Notebookcheck

Apps: Downloads sind weltweit auf 175 Milliarden gestiegen

Apps: Weltweit 175 Milliarden Downloads, die Deutschen zahlen viel Geld fürs Flirten.
Apps: Weltweit 175 Milliarden Downloads, die Deutschen zahlen viel Geld fürs Flirten.
App Annie stellt fest, dass der App-Markt und die Nutzung von Apps weiter große Sprünge nach vorne machen: Global wuchsen App-Downloads von 2015 bis heute um 60 Prozent auf 175 Milliarden.

Jeder Nutzer verbringt im Jahr fast 1,5 Monate mit Apps. Das entspricht einem Wachstum von 30 Prozent im Vergleich zum Jahr 2015. Dies geht aus der Jahreszusammenfassung 2017 von App Annie hervor. Laut dem Marktbericht von App Annie gaben Konsumenten im Jahr 2017 global 86 Milliarden US-Dollar für Apps aus.

Weltweite App-Downloads steigen auf 175 Milliarden

Das heißt, die Ausgaben für Apps in Google Play, im iOS App Store und in Third-Party-Android-Stores haben sich innerhalb der vergangenen Jahre mehr als verdoppelt. Die App-Downloads sind weltweit von 2015 bis heute um 60 Prozent auf 175 Milliarden geklettert. Und wie sieht die Entwicklung bei den Top-Apps in Deutschland aus?

Ausgaben für Apps in Deutschland

Ein Blick auf die Top 10 zeigt, dass die Deutschen besonders gerne flirten und für Dating-Apps wie Tinder und Lovoo am meisten ausgeben. Ebenfalls unter den Top-3-Apps, die von hohen Downloads profitieren: Netflix. Auf den Plätzen dahinter folgen Babbel (4. Platz), Spotify (5) und Bild (6).

Monatlich aktive Nutzer in Deutschland

Die Top 5 bei den monatlich aktiven Nutzern sind wie erwartet der Messenger WhatsApp, Facebook, Facebook Messenger, Amazon und Instagram. Der DB Navigator der Deutschen Bahn schafft es auf Platz 10. Bei den Spielen liegen auf den ersten 5 Plätzen: QuizClash, Candy Crush Saga, Pokémon Go und Clash of Clans.

Top-App-Downloads in Deutschland

Das Download-Ranking wird ebenfalls von den Top-5-Apps WhatsApp, Facebook Messenger, Instagram, Snapchat und Amazon dominiert. Bei den Firmen schafft es ProSiebenSat1 Media nach sechs US-amerikanischen Firmen und einer chinesischen als deutsches Unternehmen auf Platz 8 der Top 10 bei den Downloads. Bei den Spiele-Downloads sind sogar fünf europäische Firmen unter den Top 10 zu finden: Ubisoft (1. Platz), Vivendi (3) und Voodoo (5) als französische Spielehersteller, Miniclip aus der Schweiz belegt Position 8. Supercell aus Finnland landen auf Platz 9.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Apps: Downloads sind weltweit auf 175 Milliarden gestiegen
Autor: Ronald Matta, 19.01.2018 (Update: 19.01.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.