Notebookcheck

Bestätigt: Huawei P30 Pro mit Superzoom

Huawei P30 Pro mit Super-Zoom
Huawei P30 Pro mit Super-Zoom
Das Huawei P30 Pro wird am 26. März in Paris vorgestellt, doch schon jetzt hat der Hersteller ein spannendes Detail zum kommenden Spitzen-Phone bestätigt: Das Smartphone soll einen Superzoom erhalten. Doch das ist noch nicht alles.

Clement Wong, bei Huawei für das Marketing zuständig, hat ein spannendes Detail zum kommenden Huawei P30 Pro bestätigt: Das Spitzenmodell wird einen Superzoom mit Periskop-Technik haben. Wong versprach, dass der Hersteller mit der Kamera etwas tun wird, das bislang kein anderer Hersteller getan hat. Was genau das ist, verriet der Marketing-Chef nicht. Außerdem soll der Nachtmodus des P20 Pro deutlich besser als etwa im Mate 20 Pro sein.

Glaubt man bisherigen Gerüchten, so könnte das Huawei P30 Pro einen 10-fachen Zoom bieten - mehr als den fünffachen Zoom des Huawei P20 Pro muss das P30 Pro der Aussage Wongs folgend auf jeden Fall haben. Die Frage ist, was an dem Super-Zoom so einzigartik sein soll, schließlich hat Oppo eine Periskop-Kamera in einem Smartphone mit starkem Zoom bereits auf den letzten MWCs gezeigt.

Wegen der zu großen Bautiefe einer herkömmlichen Kamera mit starker optischer Vergrößerung, die ein weites Hervorstehen aus dem Gehäuse bedingen würde, hatte Oppo die Kamera waagerecht in Vorführgeräte eingebaut und die "Blickrichtung" der Kamera per Spiegel umgelekt - eben wie bei einem Periskop in einem Unterseeboot.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Bestätigt: Huawei P30 Pro mit Superzoom
Autor: Stefan Schomberg,  5.03.2019 (Update:  5.03.2019)
Stefan Schomberg
Stefan Schomberg - Editor
Blinkt es und macht Geräusche? Dann ist es spannend! Wenn dann auch noch nützliche Features mit dabei sind, dann ist es perfekt. Entsprechend habe ich meine PCs schon immer selbst zusammengebaut und mich beim Kauf technischer Geräte lieber auf Informationen aus dem Internet und meinen gesunden Menschenverstand, als auf den Verkäufer im Laden verlassen. Meine berufliche Heimat fand ich vor über 10 Jahren bei einem großen deutschen Mobilfunk-Magazin und testete dort Smartphones, Tablets, Wearables und sonstige Gadgets. Jetzt schreibe ich im Ressort Mobilfunk als freier Redakteur für Notebookcheck und andere namenhafte Unternehmen. Dabei setze ich zunehmend auch auf andere spannende Themen, die mich immer schon interessiert haben.