Notebookcheck Logo

Apples patentierte Gamepads verwandeln ein iPhone in einen Handheld à la Nintendo Switch oder 3DS

Apple hat eine kompaktere Alternative zu Gamepads wie dem abgebildeten Razer Kishi entwickelt. (Bild: Razer)
Apple hat eine kompaktere Alternative zu Gamepads wie dem abgebildeten Razer Kishi entwickelt. (Bild: Razer)
Wie ein neues Patent zeigt, hat Apple gleich drei innovative Gamepads für das iPhone entwickelt, die das Smartphone in einen Gaming-Handheld verwandeln, und zwar wahlweise im Stil einer Nintendo Switch oder aber eines Nintendo 3DS. Letzterer Controller dürfte bequem in die Hosentasche passen.

Das World Intellectual Property Office (WIPO) hat am 31. März 2022 ein Patent veröffentlicht, in dem Apple gleich drei sehr unterschiedliche Gamepads für das iPhone beschreibt. Besonders spannend ist die erste Variante, in der die Bedienelemente direkt in eine Folio-Hülle integriert werden, sodass ein iPhone 13 (ca. 780 Euro auf Amazon) den Formfaktor eines Nintendo 3DS erhalten könnte.

In der Mitte dieses Gamepads verbaut Apple laut dem Patent einen Touchscreen, sodass genau wie beim Nintendo 3DS ein Zweitdisplay zur Verfügung steht, das unter anderem für Texteingaben oder zur Anzeige von In-Game-Benachrichtigungen genutzt werden kann. Das Patent beschreibt auch, wie ein iPhone mithilfe dieser Folio-Hülle im Querformat aufgestellt werden kann, während das Gamepad drahtlos genutzt wird. Durch den schlanken Aufbau passt ein iPhone auch mit Gamepad problemlos in die Hosentasche.


Ein zweites Design orientiert sich eher an der Nintendo Switch (ca. 280 Euro auf Amazon), denn dabei werden zwei kleinere Gamepads links und rechts vom iPhone oder vom iPad befestigt. Das Smartphone und das Tablet können dabei wahlweise im Hochformat oder im Querformat genutzt werden. Die Verbindung zwischen den beiden Gamepads und dem iPhone erfolgt drahtlos.


Das dritte Design beschreibt dagegen einen herkömmlichen Controller, mit zwei Unterschieden: Eine LED kann den Nutzer auf eingehende Anrufe oder Benachrichtigungen hinweisen, und ein Slider erlaubt es, direkt die Multitasking-Ansicht oder die verpassten Benachrichtigungen zu öffnen. Wie üblich gilt, dass derartige Patente nicht zwangsläufig bedeuten, dass Apple die patentierten Produkte tatsächlich auf den Markt bringen wird. Nähere Details zum Patent gibts direkt bei der WIPO.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Apples patentierte Gamepads verwandeln ein iPhone in einen Handheld à la Nintendo Switch oder 3DS
Autor: Hannes Brecher, 11.04.2022 (Update: 11.04.2022)