächlich enttäuscht. Denn mit iPhone 5c und iPhone 5s führt Apple seine Preisstrategie der vergangenen Jahre einfach fort. Ab heute sind iPhone 5s und iPhone 5c erhältlich. Das iPhone 5c ab 600 Euro, das iPhone 5s ab 700 Euro. Billig geht anders.

Das sehen auch Anleger und Analysten so, Tim Cook gerät zunehmend unter Druck. Wie auf Knopfdruck präsentiert sich die Führungsriege von Apple jetzt plötzlich ungewohnt redselig. Auf Bildern in US-Magazinen zeigen sich CEO Tim Cook, Jony Ive als Designchef und der Herr über die Apple-Software Craig Federighi recht lässig - aber auch souverän?

Offenbar sieht sich Apple in Erklärungsnot. Tim Cook gibt dem US-Magazin Bloomberg Businessweek, unterstützt von Federighi ein sehr langes Interview. Jony Ive und Kollege Craig Federighi lassen USA Today hinter die Kulissen von Apple blicken und äußern sich zur Zukunft von Apple.

Gegenüber Bloomberg gesteht Cook, dass Apple nie ein Billigphone verkaufen wollte. Apple ist einfach nicht im Billigsegment unterwegs, so Cook. Ob diese Strategie auch künftig aufgeht, wird sich recht schnell bei den Verkaufszahlen der neuen iPhones zeigen. The Guardian berichtet, dass die Nachfrage nach dem iPhone 5c in UK bisher hinter den Erwartungen der Analysten und - viel wichtiger - der Provider und Mobilfunkanbieter zurück bleibt.

Ein nicht näher genannter Mobilfunkanbieter bezeichnet die Vorbestellungen für das iPhone 5c sogar als riesige Enttäuschung. "Die Vorbestellungen bleiben 60 bis 70 Prozent hinter den Erwartungen zurück", stellte ein Marktteilnehmer gegenüber dem Guardian fest. Auch insgesamt fällt die Nachfrage nach den neuen iPhones recht mager aus und betrage lediglich ein Zehntel vergangener Jahre.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13403 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-09 > Apple: iPhone 5c nie als Billig-iPhone geplant, Vorbestellungen in UK schwach
Autor: Ronald Tiefenthäler, 20.09.2013 (Update: 20.09.2013)