Notebookcheck

Clevo bringt erstes Notebook mit Intels brandneuem "Coffee Lake-S" i7-8700K-Prozessor

der Clevo P870TM (Quelle: Clevo)
der Clevo P870TM (Quelle: Clevo)
Clevo hat neue, mit Intels neuesten "Coffee-Lake-S-CPUs" ausgestatte, Notebooks angekündigt. Die ersten Benchmarks zeigen, dass der Core i7-8700K im Oberklasse-Notebook P870TM im Vergleich zum Core i7-7700K der "Kaby-Lake-S"-Generation eine Steigerung um 45% bei Multi-Thread Anwendungen bietet. Wir haben zahlreiche erste Benchmarks!

Die neuen "Coffee Lake-S" (CFL-S) Prozessoren von Intel sind nun offiziell - und ebenso Clevos neue Gaming Laptops. Clevo hat als erster Hersteller drei neue Modelle angekündigt, die alle von CFL-S-Chips angetrieben sein werden. Das Flaggschiff P870TM, das P775TM und das P751TM sind alle darauf ausgerichtet, das bestmögliche Gaming-Erlebnis auf einem Laptop zu ermöglichen. Clevo hat auch einige vorläufige Benchmarks der neuen Chips publiziert. Diese Informationen zu Intels neuester Erfindung wollen wir uns jetzt genauer ansehen.

Die Clevo P870TM Serie und vorläufige CFL-S Benchmarks

Das Clevo P870TM ist das Flaggschiffmodell der neuen Serie und kann entweder mit 65-W-CFL-S-CPUs wie dem Core i5-8400 und Core i7-8700, oder 95-W-Varianten wie dem Core i5-8600K und Core i7-8700K bestückt werden. Auch bei der Grafikkarte bietet die P870TM-Serie eine Auswahl an: die NVIDIA GeForce GTX 1070 oder die GTX 1080 sind jeweils einzeln oder als SLI-Konfiguration erhältlich. Laut Clevo weist das Notebook folgende Spezifikationen auf:

  • ein 330W—660W-Netzgerät, je nach GPU-Konfiguration
  • Vier Speicherbänke
  • CPU und GPU mit Overclocking und Unterstützung von Intel Extreme Memory Profile (XMP) bis zu 3000MHz
  • Killer Double Shot Pro WLAN
  • ESS High-Resolution Headset Audio
  • 44 Anti-ghosting Tasten und Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung
  • Unterstützung von 4K/FHD-17,3-Zoll-Displays mit NVIDIA G-SYNC
Die Clevo-P870TM Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P870TM Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P870TM Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P870TM Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P870TM Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P870TM Serie (Quelle: Clevo)

Core i7-8700K Benchmark-Egebnisse

Intels CFL-S-Core-i5 und Core-i7 sind eine unmittelbare Reaktion auf die Ryzen-5 und Ryzen-7-Prozessoren von AMD. Daher wird es interessant herauszufinden, wie sich die neuen Prozessoren in den Benchmarks verhalten. Bis jetzt sind noch nicht viele Benchmark-Ergebnisse verfügbar - die CPU ist ja auch gerade erst erschienen. Ein Journalist hatte bereits vor einigen Wochen die Möglichkeit, mit dem laut Intel "besten Gaming Desktop Prozessoren aller Zeiten" - dem Core-i7-8700K - herumzuspielen. Clevo hat nun auch einige Benchmark-Ergebnisse publiziert, die mit ihren neuen Laptops gemacht wurden. Die Ergebnisse scheinen mit den bis jetzt verfügbaren Informationen übereinzustimmen.

Cinebench R15

Im Cinebench R15 Benchmark sieht man bei den CFL-S Chips durch die Bank beeindruckende Resultate. Die Cinebench R15 Multi Ergebnisse von Clevo (1396) sind höher als die davor auf Videocardz geposteten (1230). Ob das mit möglichen OEM-spezifischen Verbesserungen von Clevo zu tun hat oder nicht, können wir noch nicht feststellen - aber zu beklagen sind die Ergebnisse sowieso nicht. Intel kann in den Single-Thread-Tests locker die Führung übernehmen, liegt aber bei den Multi-Thread-Ergebnissen dennoch hinter dem Ryzen 7 1800X.

Die Cinebench-R15-Multi-Ergebnisse auf Videocardz. (Quelle: Videocardz)
Die Cinebench-R15-Multi-Ergebnisse auf Videocardz. (Quelle: Videocardz)
Die Cinebench-R15-Benchmarks der neuesten Clevo-Notebooks. (Quelle: Clevo)
Die Cinebench-R15-Benchmarks der neuesten Clevo-Notebooks. (Quelle: Clevo)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Das Clevo P870TM hat eine um 45,7% verbesserte Multi-Thread-Performance verglichen mit der vorhergehenden Generation. (Quelle: Clevo)
Das Clevo P870TM hat eine um 45,7% verbesserte Multi-Thread-Performance verglichen mit der vorhergehenden Generation. (Quelle: Clevo)

Clevo behauptet auch, dass die Multi-Thread-Performance mit dem Core-i7-8700K um 45,7% besser sei als die der letzten Generation (P870KM), welche mit einem Kaby-Lake-S-Core i7-7700K ausgestattet war. Bei der Single-Thread-Leistung gibt es angeblich wenig Veränderung verglichen mit dem Core-i7-7700K. Generell sollte der Chip bei Multi-Thread-Workflows aber beachtliche Verbesserungen bringen.

3D Mark 11

Das P870TM soll auch mit seiner Grafikleistung beeindrucken. Clevo hat sowohl Resultate für die GTX-1070-Konfiguration als auch für die GTX-1080-Konfiguration, jeweils im Single- und im SLI-Modus geteilt. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Leistung stark erhöht wurde. Die SLI-Konfigurationen hatten eine gute Overclocking-Leistung (Clevo gab an, dass sowohl die CPU und GPU als auch der DDR4 RAM übertaktet haben) und sollten in Betracht gezogen werden, wenn eine bessere GPU-Leistung benötigt wird. Allerdings haben sie geringere Physics-Werte als die Single-Konfigurationen - warum das so ist, werden wir wohl erst durch genaueres Testen herausfinden können.

Vergleich der Clevo-P870TM-GPU-Performance mit einer GTX 1070 als Single- und SLI-Konfiguration. (Quelle: Clevo)
Vergleich der Clevo-P870TM-GPU-Performance mit einer GTX 1070 als Single- und SLI-Konfiguration. (Quelle: Clevo)
Vergleich der Clevo-P870TM-GPU-Performance mit einer GTX 1080 als Single- und SLI-Konfiguration. (Quelle: Clevo)
Vergleich der Clevo-P870TM-GPU-Performance mit einer GTX 1080 als Single- und SLI-Konfiguration. (Quelle: Clevo)

Die Clevo P775TM- und P751TM-Serien

Zusätzlich zu dem P870TM hat Clevo auch die P775TM und P751TM-Serien angekündigt. Diese beiden Laptops haben 230W-330W-Netzgeräte und sonst ähnliche Eigenschaften wie das P870TM. Dies beinhaltet auch die Auswahl an Prozessoren - der Unterschied liegt in den Grafikoptionen. Das P775TM bietet entweder die GTX 1060, die GTX 1070 oder die GTX 1080 als Single-Konfiguration an, während das P751TM entweder mit der GTX 1060 oder der GTX 1070 verfügbar ist - beide wieder als Single-Konfigurationen. Das P775TM verfügt auch über ein verbessertes Audio-Setup mit eingebauter Subwoofer-Lautsprecher-Kombination. Alle drei Modelle sind mit dem Sound Blaster X Pro-Gaming 360 von Creative ausgestattet.

Die Clevo-P775TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P775TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P775TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P775TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P751TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P751TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P751TM-Serie (Quelle: Clevo)
Die Clevo-P751TM-Serie (Quelle: Clevo)

Die neuen Clevos mit neuem CFL-S-Prozessor wirken insgesamt seitens Performance vielversprechend. Die Clevo Modelle dürften alsbald bei lokalen Anbietern wie Sager, Eurocom, Schenker usw. verfügbar werden. Sobald es soweit ist, werden wir diese Notebooks natürlich testen.

Quelle(n)

Clevo

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Clevo bringt erstes Notebook mit Intels brandneuem "Coffee Lake-S" i7-8700K-Prozessor
Autor: Vaidyanathan Subramaniam,  5.10.2017 (Update:  5.10.2017)
Sergey Tarasov
Sergey Tarasov - Senior Editor
I love reading stuff. I also love dealing with different electronic devices, be that a remotely controlled toy or a new MacBook. When I am not at work, you can try searching for me somewhere in the mountains of Altai Republic, Russia.