Notebookcheck

Asus: 9 Prozent höhere Preise im UK dank Brexit

Asus wird im Vereinten Königreich ab Oktober Preise erhöhen.
Asus wird im Vereinten Königreich ab Oktober Preise erhöhen.
Asustek wird im Oktober die Preise im Vereinten Königreich durchgehend um 9 Prozent erhöhen, verkündete der taiwanesische Konzern kürzlich. Acer will noch weiter abwarten.

Der taiwanesische Großkonzern Asustek Computer Inc. wird, einem Bericht der Digitimes zufolge, ab Oktober seine Preise im Vereinten Königreich um 9 Prozent erhöhen. Dies sei eine Folge des dramatischen Wertverlusts des britischen Pfund, das im Zuge des Brexit-Votums der Briten um knapp 30 Prozent an Wert verloren hat und trotz einer geringfügigen Erholung in den letzten Wochen mit knapp 1,2 Euro pro Pfund immer noch weit von den Werten der letzten Jahre entfernt ist. In den Wochen nach dem Votum haben viele Tech-Konzerne weltweit eine Preiserhöhung für das UK angekündigt, beziehungsweise bereits umgesetzte, darunter Dell, HP, OnePlus und Microsoft.

Lenovo und Acer zeigen sich vorerst noch vorsichtig und warten offenbar weiter ab, Preiserhöhungen könnten den Verkauf von Notebooks negativ beeinflussen. Die Digitimes berichtet weiter, dass Acer im zweiten Quartal dank "vorsichtigen Managements" noch keine Währungsverluste hinnehmen musste, aber auch Acer rechnet je nach Marktlage mit geringerem Profit im dritten Quartal. Google CEO Sundar Pichai stimmte kürzlich in den allgemeinen Tenor mit ein, der Ausstieg des Vereinten Königreich aus der Europäischen Union könnte der britischen Wirtschaft massiv schaden und Investitionen von Konzernen und insbesondere Startups hemmen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Asus: 9 Prozent höhere Preise im UK dank Brexit
Autor: Alexander Fagot, 25.07.2016 (Update: 25.07.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.