Notebookcheck

Kostenlose Beats für Studenten bei Kauf eines Mac oder iPad

Zu allen Macs und einigen iPads erhalten Studenten derzeit kostenlose Beats-Kopfhörer. (Bild: Apple)
Zu allen Macs und einigen iPads erhalten Studenten derzeit kostenlose Beats-Kopfhörer. (Bild: Apple)
Alle Jahre wieder startet Apple über die Sommerferien eine Aktion, zu der Schüler, Studenten und Lehrkräfte besondere Rabatte erhalten. Dieses Jahr verschenkt der Konzern Beats im Wert von bis zu 350 Euro an Käufer ausgewählter Produkte.

Nachdem Apple heute dem MacBook Pro und MacBook Air bereits ein Update spendiert und nebenbei das 12 Zoll MacBook eingestampft hat startet der Konzern seine jährliche Back to School-Aktion. Mit dem Kauf eines MacBook Air, MacBook Pro, iMac oder iMac Pro erhält man einen Beats-Kopfhörer nach Wahl kostenlos.

Zur Auswahl stehen dabei die drahtlosen Over-Ear Kopfhörer Beats Studio3 Wireless, die kabellosen On-Ear Kopfhörer Beats Solo3 Wireless oder die Bluetooth In-Ears BeatsX. Der Wert der kostenlosen Kopfhörer liegt je nach Modell zwischen 100 und 350 Euro. Der Mac Mini ist wie schon im letzten Jahr von der Aktion ausgeschlossen.

Beim Kauf eines iPad Pro oder iPad Air schränkt Apple die Auswahl auf die beiden günstigeren Kopfhörer ein. Die Aktion läuft bis 26. September 2019 und ist sowohl über Apples Online Store als auch über Apple Stores vor Ort verfügbar. Die kostenlosen Beats gibt es zusätzlich zum üblichen Bildungsrabatt. Die Aktion kann direkt über Apples Webseite in Anspruch genommen werden, wobei eine Verifizierung über UNiDAYS notwendig ist.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Kostenlose Beats für Studenten bei Kauf eines Mac oder iPad
Autor: Hannes Brecher,  9.07.2019 (Update:  9.07.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.