Notebookcheck

BlizzCon 2019: Blizzard kündigt Diablo 4 an

Das Gameplay erinnert stark an den Vorgänger, die Welt soll aber sehr viel düsterer werden. (Bild: Blizzard)
Das Gameplay erinnert stark an den Vorgänger, die Welt soll aber sehr viel düsterer werden. (Bild: Blizzard)
Zur Eröffnung der BlizzCon 2019 kündigt Blizzard das seit Jahren erwartete Diablo 4 an. Das Spiel bleibt bei der bekannten, isometrischen Perspektive, die Welt soll aber deutlich lebendiger und offener werden, wenn das Spiel für PC, XBox One und PlayStation 4 veröffentlicht wird.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Diablo-Fans dürfen sich bald erneut durch die Hölle metzeln. Neben dem unten eingebetteten Gameplay-Trailer gibt es auch einen fast zehn Minuten langen Cinematic-Trailer zu sehen, der die Stimmung des Spiels nachdrücklich vermittelt. Demnach dürfte Diablo 4 deutlich finsterer und düsterer werden als sein Vorgänger, und die Welt von Sanctuary aus ganz neuen Blickwinkeln zeigen.

Blizzard hat bestätigt, dass die Klassen Zauberer, Druide und Barbar mit dabei sein werden. Die Welt selbst soll recht offen ausfallen und auch PvP-Zonen bieten, in denen man gegen andere Spieler antreten kann. Handfeste Infos zum Release-Datum wurden nicht genannt. Bis dahin könnte es noch einige Zeit dauern – Diablo 3 (ca. 14 Euro auf Amazon) wurde bereits 2008 angekündigt und erst 2012 veröffentlicht.

Quelle(n)

Blizzard

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > BlizzCon 2019: Blizzard kündigt Diablo 4 an
Autor: Hannes Brecher,  1.11.2019 (Update:  1.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.