Notebookcheck

Asus Zenfone 3 Max und Laser: Zwei Varianten für die untere Mittelklasse

Mit dem Zenfone 3 Laser und Zenfone 3 Max diversifiziert der Hersteller das untere Mittelfeld.
Mit dem Zenfone 3 Laser und Zenfone 3 Max diversifiziert der Hersteller das untere Mittelfeld.
In Vietnam hat Asus der Zenfone 3-Serie noch zwei zusätzliche Modellvarianten der unteren Mittelklasse zur Seite gestellt. Eines richtet sich an Smartphone-Fotografen, das andere an eher anspruchslose Freunde langer Laufzeiten.

Zur Computex hat Asus die Zenfone 3-Familie offiziell angekündigt, bestehend aus dem Mittelklasse-Stürmer Zenfone 3, dem Langläufer-Phablet Zenfone 3 Ultra und dem High-End-Boliden Zenfone 3 Deluxe. Gestern kamen, vorerst nur für Vietnam, zwei Abwandlungen des Zenfone 3 hinzu, die das Zenfone 3 für die untere Mittelklasse erweitern sollen: das Zenfone 3 Laser und das Zenfone 3 Max. Während ersteres besonderen Wert auf die Kamera legt, bietet letzteres mehr Laufzeit durch ein etwas dickeres Gehäuse mit Platz für einen stärkeren Akku.

Zenfone 3 Laser

Das 5,5 Zoll-Zenfone 3 Laser bietet wie das Zenfone 3 Full-HD-Auflösung und integriert einen ultraschnellen Laser-Autofokus, um seinem Namen auch gerecht zu werden. Laut Asus soll die 13 MP-PixelMaster 3.0-Kamera mit Sony IMX214-Sensor und F/2.0 Blende nur 0,03 Sekunden zum Fokussieren benötigen. Dank elektronischer 3-Achsen-Bildstabilisierung (EIS) und Color-Correction-Sensor sollen Aufnahmen schärfer und farbechter gelingen. Auch der integrierte Fingerabdrucksensor dürfte mit 0,2 Sekunden recht schnell reagieren. Man wird sehen, ob die Kamera mit der 16 MP-Kamera des regulären Zenfone 3-Modells mithalten kann, diese bietet auch optische Bildstabilisierung. Das Metallgehäuse des Zenfone 3 Laser ist 7,9 mm dünn. Mit 4 GB RAM und 32 GB Speicher soll das Gerät umgerechnet 240 Euro kosten.

Zenfone 3 Max

Noch etwas abgespeckter in den Features wird das Zenfone 3 Max, dafür bietet es längere Laufzeiten. Das 5,2 Zoll Smartphone erreicht zwar auch Full-HD-Auflösung, muss diese aber auf geringerer Bildschirmdiagonale als Zenfone 3 und Zenfone 3 Laser unterbringen. Dank 4.100 mAh-Akku soll das Gerät laut Asus 30 Stunden Standby bieten, oder alternativ, 20 Stunden Websurfen im 4G-Netz oder 15 Stunden Video-Playback. Das Gerät kann dank Reverse Charging-Mode auch andere Geräte mit Strom versorgen, das kennen wir schon vom Asus Zenfone 3 Ultra. Auch das Zenfone 3 Max kommt im Metallgehäuse mit Fingerabdrucksensor, die Gehäusestärke wurde aber bisher nicht verlautbart. Mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher wird es bereits ab 180 Euro zu haben sein.

Verfügbarkeit

Ob die untere Mittelklasse von Asus auch in Europa Einzug halten wird, ist bislang nicht bekannt. Der Vorgänger des Zenfone 3 Laser hat allerdings seinen Weg nach Europa gefunden, somit stehen die Chancen für eine Markteinführung hierzulande recht gut. Detaillierte Specs und Render-Bilder wurden bislang nicht veröffentlicht.

Quelle(n)

http://www.techrum.vn/threads/asus-khong-bo-phan-khuc-pho-thong-duoi-5-trieu-tiep-tuc-voi-zenfone-3-max-va-zenfone-3-laser.55834/

via: http://www.phonearena.com/news/The-new-Asus-Zenfone-3-Max-and-Zenfone-3-Laser-focus-on-battery-and-camera-performance_id83184

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Asus Zenfone 3 Max und Laser: Zwei Varianten für die untere Mittelklasse
Autor: Alexander Fagot, 16.07.2016 (Update: 16.07.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.