Notebookcheck

Google Pixel 4a: Plakat-Sujets bestätigen Design und Preis

Marketing-Materialien von Google bekräftigen bisherige Leaks und Vermutungen zum Pixel 4a.
Marketing-Materialien von Google bekräftigen bisherige Leaks und Vermutungen zum Pixel 4a.
Es dürfte nicht mehr allzu lange dauern, bis das Pixel 4a zumindest in den USA auf Plakatwänden beworben wird, denn die entsprechenden Marketing-Sujets wurden nun vorab geleakt. Der erwartete Preis und das Design der neuen Google Phones werden dadurch bestätigt.
Alexander Fagot,

Erst vor wenigen Stunden tauchte das erste Hands-On-Video zum Google Pixel 4a auf - genauso, wie wir das im Vorfeld früherer Google Pixel-Launches bereits gewohnt sind. Wer nach all den bisherigen Leaks noch Zweifel daran hatte, was uns im Frühling seitens Google erwartet, darf sich nun zurücklehnen und die Marketing-Materialien bewundern, die wohl in Bälde auf diversen Plakatwänden US-Amerikanischer Großstädte zu sehen sein werden.

Bei den Bildern oben und unten handelt es sich noch nicht um tatsächliche Fotos von Billboards, sie zeigen aber die Sujets, die Google offenbar einsetzen will. Darin ist die bekannt farbenfrohe Werbelinie der Google Hardware-Abteilung zu sehen, das grundlegende Design mit quadratischer Single-Cam an der Rückseite und Displayloch an der Front natürlich ebenfalls. Die Preisangabe "ab 399 US-Dollar" deutet zudem auf ein zweites Modell, entweder mit mehr Speicher oder eine XL-Variante.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Google Pixel 4a: Plakat-Sujets bestätigen Design und Preis
Autor: Alexander Fagot, 11.03.2020 (Update: 11.03.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.