Notebookcheck Logo

Das OnePlus 10 Pro startet in Deutschland mit Hasselblad-Kamera für 899 Euro mit Vorbesteller-Bonus

Das OnePlus 10 Pro ist endlich auch in Deutschland und Österreich erhältlich, zum Start gibts einen Vorbesteller-Bonus. (Bild: OnePlus)
Das OnePlus 10 Pro ist endlich auch in Deutschland und Österreich erhältlich, zum Start gibts einen Vorbesteller-Bonus. (Bild: OnePlus)
Das spannende Hasselblad-Flaggschiff von OnePlus startet endlich auch in Deutschland und Österreich, und zwar mit einem attraktiven Vorbesteller-Bonus. Mit einem hellen 1.440p+-Display und einem Snapdragon 8 Gen 1 ist die Ausstattung auch abseits der Kamera konkurrenzfähig.

Das OnePlus 10 Pro wurde in China bereits im Januar vorgestellt, endlich kommt das Flaggschiff nach Europa. Wie die meisten aktuellen Flaggschiffe setzt das Gerät auf einen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1. Das 6,7 Zoll große, 120 Hz schnelle LTPO-AMOLED-Display ist zur linken und rechten Seite hin abgerundet, OnePlus spezifiziert eine Spitzenhelligkeit von 1.300 Nits und eine Auflösung von 3.216 x 1.440 Pixel. Gorilla Glass Victus schützt den Touchscreen vor Kratzern.

Das Highlight der Ausstattung ist aber die Triple-Kamera, die im ungewöhnlichen Kameramodul auf der Rückseite sitzt. Dieses trägt stolz ein Hasselblad-Logo, denn die Kamera-Spezialisten aus Schweden haben die Farbdarstellung aller drei Kameras optimiert. Fotos können mit einem 10-bit-Farbraum aufgezeichnet werden, wodurch über eine Milliarde Farben dargestellt werden können.

Die Hauptkamera setzt auf einen Sony IMX789 im 1/1,43 Zoll Format, der eine Auflösung von 48 Megapixel besitzt. Das 7P-Objektiv bietet eine Blendenöffnung von f/1.8, eine optische Bildstabilisierung und eine Kleinbild-äquivalente Brennweite von 23 mm. Die 50 MP Ultraweitwinkel-Kamera basiert auf dem Samsung ISOCELL JN1, der im 1/2,76 Zoll Format ausgeführt wird, das Objektiv deckt einen Bildbereich von 150 Grad ab. Die Tele-Kamera bietet eine Auflösung von 8 MP, 3,3-fachen Zoom und OIS.


Videos können in 8K-Auflösung bei 24 fps oder in 4K mit 120 fps aufgezeichnet werden. Auch die Software wurde für Fotografie-Enthusiasten optimiert. So lassen sich 12-bit-RAW-Dateien aufzeichnen, mittels RAW+ können Rohdaten mit der Bildverarbeitung des Porträt- oder Nachtmodus kombiniert werden. Das Smartphone unterstützt einen Hasselblad XPan-Modus, einen Tilt-Shift-Modus, die Aufnahme mit langen Belichtungszeiten und "Master Styles", also Filter, die von Markenbotschaftern erstellt wurden.

Die Ausstattung wird abgerundet durch eine 32 MP Selfie-Kamera und durch einen 5.000 mAh fassenden Akku, der verkabelt mit bis zu 80 Watt und drahtlos mit 50 Watt geladen werden kann. Eine volle Ladung über USB-C dauert so nur 32 Minuten. Das OnePlus 10 Pro wird mit Android 12 ausgeliefert. NFC, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.2 und 5G gehören zur Standardausstattung. 

Preise und Verfügbarkeit

Das OnePlus 10 Pro kann ab sofort über die Webseite des Herstellers und auch über Amazon vorbestellt werden. Das Modell mit 8 GB Arbeitsspeicher und 128 GB Flash-Speicher kostet 899 Euro, das Topmodell mit 12 GB respektive 256 GB Speicher wird für 999 Euro angeboten. Der Versand beginnt am 5. April. Wer das Flaggschiff bis dahin vorbestellt, erhält OnePlus Buds Pro (ca. 130 Euro auf Amazon) kostenlos dazu.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Das OnePlus 10 Pro startet in Deutschland mit Hasselblad-Kamera für 899 Euro mit Vorbesteller-Bonus
Autor: Hannes Brecher, 31.03.2022 (Update: 31.03.2022)