Notebookcheck

Corning Gorilla Glas DX(+) für Wearables und Smartwatches

Corning-Glas in der Smartwatch: Gorilla Glas DX und DX+ sind explizit für Wearables gedacht.
Corning-Glas in der Smartwatch: Gorilla Glas DX und DX+ sind explizit für Wearables gedacht.
Nicht nur für Smartphones, auch für Wearables und Smartwatches hat Corning neue Glas-Produkte angekündigt. Gorilla Glas DX und dessen Plus-Variante sollen nicht nur die Widerstandsfähigkeit von Gorilla Glas aufweisen sondern auch die Lesbarkeit auf den kleinen Mobildisplays erhöhen.

Als Erweiterung zum schon bisher verfügbaren Gorilla Glas SR+ hat Corning kürzlich Gorilla Glas DX und dessen Plus-Variante vorgestellt - die deutlich weniger bekannten Geschwister von Gorilla Glas 6 für Smartphones und größere Displays. Im Vergleich zum Smartphoneschutz steht bei den beiden DX-Varianten die Erhöhung von Kontrast und Lesbarkeit zu den wichtigsten Entwicklungszielen. Corning gibt für die neuen DX-Versionen etwa 50 Prozent mehr Kontrast gegenüber Standard-Glas an.

Gorilla Glas DX und Gorilla Glas DX+ unterscheiden sich primär durch die Widerstandsfähigkeit gegen Kratzer. Während die reguläre DX-Variante in etwa regulärem Gorilla Glas entspricht, verspricht Corning für die Plus-Version eine noch höhere Beständigkeit gegen Zerkratzung, die an "andere luxuriöse Materialien" heranreicht, ohne diese explizit beim Namen zu nennen. Möglicherweise meint Corning hier Saphirglas. Zukünftig sollen auch größere Mobilgeräte als Wearables mit Gorilla Glas DX ausgestattet werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Corning Gorilla Glas DX(+) für Wearables und Smartwatches
Autor: Alexander Fagot, 20.07.2018 (Update: 20.07.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.