Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy Z Fold4: Verbesserungen bei der UDC und die subtilen Neuerungen beim Design

Es sind kleine aber feine Unterschiede zwischen Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Fold4, auch in Sachen Under-Display-Kamera. (Bild: Samsung, Ice Universe, editiert)
Es sind kleine aber feine Unterschiede zwischen Galaxy Z Fold3 und Galaxy Z Fold4, auch in Sachen Under-Display-Kamera. (Bild: Samsung, Ice Universe, editiert)
Die Under-Display-Kamera in Samsungs Galaxy Z Fold3 war zumindest optisch kein Hingucker, selbst im Vergleich zum Midranger ZTE Axon 30, doch nun liegen konkrete Hinweise auf eine deutlich verbesserte Version im Galaxy Z Fold4 vor. Wie sich das Scharnier beim neuen Foldable-Star verändert hat, wird ebenfalls in einem Vergleichsbild visualisiert.

Die Informationen zum Samsung Galaxy Z Fold4 tröpfeln weiter im Stundentakt durch die Netze. Heute gab es bereits einen recht umfangreichen Leak zum kleineren Bruder des faltbaren Tablets, dem Galaxy Z Flip4, das in diesem Jahr deutlich längere Laufzeiten verspricht. Beim Galaxy Z Fold4 hat sich die Akkugröße zwar nicht verändert, dank laut Qualcomm effizienterem Snapdragon 8+ Gen 1 statt Snapdragon 888 könnte letztlich aber doch etwas mehr Akkulaufzeit rausschauen.

Was viele wohl weniger gern sehen ist der Mosaikeffekt oberhalb der Under-Display-Frontkamera im flexiblen AMOLED-Display des Vorgängers, der hier bei Amazon ab 1.370 Euro erhältlich ist. Mit 172 Pixel Pixeln direkt oberhalb der internen Selfiecam, war Samsung in etwa auf dem Niveau der ersten Under-Display-Kamera im ZTE Axon 20 aus 2020, doch das soll sich im Galaxy Z Fold 4 nun stark verbessern, wie der Leaker ice Universe verrät.

Bessere Under-Display-Kamera, dünneres Scharnier

Mindestens 400 Displaypixel sollen sich nun über der versteckten Kamera tummeln, was den je nach Lichteinfall und Winkel mal stärker, mal schwächer ausgeprägten Mosaikeffekt nun weniger stark sichtbar macht, wenngleich er noch nicht ganz verschwunden sein dürfte, wie der Leaker anmerkt. Laut der geleakten Specs erwarten wir erneut eine 16 Megapixel Kamera unter dem flexiblen S-AMOLED, die vermutlich abermals 4 Megapixel-Photos erstellt. Wichtige Verbesserungen stecken auch im faltbaren Chassis, wie der Leaker in einem anderen Tweet betont:

Massenproduktion offenbar gestartet

Auch wenn wir die optischen Änderungen, die bereits vorgestern kolportiert wurden, eher als subtil bezeichnen würden - Samsung hat wohl insbesondere den seitlich vom Coverdisplay sichtbaren Rand sowie das Scharnier abgespeckt. Letzteres wurde bereits vor Wochen gemunkelt, das dünnere und nun offenbar einteilige statt zweiteilige Scharnier hilft wohl nicht nur beim Design sondern scheint auch für die erwartete Gewichtsreduktion nicht unerheblich zu sein. Laut Roland Quandt startet Samsung mittlerweile mit der Massenproduktion wichtiger Teile für die diesjährige Foldable-Generation durch, ein Launch ist weiterhin für August geplant.

Quelle(n)

Ice Universe (1, 2) Roland Quandt

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Samsung Galaxy Z Fold4: Verbesserungen bei der UDC und die subtilen Neuerungen beim Design
Autor: Alexander Fagot,  1.06.2022 (Update:  1.06.2022)