Notebookcheck

Asus G60VX

Ausstattung / Datenblatt

Asus G60VX
Asus G60VX (G60 Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 260M - 1024 MB, Kerntakt: 500 MHz, Speichertakt: 799 MHz, Shadertakt: 1250 MHz, 179.88
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR2-6400 (800 MHz), maximal 4 GByte
Bildschirm
16 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, LED-Backlight, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel PM45
Massenspeicher
Seagate Momentus 7200.3 ST9320421AS, 320 GB 
, 7200 U/Min, 2 Festplatten
Soundkarte
Realtek ALC663 @ Intel 82801IB ICH9 - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 Express Card 54mm, 4 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Infrared, 1 Kensington Lock, 1 eSata, Audio Anschlüsse: Line-Out, Kopfhörer-Ausgang, Mikrofon-Eingang, Card Reader: SD mini SD MMC MS MS Pro MS Duo MS Pro Duo XD
Netzwerk
Realtek RTL8168C/8111C Family PCI-E Gigabit Ethernet NIC (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Atheros AR928X Wireless Network Adapter (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 2.0
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GSA-T50N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 41 x 375 x 265
Akku
53 Wh Lithium-Ion, sechs Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Premium 32 Bit
Kamera
Webcam: 2 Megapixel
Sonstiges
hochwertiger Rucksack, Razer Copperhead Maus, Express Gate, 24 Monate Garantie
Gewicht
3.44 kg, Netzteil: 650 g
Preis
1400 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 83.4% - Gut
Durchschnitt von 10 Bewertungen (aus 10 Tests)
Preis: 81%, Leistung: 84%, Ausstattung: 81%, Bildschirm: 70% Mobilität: 44%, Gehäuse: 87%, Ergonomie: 78%, Emissionen: 77%

Testberichte für das Asus G60VX

79% Test Asus G60VX Gaming-Notebook | Notebookcheck
Ein Traum für Spieler? Asus zeigt Mut zum Design und stattet das G60VX mit einem weißen Notebookdeckel inklusive futuristischem Aufdruck aus. Im Inneren des 16,0-zölligen Gehäuses stecken zudem ein Core 2 Duo T9400 und eine GeForce GTX 260M, die für außerordentliche Leistungswerte sprechen. Wir haben uns das Notebook näher angesehen und klären die Frage, ob Asus mit dem G60VX ein rundes Gaming-Notebook gelungen ist, das auch abseits seiner Optik überzeugen kann.
92% Asus G60VX-JX003C (Notebook)
Quelle: Chip.de Deutsch
Wer viel spielt, braucht starke Hardware. Die liefert das schnelle und mit netten Extras ausgestattete G60VX-JX003C zum fairen Preis. Doch das Zocker-Notebook trifft nicht bei allen Testkriterien ins Schwarze. Das Asus G60VX-JX003C verführt durch seine Top-Leistung, die dicke Ausstattung und das ansprechende Design. Das Display könnte aber heller und die Tastatur und Maustasten hochwertiger sein. Spieler werden sich daran aber eher wenig stören und ihr Augenmerk auf die Power richten - und davon kriegen sie beim G60VX jede Menge.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 14.10.2009
Bewertung: Gesamt: 92% Preis: 83% Leistung: 100% Ausstattung: 90% Bildschirm: 87% Mobilität: 35% Ergonomie: 93%
Verdrängungswettbewerb
Quelle: c't - 21/09 Deutsch
Viele Notebooks verlassen nur im Ausnahmefall den heimischen Schreibtisch, brauchen also weder eine lange Laufzeit noch ein geringes Gewicht. Wichtiger sind gute Bildschirme, ergonomische Tastaturen und eine kräftige Ausstattung. Asus G60VX ist der schwerste und dickste 16-Zöller im Test. Dank gutem Touchpad, brauchbarer Tastatur und leisem DVD-Brenner gehört er zu den alltagstauglichsten Gaming-Notebooks.
Vergleich, online nicht verfügbar, Sehr Lang, Datum: 01.10.2009
Bewertung: Leistung: 85% Ausstattung: 80% Bildschirm: 75% Mobilität: 40% Ergonomie: 70% Emissionen: 80%
84% Asus G60VX
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Zusammenfassend hinterlässt das G60VX zwar einen durchwachsenen, aber insgesamt guten Eindruck. Auf der negativen Seite stehen die enttäuschende Akkulaufzeit, der mäßige Sound und das leuchtschwache Display. Zudem fällt einerseits die Geräuschentwicklung und andererseits die GPU-Temperatur unter Last zu hoch aus. Auch bei der Stabiltät besitzt das G60VX so seine Macken. Die Tastatur ist nicht optimal fixiert und gibt bei Druck leicht nach. Des Weiteren zeigt sich der Notebookdeckel sowohl auf der Rückseite, beim Displayrahmen als auch im Bereich zwischen den Scharnieren äußerst instabil. In dieser Hinsicht muss Asus noch deutlich nachbessern.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.09.2009
Bewertung: Gesamt: 84% Leistung: 91% Bildschirm: 77% Mobilität: 64% Gehäuse: 84% Ergonomie: 81% Emissionen: 79%
88% Vier Notebooks im Test
Quelle: Gamestar - 10/09 Deutsch
Sehr schnelles Spieler-Notebook mit gutem Kompromiss bei Größe und Gewicht. Nur die geringe Akkulaufzeit stört im Alltag.
Vergleich, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.09.2009
Bewertung: Gesamt: 88% Preis: 80%
88% Asus G60VX
Quelle: Gamestar Deutsch
Bei der Ausstattung geht Asus in die Vollen und legt dem G60VX neben einem Notebook- Rucksack noch eine Razer Copperhead in den Karton – eine bessere Wahl als eine Spiele-Vollversion. Für den täglichen Einsatz eignet sich das G60VX nicht nur wegen seines vergleichsweise niedrigen Gewichts von 3,3 Kilogramm, sondern auch aufgrund der leisen Kühlung. Unter Volllast erhitzt sich das Notebook allerdings am linken Boden deutlich und bläst viel heiße Luft heraus.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 27.08.2009
Bewertung: Gesamt: 88% Preis: 80% Leistung: 93% Ausstattung: 90% Bildschirm: 85%
90% ASUS G60VX-JX003C
Quelle: Notebookjournal Deutsch
ASUS hat mit dem G60VX ein tolles Spiele-Notebook auf die Beine gestellt. Es sieht schick aus, ist gut verarbeitet, besitzt nette Gimmicks und Features, wie die beleuchtete Tastatur oder das hochwertige Zubehör, und es spielt bei der Leistung in der Liga von kostenintensiveren Notebooks mit. Durch die Übertaktungsfunktion wird aus dem verbauten Intel Core 2 Duo T9400 Prozessor ein T9600 – 904 PassMark Punkte.
90, price 80, performance 80, features 70, display 50, mobility 30, workmanship 90, ergonomy 70
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 04.08.2009
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 80% Leistung: 80% Ausstattung: 70% Bildschirm: 50% Mobilität: 30% Gehäuse: 90% Ergonomie: 70%
90% ASUS G60VX
Quelle: Notebookjournal Deutsch
ASUS neues G60 Spiele-Notebook hinterlässt bereits im Vorserienzustand einen sehr guten Eindruck. Für eine ordentliche Performance sorgt der verbaute Intel Core 2 Duo T9600 Prozessor. In der kommenden deutschen Version wird allerdings ein etwas schwächerer T9400 zum Einsatz kommen. Dieser ist zwar nicht ganz so schnell, sorgt aber immer noch für ausreichend Leistung, um mit Windows Vista und Multimediaanwendungen fertig zu werden.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 24.06.2009
Bewertung: Gesamt: 90% Leistung: 70% Ausstattung: 90% Bildschirm: 50% Mobilität: 30% Gehäuse: 90% Ergonomie: 70%

Ausländische Testberichte

70% Asus G60Vx notebook review
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
Will this give you your gaming fix? The Asus G60Vx is an acceptable series of compromises. The screen resolution has been cut so that the performance delivers. The speakers aren't amazing, but the keyboard is pretty good. The battery life is terrible, but things don't get too hot up top. If you're dead set on buying a gaming laptop, then the G60Vx is a respectable option at around £1350. If you're not going to be carting it around a lot, though, then there's little to recommend buying this over a more capable gaming desktop at two-thirds of the price.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 27.01.2010
Bewertung: Gesamt: 70%
83% Asus G60Vx
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
In a world where technology is steadily shrinking, gaming laptops are a stubborn exception to the rule. Uncompromised gaming power requires powerful components, and while that's fine in the roomy environs of a desktop tower, it's more of a challenge in a notebook chassis. There's no question you pay a hefty premium for gaming laptops, but at £1,163, the Asus G60Vx is one of the most affordable around. The generous specification makes much of the competition look stingy, and the combination of good looks, sturdy build quality and overall panache makes this one of the most tempting gaming laptops we've seen.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 21.08.2009
Bewertung: Gesamt: 83% Preis: 83% Leistung: 83%
70% Asus G60Vx - Gaming Laptop
Quelle: Bit-Tech Englisch EN→DE
On paper, and in the tests, the G60Vx acquits itself pretty well. There's not much wrong with a 2.53GHz Core 2 Duo, 4GB RAM and a Blu-Ray drive, after all. Add in the quality keyboard and the not horrific styling and you might think it's a product well on its way to a recommendation. And in some respects, it does get close - after all, it's a gaming laptop which can play a good number of modern games at the native resolution of its panel. The problem is said panel is poor quality, and the resolution is irritatingly low for 2D usage. Add in the fact that Radeon HD 4850 equipped machines are as quick in gaming and tend to be cheaper and we think you'll see why we've concluded the G60Vx is far from perfect for most people.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 30.07.2009
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 70% Ausstattung: 60% Gehäuse: 90% Ergonomie: 80%

Kommentar

NVIDIA GeForce GTX 260M: Die GeForce GTX 260M basiert auf den G92b Chip und ist daher mit der 9800M GTX verwandt (und nicht wie der Name vermuten lässt mit der Desktop GTX 260). Im Vergleich zur 9800M GTX wird die GTX 260M in 55nm produziert und höher getaktet.  Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
T9400: Der Core 2 Duo T9400 ist ein schneller Mittelklasse Prozessor mit 2.53 GHz und 6 MB Level 2 Cache. Verglichen mit dem gleich schnellen P9500, braucht der T9400 mehr Strom (höherer TDP).» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
16":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.44 kg:
Ein solches Gewicht ist für Notebooks mit 17-Zoll Display normal. Für 15 Zoll-Notebooks ist das schon etwas zu schwer. Das Gewicht ist akzeptabel für Geräte, die eher auf stationären Betrieb als Mobilität ausgerichtet sind.

Asus: ASUSTeK Computer Inc. ist ein großer taiwanesischer Hersteller von Computer-Hardware mit Sitz in Taipeh, gegründet 1989. Das Unternehmen hat weltweit über 100.000 Angestellte, die meisten davon in China, wohin der Großteil der Produktion schon vor einiger Zeit ausgelagert wurde. Im Geschäftsbereich mit dem Markennamen Asus fertigt das Unternehmen Notebooks, Komplettsysteme und PC-Bauteile für Endkunden. Asus betreibt Niederlassungen in Deutschland, Italien, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Russland und den USA sowie ein europäisches Servicecenter in Tschechien. Mit dem Eee PC hat Asus 2008 den Netbook-Boom ausgelöst. Am Notebook-Sektor hatte Asus von 2014-2016 einen globalen Marktanteil von ca. 11% und war damit auf Platz 4 der größten Laptop-Hersteller. Im Smartphone-Bereich ist Asus nicht unter den Top 5 und hat nur einen kleinen Marktanteil (2016).
83.4%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus G60J
GeForce GTX 260M, Core i7 720QM
mySN XMG6
GeForce GTX 260M, Core i7 820QM

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Alienware M15x
GeForce GTX 260M, Core i7 720QM, 4.34 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus G72GX-TY013V
GeForce GTX 260M, Core 2 Duo P8700, 17.3", 4 kg
Asus G72GX
GeForce GTX 260M, Core 2 Quad Q9000, 17.3", 4.05 kg
Asus G71GX
GeForce GTX 260M, Core 2 Duo T9550, 17", 4.17 kg
Deviltech Hellfire m800
GeForce GTX 260M, Core 2 Duo P8600, 17", 3.5 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Asus ROG Strix G531GT-BQ012
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.4 kg
Asus ROG Mothership GZ700GX-AD032R
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i9 9980HK, 17.3", 4.7 kg
Asus ZenBook Pro Duo UX581GV-H2004R
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.5 kg
Asus ZenBook Pro Duo UX581GV-H2002T
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.5 kg
Asus TUF FX505DV-AL019
GeForce RTX 2060 (Laptop), Ryzen 7 3750H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Zephyrus S GX502GV-ES047T
GeForce RTX 2060 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2 kg
Asus Strix G G531GT-BI7N6
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.39 kg
Asus Zephyrus S GX701GXR-H6081R
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i7 9750H, 17.3", 2.7 kg
Asus TUF FX504GD-EN1354
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Strix HERO II GL504GM-ES237T
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.4 kg
Asus ROG Chimera G703GXR-EV003T
GeForce RTX 2080 (Laptop), Core i7 9750H, 17.3", 4.7 kg
Asus TUF FX505GD-BQ142
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.2 kg
Asus TUF FX505DY-BQ024
Radeon RX 560X (Laptop), Ryzen 5 3550H, 15.6", 2.2 kg
Asus TUF FX504GD-EN421
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Zephyrus G GA502DU-BQ015
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Ryzen 7 3750H, 15.6", 2.1 kg
Asus TUF FX504GD-EN561
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.3 kg
Asus TUF FX504GD-DM194
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H, 15.6", 2.3 kg
Asus ROG Zephyrus S GX701-EV020T
GeForce RTX 2080 Max-Q, Core i7 8750H, 17.3", 2.7 kg
Asus ROG Strix G531GU-AL008T
GeForce GTX 1660 Ti (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.4 kg
Asus TUF FX505GM-BQ189T
GeForce GTX 1060 (Laptop), Core i7 8750H, 15.6", 2.2 kg
Asus Zephyrus S GX701GW-EV047R
GeForce RTX 2070 (Laptop), Core i7 8750H, 17.3", 2.7 kg
Asus ROG Strix G531GT-BQ020
GeForce GTX 1650 (Laptop), Core i7 9750H, 15.6", 2.4 kg
Preisvergleich

Asus G60VX bei Notebook.de

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Asus > Asus G60VX
Autor: Stefan Hinum, 17.07.2009 (Update:  9.07.2012)