Notebookcheck Logo

Das RedMagic 7 Pro Gaming-Smartphone mit UD-Kamera und RGB-Lüfter kommt ab 799 Euro nach Europa

Das RedMagic 7 Pro bietet eine unsichtbar ins Display integrierte Frontkamera und einen RGB-Lüfter. (Bild: Nubia)
Das RedMagic 7 Pro bietet eine unsichtbar ins Display integrierte Frontkamera und einen RGB-Lüfter. (Bild: Nubia)
Mit dem RadMagic 7 Pro startet das jüngste Gaming-Flaggschiff des Herstellers endlich auch in Deutschland und Österreich. Mit einem speziellen Red Core 1 Gaming-Chip, einem Snapdragon 8 Gen 1, einem Lüfter und berührungsempfindlichen Triggern ist das Smartphone von Grund auf für Gaming-Enthusiasten ausgerichtet.

Das RedMagic 7 Pro wurde in China bereits Mitte Februar offiziell vorgestellt, endlich startet das Smartphone ganz offiziell in Deutschland und Österreich. Das Gerät verspricht eine spitzenmäßige Gaming-Performance, denn der Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 wird durch einen Lüfter gekühlt, der bis zu 20.000 Mal pro Minute rotiert.

Dazu kommt ein ausgeklügelter Kühlkörper. Schon das Basismodell ist mit 16 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Dem mächtigen Flaggschiff-SoC wird der Red Core 1 zur Seite gestellt, ein von Nubia entwickelter Chip, der den SoC entlasten soll, indem Berechnungen für Audio, Vibrationen und RGB-Beleuchtung übernommen werden. Den Lüfter mit RGB-Beleuchtung gibts nur bei der teureren Variante, die mit einer teilweise transparenten Rückseite ausgestattet ist.

Das 6,8 Zoll große, 120 Hz schnelle AMOLED-Display bietet eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel und eine Touch-Abtastrate von 960 Hz, wodurch Eingaben schneller verarbeitet werden. Eine der größten Besonderheiten des RedMagic 7 Pro ist, dass das Display nicht nur praktisch randlos ist, durch die unsichtbar unter das Panel verbaute 16 Megapixel Frontkamera kommt das Gaming-Smartphone ganz ohne Notch oder Punch-Hole aus.

Auf der Rückseite finden sich die 64 MP Hauptkamera, die 8 MP Ultraweitwinkel-Kamera und ein 2 MP Sensor. An der Seite des Geräts gibts zwei berührungsempfindliche Schulterbuttons, die mit einer Frequenz von 500 Hz abgetastet werden. Der Akku bietet eine Kapazität von 5.000 mAh, geladen wird über USB-C mit bis zu 65 Watt – die 135 Watt Schnellladefunktion, die das RedMagic 7 Pro in China bietet, entfällt damit in Europa.

Das rund 10 Millimeter dicke, 238 Gramm schwere Smartphone besitzt einen Fingerabdrucksensor, der auch die Herzfrequenz des Nutzers messen kann. Der Hersteller verbaut Stereo-Lautsprecher, drei Mikrofone, einen Kopfhöreranschluss, zwei Vibrations-Motoren und einen NFC-Chip zum mobilen Bezahlen. Das Smartphone wird mit RedMagic OS 5.0 auf Basis von Android 12 ausgeliefert. 

Preise und Verfügbarkeit

Das RedMagic 7 Pro wird in Deutschland und Österreich ab dem 27. April erhältlich sein, ab dem 22. April kann das Gaming-Flaggschiff mit einem Vorbesteller-Angebot über die Webseite des Herstellers bestellt werden. Das Modell in der Farbe "Obsidian" mit 16 GB Arbeitsspeicher und 256 GB Flash-Speicher kostet 799 Euro, das Modell in der teilweise transparenten "Supernova"-Version wird mit 512 GB Speicher für 899 Euro angeboten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Das RedMagic 7 Pro Gaming-Smartphone mit UD-Kamera und RGB-Lüfter kommt ab 799 Euro nach Europa
Autor: Hannes Brecher, 12.04.2022 (Update: 12.04.2022)