Notebookcheck

BOE zeigt einrollbares 12,3 Zoll Smartphone-Display

Einrollbare Smartphones könnten noch größer als ihre faltbaren Kollegen sein. (Bild: ArmDevices)
Einrollbare Smartphones könnten noch größer als ihre faltbaren Kollegen sein. (Bild: ArmDevices)
Das chinesische Unternehmen BOE zeigt auf der SID Display Week einen Prototyp für ein 12,3 Zoll großes, einrollbares Display. Ein Bildschirm dieser Art könnte in Zukunft Smartphones und Tablets in einem komplett neuen Formfaktor ermöglichen.

ArmDevices konnte sich das Display aus der Nähe ansehen, das Video, welches dabei entstanden ist, findet sich unten eingebettet. Einrollbare Displays an sich sind nichts Neues – LG hat bereits einen TV vorgestellt, der das Feature auf eindrucksvolle Weise demonstriert hat. Allerdings ist dies einer der ersten Prototypen eines Displays, dessen Größe für Smartphones oder Tablets interessant sein könnte.

Der aktuelle Prototyp sieht für ein Smartphone deutlich zu klobig aus, und Touch-Funktionalität fehlt zur Zeit noch. Damit ist das Display ganz klar nicht bereit, um in einem Smartphone Verwendung zu finden. Nachdem faltbare Smartphones wie das Samsung Galaxy Fold und das Huawei Mate X im Vergleich zu herkömmlichen Smartphones deutlich größere Bildschirme in die Hosentasche bringen werden, könnte ein etwas weiter entwickeltes, einrollbares Display in Zukunft noch einen Schritt weiter gehen.

Quelle(n)

BOE, via ArmDevices und Liliputing

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > BOE zeigt einrollbares 12,3 Zoll Smartphone-Display
Autor: Hannes Brecher, 17.06.2019 (Update: 17.06.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.