Notebookcheck

Premium-Smartphones: Absatz für Apple iPhone bricht um 20 Prozent ein

Geringerer Absatz für das Apple iPhone zieht globalen Absatz für Premium-Smartphones nach unten.
Geringerer Absatz für das Apple iPhone zieht globalen Absatz für Premium-Smartphones nach unten.
Das globale Absatzvolumen für Premium-Handys ist im ersten Quartal diesen Jahres deutlich eingebrochen. Schuld daran war hauptsächlich das iPhone von Apple. Sinkende Absatzzahlen in Höhe von rund 20 Prozent für das iPhone von Apple haben das globale Premiumsegment bei den Smartphones negativ beeinflusst.

Die Analysten von Counterpoint Research haben sich die Marktentwicklung bei den Premium-Smartphones (> 400 US-Dollar Großhandelspreis) genauer angesehen. Laut dem aktuellen Marktbericht hat der rückläufige Absatz von Apples iPhone das globale Premiumsegment der Smartphones nach unten gezogen. Laut den Daten des Market Monitor Services von Counterpoint Research für das erste Quartal 2019 ist der Absatz von Apple im ersten Quartal 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 20 % gesunken.

Der weltweite Smartphone-Markt verzeichnet in Folge einen Absatzrückgang von 8 % im Vergleich zum Vorjahr im globalen Premium-Segment. Während Apple weiter an Boden verliert, profitiert von dieser Situation der Branchenriese Samsung an Bedeutung. Im Laufe des Quartals erreichte Samsung mit einem Viertel des globalen Premiumsegments den höchsten Anteil aller Zeiten im vergangenen Jahr.

Den Analysen von Counterpoint Research zufolge hat der Trend, dass Nutzer länger an ihren iPhones festhalten, gravierende Auswirkungen auf den Absatz von Apple. Der Austauschzyklus für iPhones ist mittlerweile auf über drei Jahre angewachsen, der Durchschnitt liegt bei zwei Jahren. Neben den sinkenden Liefermengen für das Apple iPhone war die schleppende Entwicklung des chinesischen Marktes ein weiterer Hauptgrund für den Rückgang im globalen Premiumsegment.

Nach den Schätzungen von Counterpoint Research ist fast die Hälfte des Rückgangs im globalen Premiumsegment im ersten Quartal 2019 auf den schwachen chinesischen Markt zurückzuführen. Trotz der Probleme im Zuge des US-Banns eroberte sich Huawei einen zweistelligen Marktanteil und bleibt neben Xiaomi weiterhin einer der Top-Player im Premium-Smartphone-Markt in China.

Die Marktforscher gehen davon aus, dass das von den USA verhängte Handelsverbot gegen Huawei das globale Wachstum im Marktsegment Smartphone weiter einschränken wird. Das Premium-Segment trägt zu 18 % für Huaweis Smartphone-Absatz bei. Eine der Marken, die es geschafft hat, in das Premium-Segment vorzudringen, ist OnePlus, das seine Position unter den Top 5 weltweit, unterstützt vor allem durch das OnePlus 6T, weiter behauptet.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Premium-Smartphones: Absatz für Apple iPhone bricht um 20 Prozent ein
Autor: Ronald Matta, 24.06.2019 (Update: 24.06.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.