Notebookcheck Logo

DJI Mini 3 Pro praktisch vergriffen: Beliebte Drohne vor dem Urlaub kaum mehr erhältlich

Sommer, Sonne, Strand aber keine DJI Mini 3 Pro: Die Nachfrage übersteigt die Verfügbarkeit der neuen Minidrohne bei Weitem (Bild: Avi Bason, editiert)
Sommer, Sonne, Strand aber keine DJI Mini 3 Pro: Die Nachfrage übersteigt die Verfügbarkeit der neuen Minidrohne bei Weitem (Bild: Avi Bason, editiert)
Wer jetzt noch schnell eine Drohne für den Sommerurlaub sucht, muss vermutlich auf die neue und überaus beliebte DJI Mini 3 Pro verzichten. Bei praktisch allen Händlern ist die Minidrohne vergriffen, insbesondere in Kombination mit dem neuen DJI RC Controller. Lieferengpässe und eine hohe Nachfrage sorgen für Frust bei Drohnenfans.

Lieferengpässe wohin man blickt: Auch die Nachfrage nach Drohnen kann derzeit von der Industrie nicht entsprechend befriedigt werden, zumindest nicht in Bezug auf DJIs neue Minidrohne namens DJI Mini 3 Pro. Der Anfang Mai gelaunchte Nachfolger der DJI Mini 2 mit Pro-Ambitionen erfreut sich überaus großer Beliebtheit und scheint auch nach vielen Testberichten noch dem anfänglichen Hype gerecht zu werden.

Der Nachteil ist allerdings, dass die neue DJI 249 Gramm-Drohne derzeit praktisch kaum erhältlich ist. Wer nicht schon in den ersten Tagen nach dem Launch bestellt hatte, wird sich aktuell schwer tun, noch vor dem Sommerurlaub eine Lieferung zu erhalten. Einem Marktcheck bei zwei Preisvergleichern (GeizhalsIdealo), dem DJI Onlinestore in Deutschland sowie Meldungen von angehenden Drohnenpiloten aus einer privaten DJI Mini 3 Pro Facebookgruppe zufolge, stehen die Chancen eher schlecht, vor Ende Juli noch mit der neuen Drohne abzuheben.

Ein Beispiel von vielen: Die DJI Mini 3 Pro mit dem neuen DJI RC ist wegen Lieferproblemen derzeit nicht verfügbar.
Ein Beispiel von vielen: Die DJI Mini 3 Pro mit dem neuen DJI RC ist wegen Lieferproblemen derzeit nicht verfügbar.

DJI Mini 3 Pro dürfte weltweit wegen Lieferengpässen ein rares Gut sein

Dass DJI durchaus Drohnen ausliefert, bestätigen die vielen Unboxing-Photos in der privaten Facebookgruppe, die aktuell fast 13.000 Mitglieder zählt, doch die Nachfrage übersteigt das Angebot bei Weitem. Der österreichische Mediamarkt nennt etwa eine Lieferung Anfang August und bestätigt die Lieferprobleme, im DJI-Onlineshop wartet man aktuell bis zum 22. Juli 2022 wenn man jetzt auf den Kaufen-Knopf drückt. Insbesondere das Paket mit dem neuen DJI RC scheint sich besonderer Beliebtheit zu erfreuen und war aktuell nirgendwo mehr lagernd, auch nicht bei Amazon, wo gleich gar kein Lieferdatum genannt wird.

Wer nicht zum leicht verfügbaren und deutlich billigeren Vorgänger greifen will, etwa hier bei Amazon ab 440 Euro, sollte wohl dennoch rasch bestellen, denn man kann auch Glück haben, wie etwa ein frisch gebackener DJI Mini 3 Pro User aus dem Vereinten Königreich, der trotz zu erwartender langer Lieferzeiten letztlich innerhalb eines Tages beliefert wurde (siehe Screenshot unten). Die DJI-Lieferengpässe sind jedenfalls ein globales Phänomen, auch aus den USA liegen viele Meldungen über längere Wartezeiten vor.

Quelle(n)

Geizhals, Idealo, DJI Store, Private Facebook Gruppe (inoffiziell) und diverse Händler

Bild: Avi Bason

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > DJI Mini 3 Pro praktisch vergriffen: Beliebte Drohne vor dem Urlaub kaum mehr erhältlich
Autor: Alexander Fagot,  4.06.2022 (Update:  4.06.2022)