Notebookcheck

Autsch: Glasbruch bei nagelneuem Samsung Galaxy Z Flip Falt-Handy

Autsch: Einmal aufgeklappt und schon an der Falte gebrochen: Das ultradünne Glas im Galaxy Z Flip.
Autsch: Einmal aufgeklappt und schon an der Falte gebrochen: Das ultradünne Glas im Galaxy Z Flip.
Aus dem Vereinten Königreich wird das erste gröbere Problem mit einem nagelneuen Samsung Galaxy Z Flip gemeldet. Das Falt-Handy ist seit dem Valentinstag offiziell erhältlich und scheint sich durchaus gut zu verkaufen - Samsung hat im Fall des Glasbruchs jedenfalls sehr rasch reagiert und Ersatz geliefert.
Alexander Fagot,

Das nächste Video des JerryRigEverything-Channels von Zack Nelson dürfte spannend werden - sein Samsung Galaxy Z Flip ist bereits auf der Werkbank gelandet und wird wohl in diesen Stunden schon auf seine Widerstandsfähigkeit getestet. Dies dürfte auch nötig sein, denn aufgrund der hier erstmals in einem Foldable eingesetzten ultradünnen Glasschicht, auf die Samsung zu Recht besonders stolz ist, warten neue Herausforderungen auf das Falt-Handy.

Dies zeigt der erste öffentlich bekannt gewordene Fall eines gebrochenen Displays, aufgetreten bei einem nagelneuen Galaxy Z Flip aus dem Vereinten Königreich. Der frischgebackene Käufer des 1.480 Euro teuren faltbaren Smartphones im Klapphandy-Format hat, nach eigenen Angaben (siehe unten), die Schutzschicht mit den Instruktionen vor Gebrauch abgezogen und das Handy zu- oder aufgeklappt, wobei die dünne Glasschicht direkt über dem Scharnier in der Mitte gebrochen ist. Ob hier ein Bedienungsfehler des Nutzers vorliegt, es wie im Tweet vermutet, am kalten Wetter lag, ein defektes Exemplar ausgeliefert wurde oder ob dieser Fall ein Vorbote künftiger Probleme mit dem Galaxy Z Flip ist, lässt sich aktuell noch nicht bewerten.

Auch das Display des ersten Samsung Foldables, des Galaxy Fold, wurde durch das Abziehen der anfangs sehr leicht entfernbaren Plastik-Schutzschicht schwer beschädigt - bekanntlich hat Samsung danach alle Testmodelle eingezogen und vor der breiten Verfügbarkeit überarbeitet. Das Galaxy Z Flip wird nun aber bereits an Early Adopters weltweit ausgeliefert und das offenbar mit respektablem Erfolg - in einigen Ländern ist es offenbar aktuell gar nicht mehr lieferbar, womöglich liegt das aber auch an sehr geringen Lagerbeständen. Zum Fall aus dem UK ist anzumerken, dass Samsung überaus schnell reagiert hat und das gebrochene Galaxy-Phone innerhalb eines Tages kostenlos ausgetauscht hat. Schauen wir mal, ob es ein Einzelfall bleibt.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Autsch: Glasbruch bei nagelneuem Samsung Galaxy Z Flip Falt-Handy
Autor: Alexander Fagot, 16.02.2020 (Update: 16.02.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.