Notebookcheck

Bragi The Headphone: Abgespeckte The Dash-Version gegen Apple's AirPods

Bragi The Headphone: Die um Fitness-Features abgespeckte The Dash-Variante.
Bragi The Headphone: Die um Fitness-Features abgespeckte The Dash-Variante.
Nachdem Bragi mit The Dash das kabellose In-Ear-Konzept auf ein neues Level gehoben hat, folgt nun mit den um Fitness-Features abgespeckten "The Headphone" die billigere und in mancher Hinsicht bessere Variante der Bluetooth-In-Ears.

Als Bragi mit The Dash die komplett kabellosen Bluetooth In-Ear-Kopfhörer auf Kickstarter finanzierte, gab es noch wenig Gründe auf Bluetooth-Headsets zu setzen. Doch 2016 fühlen sich manche gezwungen, eine Alternative zu traditionellen verkabelten Kopfhörern zu suchen, seitdem mehr und mehr Hersteller den Kopfhöreranschluss auf Smartphones weglassen. Wer dann keine Lust auf Adapter-Orgien hat, vor allem wenn man gleichzeitig Musik hören und laden will, der hat nur eine Wahl: Wireless. 

So ist es kein Wunder, dass dieses Jahr eine ganze Menge neuer Funk-Kopfhörer vorgestellt wurden, die versuchen, das Konzept kabelloser Bluetooth-Kopfhörer zu verbessern. Beispielsweise hat Samsung die Icon X auf den Markt gebracht, krankt damit aber vor allem an zu kurzer Akkulaufzeit. Letzteres soll beim mittlerweile finanzierten Kickstarter-Projekt The Catalyst besser sein, dafür verzichtet Zipbuds nicht ganz auf die Kabel. Apple hat ja als kabellose Sidekicks zum iPhone 7 die Airpods angekündigt, kann diese aber bisher immer noch nicht liefern und ist aufgrund des eigenwilligen Designs und der eingeschränkten Kompatibilität mit Android außerhalb des Apple-Universums nicht jedermanns Sache.

Möglicherweise kommt Bragi mit The Headphone jetzt Apple zuvor. Der deutscher Hersteller will die abgespeckten In-Hear-Ohrhörer noch im November ausliefern und listet sie in seinem Online-Shop für 149 Euro, also genau halb so teuer wie The Dash. Dafür muss der Käufer auf sämtliche Fitness-Features, den integrierten 4 GB Speicherplatz, die Touch-Buttons und das Charging-Case verzichten, bekommt dafür aber 6 Stunden Batterielaufzeit (2 Stunden mehr als bei The Dash). Leider wurde auch auf Widerstandsfähigkeit gegen Wasser verzichtet, auch wenn das Werbevideo (siehe unten) kein Problem mit der Nähe zu Wasser suggeriert. Engadget hat ein Vorserienexemplar bereits getestet und war vom Ergebnis positiv überrascht.

In mancher Hinsicht sei der Neuzugang sogar dem Vorgänger überlegen, beispielsweise bei den Funk-Drop-Outs, die nun fast gänzlich verschwunden wären. Einzig die etwas schwergängigen Buttons könnten Druckgefühle beim Bedienen hervorrufen, wird kritisiert. Die Audioqualität wurde als gut eingestuft, auch wenn dem Engadget-Tester The Dash hier noch etwas besser gefallen haben, zudem dürfte Bragi das Audioprofil bis zur Auslieferung noch verändern. Mit dem Preis von 149 Euro liegt Bragi jedenfalls unter den von Apple veranschlagten 179 Euro und ist wohl auch kompatibler mit Android-Geräten.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-11 > Bragi The Headphone: Abgespeckte The Dash-Version gegen Apple's AirPods
Autor: Alexander Fagot, 27.11.2016 (Update: 27.11.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.