Notebookcheck

iPhone: Absatz in Indien sinkt weiter

Apple kann in Indien immer noch keinen Fuß fassen. (Bild: Youssef Sarhan, Unsplash)
Apple kann in Indien immer noch keinen Fuß fassen. (Bild: Youssef Sarhan, Unsplash)
Apples Absatz im bevölkerungsreichsten Land der Welt bricht weiter ein. Die hohen Preise passen nicht ganz zum verhältnismäßig geringen Einkommen. Eine gesetzliche Änderung könnte es dem Konzern aus Cupertino bald aber erleichtern, Apple Stores in Indien zu eröffnen.

Wie The Economic Times Indien berichtet läuft es für Apple in Indien gerade so schlecht wie schon seit 2015 nicht mehr. Im ersten Quartal 2019 sind die Verkäufe im Vergleich zum Vorjahresquartal um ganze 42 Prozent gefallen – und das obwohl mittlerweile iPhones direkt in Indien hergestellt werden, um Importzölle zu umgehen. Das Wall Street Journal hatte die Situation bereits im vergangenen Jahr analysiert und kam zum Schluss, dass iPhones für den indischen Markt schlicht zu teuer sind.

Die Prognose für den iPhone-Absatz in Indien im Jahr 2019 liegt derzeit bei 1,5 bis 1,6 Millionen Geräten – 52 Prozent weniger als noch vor zwei Jahren mit 3,2 Millionen Stück. Zumindest im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Rückgang von "nur" 10 bis 17 Prozent. Im April soll die Nachfrage durch umfangreiche Rabattaktionen deutlich gestiegen sein, mit dem Launch neuer Geräte von OnePlus und co. zu konkurrenzfähigeren Preisen ist die gestiegene Nachfrage aber bereits wieder abgeflacht.

Mittelfristig könnte sich die Situation verbessern: Nach dem iPhone 6s sollen bald auch neuere Geräte durch Foxconn direkt in Indien hergestellt werden, wodurch der Konzern die mit 20 Prozent sehr teuren Importzölle umgehen könnte. Einem separaten Bericht zufolge wird Indien die Regelungen für ausländische Unternehmen bald auch etwas lockern, wovon Apple enorm profitieren würde. Bisher mussten Unternehmen mindestens 30 Prozent der verkauften Güter in Indien herstellen, wodurch Apple noch keinen eigenen Store im Land eröffnen konnte. Details zur Änderung dieses Gesetzes sind zwar noch nicht bekannt, eine Präsenz im Retail-Bereich könnte die Absätze aber ordentlich antreiben.

Quelle(n)

The Economic Times India (Regelungen | iPhone-Verkäufe), via 9to5Mac

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > iPhone: Absatz in Indien sinkt weiter
Autor: Hannes Brecher,  7.07.2019 (Update:  7.07.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.