Notebookcheck

Codeanalyse: Google könnte in Pixel 4 und Pixel 5 endlich 4K60 freischalten

Google arbeitet offensichtlich an einer Freischaltung der 4K60-Funktion für einige seiner Pixel-Phones.
Google arbeitet offensichtlich an einer Freischaltung der 4K60-Funktion für einige seiner Pixel-Phones.
Einer Code-Analyse von Googles Kamera-App zufolge, arbeitet das Pixel-Team offenbar endlich an einer 4K60fps-Option für manche Pixel-Phones, vermutlich zumindest das Pixel 4 aus dem Vorjahr oder das Pixel 5 im Herbst. Google hinkt Android-OEMs und Apple diesbezüglich hinterher.
Alexander Fagot,

Google könnte zumindest den Pixel 4-Käufern nachträglich noch ein kleines Geschenk in Form einer zusätzlichen Video-Option in der Google Camera-App liefern, wie eine Code-Analyse einer bis dato unveröffentlichten Version der App mit der Versionsnummer 7.4 nahe legt.

Dort hat ein XDA-Developers-Team-Mitglied einen entsprechenden Hinweis entdecken können, der sich konkret "camcorder.4k60fps" nennt und bedeuten könnte, dass Google endlich 4K-Aufnahmen mit 60 Frames pro Sekunde erlaubt. Dieses Feature, bei Apples iPhones und Android-OEMS in der Flaggschiff-Klasse bereits weit verbreitet, wurde von Google bis dato ignoriert, was, zum Launch des Pixel 4 im Herbst 2019 zu viel Kritik geführt hat.

Ob Google 4K60fps rückwirkend für das Pixel 4 freischaltet, ist damit allerdings noch nicht bewiesen, es könnte etwa auch dem im Herbst erwarteten Pixel 5 vorbehalten sein, auch wenn der im Pixel 4 integrierte Prozessor, der Snapdragon 855, durchaus potent genug für die erhöhte Framerate wäre. Das Pixel 4a wird aufgrund des vermutlich integrierten Snapdragon 730-SoC wohl eher nicht dazu in der Lage sein. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Codeanalyse: Google könnte in Pixel 4 und Pixel 5 endlich 4K60 freischalten
Autor: Alexander Fagot, 13.03.2020 (Update: 13.03.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.