Notebookcheck

Apple iPhone: China-Edition mit Touch ID im Display statt Face ID?

Ein neues iPhone ohne Face ID aber mit Touch ID im Display soll in China auf den Markt kommen.
Ein neues iPhone ohne Face ID aber mit Touch ID im Display soll in China auf den Markt kommen.
Ein ganz neues Gerücht zu einem Billig-iPhone sorgt aktuell für Schlagzeilen. Nein, kein iPhone SE 2 aber eine spezielle China-Edition ohne Face ID und wie auf aktuellen Android-Handys mit Touch ID direkt im Display soll exklusiv für den chinesischen Markt entwickelt werden. Sehr ungewöhnlich.

Sehr ungewöhnliche Gerüchte vernehmen wir aktuell aus mehreren chinesischen Medien, etwa der Globaltimes. Apple soll exklusiv für China eine spezielle Touch ID-Edition seines iPhones planen, welches auf Face ID verzichten und damit günstiger sein soll. Als Alternative zu Oppo, Huawei, Vivo und Co. soll diese "Special Edition" mit Fingerabdrucksensor unterhalb des Displays nur für chinesischen Kunden gedacht sein und dort Marktanteile für Apple zurück holen.

Westliche Beobachter, etwa von 9to5Mac, halten allerdings wenig von diesem Gerücht. Es gab zwar bereits spezielle iPhone-Varianten für China, etwa die Dual-SIM-Varianten im Vorjahr, eine Eigenentwicklung nur für ein Land wäre allerdings höchst ungewöhnlich für Apple und würde auch ökonomisch wenig Sinn machen. Zudem lassen Berichte aus der Lieferkette aktuell keine Rückschlüsse auf ein viertes iPhone im Jahr 2019 zu - diese Gerüchte sollten aktuell also mit einer gehörigen Portion Skepsis betrachtet werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Apple iPhone: China-Edition mit Touch ID im Display statt Face ID?
Autor: Alexander Fagot,  3.07.2019 (Update:  3.07.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.