Notebookcheck

Apple: Günstige MacBook Pros und Air erhalten diverse Upgrades

Künftig gibt es auch die günstigen MacBook Pros nur mit Touchbar (Quelle: Apple)
Künftig gibt es auch die günstigen MacBook Pros nur mit Touchbar (Quelle: Apple)
Das MacBook Air wird günstiger und verfügt künftig über ein True-Tone-Display, während die günstigeren MacBook Pros in Zukunft nur noch mit Touchbar ausgeliefert werden, wobei auch neue Prozessoren zum Einsatz kommen.

Während Apple unter sinkenden Absatzzahlen seiner neuen iPhones leidet, versucht der Konzern jetzt anscheinend eine andere Angebotssparte für potentielle Kunden attraktiver zu machen: Die MacBooks. Denn hier haben sowohl das MacBook Air, als auch die günstigen MacBooks Pros mit 13 Zoll-Display ein Update erhalten.

Das MacBook Air verfügt jetzt über ein Display mit True-Tone-Technologie, das die Farbtemperatur der Anzeige automatisch an das Umgebungslicht anpasst. Zusätzlich kostet das MacBook Air "nur" noch 1249 Euro in seiner kleinsten Ausstattungsvariante.

Auch die günstigen MacBook Pros mit einem 13 Zoll-Display erhalten ein Update. Bisher verfügten hier die Einstiegsmodelle nämlich weder über eine Touchbar, noch über TouchID oder den Apple-T2-Sicherheitschip. Dies hat der Konzern jetzt geändert, wodurch das Angebot hier deutlich einheitlicher wird. Zusätzlich erhalten die günstigeren Geräte nicht mehr nur einen Dual-Core-Prozessor von Intel, sondern wesentlich leistungsstärkere Vierkernprozessoren der achten Generation des Prozessorherstellers.

Zu guter Letzt wird sowohl bei dem MacBook Air als auch bei dem günstigeren MacBook Pro von nun an die aktualisierte Version der Butterfly-Tastatur verbaut, wobei hier fraglich ist, wie lange das noch der Fall sein wird, da es erst kürzlich Gerüchte darüber gab, dass Apple dieser Technologie in Zukunft wieder abschwört.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-07 > Apple: Günstige MacBook Pros und Air erhalten diverse Upgrades
Autor: Cornelius Wolff,  9.07.2019 (Update:  9.07.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.