Notebookcheck Logo

Test OnePlus 10 Pro - Gelungenes Flagship-Smartphone mit fragwürdigen Anpassungen

Schlechter als sein Vorgänger? Das OnePlus 10 Pro möchte mit ultraschnellem Laden, den Hasselblad gebrandeten Kameras und modernsten Ausstattungskomponenten um die Gunst im Highend-Smartphone-Segment buhlen. Allerdings weist das Flagship-Phone einige technische Verschlechterungen im Vergleich zum Oneplus 9 Pro auf. Lohnt sich ein Kauf trotzdem?
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Nachdem das OnePlus 10 Pro bereits im Januar dieses Jahres in China vorgestellt wurde, hat nun das Flaggschiff der Chinesen auch den Weg nach Europa geschafft. Eines der Highlights dürfte, wie zuvor beim OnePlus 9 Pro, die Triple-Kamera mit dem Hasselblad-Branding der zweiten Generation sein. Auch in diesem Jahr optimieren die Kamera-Spezialisten aus Schweden die drei Kameras, was für authentische Farben sorgen soll. Allerdings hat dieses Vorhaben beim Vorgänger nur bedingt gut funktioniert. 

Wie andere aktuelle Highend-Smartphones setzt das 10 Pro auf einen Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 und ein 120 Hz schnelles LTPO-2.0-AMOLED-Display, welches 6,7 Zoll in der Diagonale misst und mit einer Auflösung von 3.216 x 1.440 Pixel aufwartet.

Je nach Variante kann das OnePlus-Handy mit 8 GB LPDDR5 RAM und 128 GB UFS-3.1-Speicher oder mit 256 GB und 12 GB Arbeitsspeicher ausgestattet werden. Abgerundet wird die Ausstattung des OnePlus 10 Pro von einem 5.000 mAh starken Akku. Dieser lässt sich kabelgebunden dank SuperVOOC mit bis zu 80 Watt und kabellos via AirVOOC mit bis zu 50 Watt schnell laden.

OnePlus 10 Pro (10 Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 8 x 1.8 - 3 GHz, Cortex-X2 / A710 / A510 (Kryo) Waipio
Hauptspeicher
12288 MB 
Bildschirm
6.70 Zoll 20.1:9, 3216 x 1440 Pixel 526 PPI, Capacitive Touchscreen, AMOLED, Corning Gorilla Glass Victus, LTPO, spiegelnd: ja, 120 Hz
Massenspeicher
256 GB UFS 3.1 Flash, 256 GB 
, 224 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: USB-C, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, gyro, proximity, compass, flimmer, OTG, Miracast
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, GSM:B2, 3, 5, 8, WCDMA:B1, 2, 4, 5, 8, 19, LTE-FDD:B1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13, 17, 18, 19, 20, 25, 26, 28, 30, 32, 66, 71, LTE-TDD:B38, 39, 40, 41, 46, 48, 5G: n1, n2, n3, n5, n7, n8, n20, n25, n28, n30, n38, n40, n41, n48, n66, n71, n77, n78, Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.6 x 163 x 73.9
Akku
5000 mAh Lithium-Polymer
Laden
Drahtloses Laden (Wireless Charging), Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 12
Kamera
Primary Camera: 48 MPix (f/1.8, 23mm, 1/1.43", 1.12µm) + 50 MP (f/2.2, 14mm, 1/2.76", 0.64µm) + 8 MP (3.3x optical zoom, f/2.4, 77mm, 1.0µm)
Secondary Camera: 32 MPix (f/2.2, 1/2.74", 0.8µm)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Virtual, case, charger, USB cable, Oxygen OS, 24 Monate Garantie, widevine L1, Lüfterlos
Gewicht
200.5 g, Netzteil: 114 g
Preis
999 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
87.9 %
06.2022
OnePlus 10 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
200.5 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"3216x1440
88.4 %
06.2022
OnePlus 9 Pro
SD 888 5G, Adreno 660
197 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"3216x1440
89 %
03.2022
Oppo Find X5 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
221 g256 GB UFS 3.1 Flash6.70"3216x1440
87.4 %
02.2022
Xiaomi 12 Pro
SD 8 Gen 1, Adreno 730
204 g256 GB UFS 3.1 Flash6.73"3200x1440
89.3 %
03.2022
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Exynos 2200, Xclipse 920
228 g128 GB UFS 3.1 Flash6.80"3088x1440

Gehäuse - OnePlus-Handy in zwei Farben erhältlich

OnePlus 10 Pro in grün
OnePlus 10 Pro in grün

Das Design des OnePlus 10 Pro zeichnet sich insbesondere durch die neu gestaltete Keramikabdeckung der rückseitigen Kameras mit 3D-Nano-Mikrokristallen aus. Laut Hersteller ist die Oberfläche damit besonders hart und widerstandsfähig. In puncto Farben hat sich im Vergleich zum OnePlus 9 Pro aber nicht viel getan. Mit „Volcanic Black“ und „Emerald Forest“ steht wieder eine schwarze und grüne Variante zur Auswahl. Optisch gefallen uns beide Farboptionen, welche mattiert gehalten sind, sehr gut. Durch das matte Finish der Gorilla-Glas-5-Oberfläche sind Fingerabdrücke kaum präsent.

Die Verarbeitungsqualität und Haptik sind auf einem sehr hohen Niveau. Die leicht gebogene Glasführung auf der Rückseite fühlt sich angenehm in den Händen an. Im Gegensatz zum Vorgänger spart sich der Hersteller bei seinem aktuellen Flagship-Smartphone eine IP-Zertifizierung, sodass weder ein Schutz vor Staub noch vor Spritzwasser oder Regen offiziell vorliegt. Wie bereits beim OnePlus 9 verfügt das 10 Pro laut OnePlus Deutschland aber über Dichtungen, sodass Kontakt mit Wasser (theoretisch) kein Problem sein sollte. 

Das 2.5D-Glas Gorilla Glass Victus auf der Front wölbt sich leicht über die Kanten, was für recht dünne Ränder an der Ober- und Unterseite des 6,7 Zoll großen Displays sorgt. Das Displayoberflächenverhältnis beträgt sehr gute 90 Prozent. Rechts am Gehäuse befindet sich der typische Alert-Slider des chinesischen Herstellers, mit dem schnell zwischen den Toneinstellungen gewechselt werden kann.

Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Größenvergleich

163.6 mm 74.6 mm 8.66 mm 204 g163.3 mm 77.9 mm 8.9 mm 228 g163.7 mm 73.9 mm 8.5 mm 221 g163.2 mm 73.6 mm 8.7 mm 197 g163 mm 73.9 mm 8.6 mm 200.5 g

Ausstattung - OnePlus-Smartphone mit UFS-Speicher

Zur Ausstattung des OnePlus 10 Pro gehören eine kabellose Bildübertragung von Bildschirminhalten (Miracast) sowie USB-OTG für den schnellen Anschluss von externem Zubehör. Für die kabelgebundene Datenübertragung steht ein USB-Typ-C-Anschluss bereit, der den USB-3.1-Standard unterstützt. 

Der interne UFS-Speicher umfasst in unserem Test-Sample eine Kapazität von 256 GB. Abzüglich des Android-Systems und der vorinstallierten Apps liegt die verfügbare Kapazität im Auslieferungszustand bei nur 224 GB. Eine Speichererweiterung des OnePlus-Handys mittels microSD-Karten ist nicht möglich.

rechte Gehäuseseite (Alert-Slider, Taste)
rechte Gehäuseseite (Alert-Slider, Taste)
linke Gehäuseseite (Taste)
linke Gehäuseseite (Taste)
obere Gehäuseseite (Mikrofon)
obere Gehäuseseite (Mikrofon)
untere Gehäuseseite (Kartenschacht, Mikrofon, USB-Port, Lautsprecher)
untere Gehäuseseite (Kartenschacht, Mikrofon, USB-Port, Lautsprecher)

Software - OnePlus 10 Pro mit Android 12

Als Betriebssystem kommt Googles Android in der Version 12 mit den Sicherheitspatches vom Stand März 2022 zum Einsatz. Der „Day-One-Patch“ zum Marktstart (V12.1) hat unser Test-Sample bereits erreicht. 

Auf dem ersten Blick ist mehr oder weniger alles beim Alten geblieben, mit der aktuellen Systemoberfläche Oxygen OS 12 gehen die Chinesen aber neue Wege. Der BBK-Konzern fusioniert die Betriebssysteme seiner Marken Oppo und OnePlus, sodass die User-Interfaces auf einer einheitlichen Codebasis namens Unified OS aufbauen.

Die hauseigene Benutzeroberfläche des OnePlus 10 Pro bietet einen verbesserten Dark Mode mit drei anpassbaren Stufen, überarbeitete Icon-Symbole mit verbesserten Texturen und neue Layouts in der Galerie-App. 

Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Kommunikation und GNSS - OnePlus-Handy mit WiFi 6

Bei den Kommunikationsmodulen setzt OnePlus auf Bluetooth 5.2, Dual-SIM, 5G sowie NFC zum kontaktlosen Bezahlen. Innerhalb des WLANs performt das 10 Pro dank WiFi 6 und Multi-User-MIMO sehr gut, was im heimischen Netzwerk für hohe Übertragungsraten sorgt. Andere aktuelle Flagships, wie ein Xiaomi 12 Pro, schneiden in unserem WLAN-Test aber noch besser ab als das OnePlus-Phone.

Im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 zeigt sich das 10 Pro sehr konstant in Sachen Übertragungsraten, eine Nutzung des 6-GHz-Bandes (WiFi 6E) ist aber nicht möglich. 

Ins mobile Internet geht das Flagship-Handy dank des integrierten Qualcomm-X65-Modems mit (theoretisch) bis zu 10 GBit/s im Download. Neben dem 5G-Standard unterstützt das OnePlus 10 Pro auch den Zugang zu insgesamt 26 LTE-Bändern. Damit können wir eine ansprechende Frequenz-Abdeckung für den deutschsprachigen Raum bestätigen, aber auch für viele Reisen ins Ausland ist das Phone geeignet.

Networking
iperf3 transmit AX12
OnePlus 9 Pro
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
680 (649min - 703max) MBit/s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.59 - 1395, n=210, der letzten 2 Jahre)
485 MBit/s ∼71%
iperf3 receive AX12
OnePlus 9 Pro
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
799 (635min - 854max) MBit/s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (15.5 - 1348, n=210, der letzten 2 Jahre)
472 MBit/s ∼59%
iperf3 receive AXE11000
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1465 (1307min - 1536max) MBit/s ∼100% +55%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
944 (859min - 952max) MBit/s ∼64%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
820 (799min - 837max) MBit/s ∼56% -13%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
716 (539min - 791max) MBit/s ∼49% -24%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (72.5 - 1736, n=49, der letzten 2 Jahre)
636 MBit/s ∼43% -33%
iperf3 transmit AXE11000
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
1214 (516min - 1524max) MBit/s ∼100% +36%
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
893 (835min - 941max) MBit/s ∼74%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
890 (433min - 934max) MBit/s ∼73% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (78.3 - 1710, n=49, der letzten 2 Jahre)
657 MBit/s ∼54% -26%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
521 (311min - 704max) MBit/s ∼43% -42%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900950Tooltip
; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø944 (859-952)
; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø893 (835-941)
Ortung im Freien
Ortung im Freien
Ortung im Gebäude
Ortung im Gebäude

Mit dem OnePlus-Smartphone gelingt eine Ortung mittels der Satellitennetzwerke GPS (L1+L5), Glonass, Galileo (E1+E5) und BeiDou sowie SBAS. Der Satfix gelingt im Freien wie auch in Innenräumen sehr schnell und präzise.

Bei einer kurzen Testfahrt muss sich das Flagship-Smartphone bei einem Vergleich mit der Garmin-Smartwatch Venu 2 beweisen. Das OnePlus 10 Pro zeichnet die Wegstrecke sehr exakt nach und zeigt nur gelegentlich minimale Abweichungen. Am Ende der 4 km langen Wegstrecke liegen nur 10 Meter zwischen der Smartwatch und dem OnePlus-Handy. Somit steht einer Nutzung für Navigationsaufgaben nichts im Weg.

Ortung Garmin Venu 2
Ortung Garmin Venu 2
Ortung OnePlus 10 Pro
Ortung OnePlus 10 Pro

Telefonfunktionen und Sprachqualität - OnePlus 10 Pro mit Dual-SIM

Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Das High-End-Smartphone aus dem Hause OnePlus beherrscht leider kein eSIM-Support. Nur die zwei physischen SIM-Kartensteckplätze können genutzt werden. Funktionen wie WLAN-Calling und VoLTE werden allerdings unterstützt.

Die Sprachqualität mit dem OnePlus 10 Pro gefällt uns gut. Weder ans Ohr gehalten noch über den Lautsprecher haben wir Kritik zu äußern. Beim „normalen“ Telefonieren klingen die Gesprächspartner recht natürlich und auch unsere Stimme wird sehr verständlich transportiert. Im Freisprechmodus, welches wir auch mittels Videotelefonie überprüft haben, kommt etwas Hall und Verzerrungen ins Spiel. Allerdings ist eine gute Verständlichkeit stets gegeben.    

Kameras - OnePlus-Smartphone mit Triple-Cam

Selfie mit dem OnePlus 10 Pro
Selfie mit dem OnePlus 10 Pro
Portrait mit dem OnePlus 10 Pro
Portrait mit dem OnePlus 10 Pro

In der linken oberen Ecke platziert OnePlus eine 32-MP-Frontkamera mit Sony IMX615. Bei gut ausgeleuchteten Bedingungen gelingen mit dem 10 Pro schöne Selfies. In puncto Video steht aber überraschenderweise keine UHD-Option mehr zur Verfügung. Im Gegensatz zum OnePlus 9 Pro muss sich diese Flagship-Generation mit 1080p begnügen. 

Die 48-Megapixel-Hauptkamera der Triple-Cam basiert unverändert auf dem 1/1,43 Zoll großen Sony IMX789 des Vorgängers. Das 7P-Objektiv bietet eine Blendenöffnung von f/1.8 sowie eine optische Bildstabilisierung und eine äquivalente Brennweite von 23 mm. Die Ergebnisse der Hauptkamera sind reich an Details und die Dynamik in den Aufnahmen ist hoch. Insgesamt überschärft das OnePlus 10 Pro für unseren Geschmack die Motive zu sehr und auch die Belichtung passt bei hellen Bildbereichen nicht immer. Bei sehr wenig Licht kommt die Stärke des recht großen Sensors und OIS zum Tragen. Das OnePlus-Handy fängt trotz Dunkelheit viele Bildinformationen ein und auch die Ausleuchtung ist sehr ansprechend. Die Schärfe könnte jedoch besser sein.   

Für die Farbwiedergabe kooperieren die Chinesen wieder mit der schwedischen Kameramarke Hasselblad. Farben werden natürlich eingefangen, ohne dass Motive zu blass wirken. Jedoch ist die von uns gemessene Farbtreue weder besonders gut noch besonders schlecht – hier herrscht wie beim Vorgänger Mittelmaß. Gerade bei hellen Grüntönen sowie bei den Graustufen ist großes Potential für Verbesserungen vorhanden. 

Während das OnePlus 9 Pro über eine IMX766-Weitwinkelkamera mit einem vergleichsweise großen Bildsensor (1/1,56 Zoll) verfügt, ist das OnePlus 10 Pro mit einem Samsung JN1-Sensor ausgestattet, der eine Sensorgröße von 1/2,76 Zoll und sehr kleine 0,64-Mikron-Pixel aufweist. Gerade bei wenig Licht wird hier ein Rückschritt bei der Fotoqualität erzielt. Aber auch am Tag ist das Schärfeniveau sichtbar schlechter als beim OnePlus 9 Pro. Jedoch lassen mit dem 10 Pro in einem speziellen Modus nun deutlich weitwinkligere Aufnahmen mit einem Bildbereich von 150 Grad erstellen. 

Die Tele-Kamera bietet eine Auflösung von 8 MP, einen verlustfreien 3,3-fachen Zoom und OIS. Der altbekannte OmniVision OV08A19 liefert ordentliche Ergebnisse, allerdings wirken bereits bei einer fünffachen Vergrößerung Motive mitunter künstlich. Durch den optischen Bildstabilisator gelingen relativ scharfe Aufnahmen auch bei Vergrößerungsaufnahmen mit 10x oder 20x. 

Alle drei Objektive ermöglichen eine Aufnahme von 12-Bit-RAW-Bildern und 10-Bit-Videos. Neu ist unter anderem der RAW+-Modus, der einen größeren Dynamikbereich und eine bessere Rauschunterdrückung aufweist, sowie einen manuellen Videomodus. Bewegte Bilder können wieder in 8K-Auflösung bei 24 fps oder in 4K mit 120 fps aufgezeichnet werden. Bei einer laufenden Video-Aufnahme kann zwischen den Objektiven gewechselt werden. Allerdings sind die Farbtemperaturen zwischen der Haupt- und Weitwinkelkamera schlecht abgestimmt. 

Weitwinkel
Hauptkamera
3,3x Zoom
10x Zoom
30x Zoom (max)
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraLow LightWeitwinkel
Zum Laden anklicken
ColorChecker
17.6 ∆E
6.2 ∆E
13.6 ∆E
21.3 ∆E
9.7 ∆E
7.8 ∆E
7.8 ∆E
7 ∆E
8.8 ∆E
6.4 ∆E
8.3 ∆E
8.7 ∆E
6.6 ∆E
13.6 ∆E
11.2 ∆E
3.4 ∆E
4.9 ∆E
13.2 ∆E
5.9 ∆E
3.1 ∆E
8 ∆E
13.7 ∆E
9.1 ∆E
2.9 ∆E
ColorChecker OnePlus 10 Pro: 9.12 ∆E min: 2.94 - max: 21.33 ∆E
ColorChecker
18 ∆E
21.2 ∆E
20.6 ∆E
19.6 ∆E
25.8 ∆E
23.8 ∆E
24.5 ∆E
20.4 ∆E
17.5 ∆E
18.5 ∆E
19.5 ∆E
28.8 ∆E
16.2 ∆E
15.9 ∆E
12.3 ∆E
22.2 ∆E
21.5 ∆E
25.4 ∆E
17.6 ∆E
17.8 ∆E
20.2 ∆E
22.4 ∆E
21.2 ∆E
13 ∆E
ColorChecker OnePlus 10 Pro: 20.16 ∆E min: 12.33 - max: 28.78 ∆E

Zubehör und Garantie - OnePlus 10 Pro mit Netzteil

modulares 80-Watt-Netzteil des OnePlus 10 Pro
modulares 80-Watt-Netzteil des OnePlus 10 Pro

Im Lieferumfang des OnePlus 10 Pro befindet sich ein modulares 80-Watt-Netzteil, ein Daten- beziehungsweise Ladekabel, ein Schutzcover sowie eine SIM-Nadel und eine Kurzanleitung samt Garantiebestimmungen. Die USB-3.1-Funktion erfordert jedoch ein separat erhältliches Datenkabel, das den Standard unterstützt. Ab Werk ist ein USB-2.0-Datenkabel mit im Lieferkarton.

In seinem Webshop bietet OnePlus noch weiteres Zubehör für das Flagship-Smartphone an, darunter Kopfhörer und Schutzhüllen. Der Hersteller gewährt auf sein Mobiltelefon eine Garantie von 24 Monate.

Eingabegeräte & Bedienung - OnePlus-Handy mit 1.000 Hz

Der Fingerabdrucksensor unter dem OLED-Display reagiert schnell und erkennt den Finger auch meist präzise. Zwar handelt es sich dabei lediglich um einen optischen Sensor, der nicht auf einer Ultraschall-Technologie basiert, wie beispielsweise beim Samsung Galaxy S22 Ultra, jedoch präsentiert sich das OnePlus 10 Pro im Alltag als sehr zuverlässig. Die Positionierung auf dem Display ist zudem wieder nach oben gerückt und damit komfortabler gewählt als noch beim Vorgänger

Wer für die Entsperrung des Bildschirmes Gesichtsdaten nutzen möchte, kann dies über die Frontkamera realisieren. Die biometrische Identifikation mit dem Gesicht ist allerdings durch das 2D-Verfahren wenig sicher.  

OnePlus verbaut in seiner derzeitigen Smartphone-Referenz einen verbesserten Vibrationsmotor, der im Alltag ein schönes haptisches Feedback liefert. Das Tippen auf dem OnePlus 10 Pro gestaltet sich daher als sehr angenehm. 

Die Bedienung profitiert aber nicht nur von dem sehr guten Vibrationsmotor, sondern auch von der hohen Bildwiederholrate von 120 Hz sowie von der Abtastrate von bis zu 1.000 Hz. Der kapazitive Multi-Touchscreen wird somit bis zu 1000-mal in der Sekunde auf Berührungen bei speziellen Anwendungen (u.a. bei Spielen) kontrolliert.

Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Display - OnePlus 10 Pro mit OLED

Darstellung der Sub-Pixel
Darstellung der Sub-Pixel

Auf der Front kommt ein 6,7 Zoll großes LTPO-AMOLED-Display mit einer Aktualisierungsrate bis 120 Hz zum Einsatz. Die Auflösung beträgt 3.216 x 1.440 Pixel (QHD+), was eine hohe Pixeldichte von 525 PPI ergibt. Die Bildwiederholrate des LTPO-2.0-Panels wird adaptiv vom System zwischen 1 und 120 Hz gesteuert oder alternativ manuell auf 60 Hz fixiert.

Einen großen Sprung bei der Luminanz konnte OnePlus nicht erzielen. Das HDR10+-zertifizierte AMOLED-Panel gibt der Hersteller mit 1.300 Nits an, welche wir durch unsere Messungen aber nicht bestätigen können. Beim APL50 messen wir eine maximale Helligkeit von 799 cd/m² – der APL10 lässt zwar noch Spielraum nach oben, aber die beworbenen 1.300 Nits erreicht unserer Test-Sample mit unserem Messprotokoll nicht. Hier hat die Konkurrenz aus dem Hause Xiaomi oder Samsung deutlich die Nase vorn. 

Zur Helligkeitssteuerung nutzt das Flagship-Handy die Pulsweitenmodulation (PWM) bei einer recht hohen Frequenz von 343 Hz. Einen DC-Dimming-Mode finden wir in den Einstellungsmenü zwar nicht, allerdings werden die Schwankungen im Amplitudenverlauf bei einer geringen Helligkeit wesentlich geringer. 

794
cd/m²
776
cd/m²
766
cd/m²
756
cd/m²
793
cd/m²
779
cd/m²
782
cd/m²
774
cd/m²
762
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 794 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 775.8 cd/m² Minimum: 0.02 cd/m²
Ausleuchtung: 95 %
Helligkeit Akku: 793 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 0.79 | 0.59-29.43 Ø5.4
ΔE Greyscale 1.3 | 0.64-98 Ø5.6
98.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.223
OnePlus 10 Pro
AMOLED, 3216x1440, 6.70
OnePlus 9 Pro
AMOLED, 3216x1440, 6.70
Oppo Find X5 Pro
AMOLED, 3216x1440, 6.70
Xiaomi 12 Pro
AMOLED, 3200x1440, 6.73
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Dynamic AMOLED, 3088x1440, 6.80
Bildschirm
-11%
-5%
-16%
4%
Helligkeit Bildmitte
793
733
-8%
746
-6%
959
21%
1077
36%
Brightness
776
746
-4%
744
-4%
977
26%
1093
41%
Brightness Distribution
95
97
2%
97
2%
96
1%
97
2%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
0.79
0.95
-20%
0.9
-14%
1.1
-39%
1.2
-52%
Colorchecker dE 2000 max. *
1.93
2.01
-4%
1.6
17%
3.1
-61%
2
-4%
Delta E Graustufen *
1.3
1.7
-31%
1.6
-23%
1.9
-46%
1.3
-0%
Gamma
2.223 99%
2.21 100%
2.23 99%
2.22 99%
2.37 93%
CCT
6624 98%
6591 99%
6499 100%
6498 100%
6526 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 342.5 Hz

Das Display flackert mit 342.5 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 342.5 Hz ist relativ hoch und sollte daher auch bei den meisten Personen zu keinen Problemen führen. Empfindliche User sollen laut Berichten aber sogar noch bei 500 Hz und darüber ein Flackern wahrnehmen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21792 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

PWM-Flackern bei niedriger Helligkeit
PWM-Flackern bei niedriger Helligkeit
0% Helligkeit
0% Helligkeit
25% Helligkeit
25% Helligkeit
50% Helligkeit
50% Helligkeit
75% Helligkeit
75% Helligkeit
100% Helligkeit
100% Helligkeit

Der Schwarzwert ist wie von einem OLED-Display gewohnt absolut, sodass ein (in der Theorie) perfektes Kontrastverhältnis besteht. Zur Auswahl stehen zwei Farbprofile und ein Pro-Modus, bei dem u.a. der P3-Farbraum angesteuert wird. Die Farbkalibrierung des Panels untersuchen wir mit der Analysesoftware CalMAN.

In den Werkseinstellungen (Profil: Natur) wird der vergleichsweise kleine sRGB-Farbraum größtenteils abgedeckt. Die Darstellung der Farben ist äußerst akkurat, bei sehr geringen DeltaE-Werten. Auch die Grautöne weisen keinerlei Farbverfälschungen auf.

Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Farbraum (Zielfarbraum: AdobeRGB; Profil: Natur)
Farbraum (Zielfarbraum: AdobeRGB; Profil: Natur)
Farbraum (Zielfarbraum: P3; Profil: Natur)
Farbraum (Zielfarbraum: P3; Profil: Natur)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Natur)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 3 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 8 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
16 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 9 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.692 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 18 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (36.8 ms).

Im Freien überzeugt das OnePlus-Handy auch bei sonniger Witterung auf ganzer Linie. Durch die zufriedenstellende Helligkeit und starken Kontraste sind selbst Reflexionen auf dem Panel kein Problem. Jedoch besitzt es im Sommer weniger Reserven als ein Samsung Galaxy S22 Ultra oder Xiaomi 12 Pro.  

Die Blickwinkelstabilität des AMOLED-Panels ist ebenfalls sehr hoch. Selbst bei flachen Betrachtungswinkeln ist nur ein minimaler Helligkeitsverlust wahrnehmbar.

Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone

Leistung - OnePlus-Smartphone mit Qualcomm SoC

Ab Werk greift das OnePlus nicht auf die Volle Leistung zurück
Ab Werk greift das OnePlus nicht auf die Volle Leistung zurück

OnePlus setzt beim 10 Pro auf Qualcomms aktuell besten Chipsatz im Smartphone-Bereich. Der Snapdragon 8 Gen. 1 ist ein 4nm-SoC und basiert auf ARMs v9-Architektur. Die Kryo-CPU besteht aus drei Clustern, welche sich aus einem Prime-Core (Cortex X2), drei Leistungskernen (Cortex A710) sowie vier Stromspareinheiten (Cortex A510) zusammensetzt. Der Prozessor kann zudem auf die integrierte Adreno 730 zur Grafikbeschleunigung zurückgreifen.

Unser Benchmark-Paket haben wir im Hochleistungsmodus absolviert. Ähnlich wie bei Huawei-Geräten drosselt auch OnePlus seit der letzten Oxygen-Iteration die Leistung des Qualcomm-Chipsatzes ab Werk. Im „normalen“ Modus taktet der Snapdragon 8 Gen. 1 geringer, sodass etwa 20 Prozent geringere Werte bei Benchmarks die Folge sind.

Ansonsten arbeitet der Snapdragon-SoC im OnePlus 10 Pro auf dem Niveau eines Xiaomi 12 Pro oder Oppo Find X5 Pro, wobei die schlechten Werte beim AImark und die GFX-Onscreen-Resultate auffällig sind. Obwohl wir den Hochleistungsmodus aktiv haben, riegeln die BBK-Smartphones aus dem Hause Oppo und OnePlus bei 60 fps ab.  

Im Alltag hinterlässt das Flagship-Handy aber auch ohne dem Hochleistungsmodus einen hervorragenden Eindruck. Gamer sollten aber auf das Mehr an Power nicht verzichten. Die Ladezeiten von Applikationen sind sehr kurz, die Leseraten des UFS-3.1-Speichers dürften allerdings etwas höher ausfallen. 

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1257 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (1182 - 1298, n=15)
1233 Points ∼98% +2%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1211 Points ∼96%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1192 Points ∼95% -2%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1154 Points ∼92% -5%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
1129 Points ∼90% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1755, n=255, der letzten 2 Jahre)
670 Points ∼53% -45%
64 Bit Multi-Core Score
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3738 Points ∼100% +6%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
3666 Points ∼98% +4%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3560 Points ∼95% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (3269 - 3839, n=15)
3557 Points ∼95% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3521 Points ∼94%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3488 Points ∼93% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 4914, n=255, der letzten 2 Jahre)
2192 Points ∼59% -38%
Vulkan Score 5.3
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
8702 Points ∼100% +22%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
7112 Points ∼82%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6995 Points ∼80% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (5744 - 8462, n=12)
6669 Points ∼77% -6%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4544 Points ∼52% -36%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (72 - 8702, n=198, der letzten 2 Jahre)
2596 Points ∼30% -63%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
Points ∼0% -100%
OpenCL Score 5.3
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
9069 Points ∼100% +52%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (5829 - 6291, n=12)
6019 Points ∼66% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5985 Points ∼66%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5984 Points ∼66% 0%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4604 Points ∼51% -23%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (255 - 9069, n=199, der letzten 2 Jahre)
2565 Points ∼28% -57%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
Points ∼0% -100%
PCMark for Android - Work 3.0
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
13827 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (12144 - 17025, n=15)
13714 Points ∼99% -1%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
13131 Points ∼95% -5%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
12579 Points ∼91% -9%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
12144 Points ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 18567, n=146, der letzten 2 Jahre)
10218 Points ∼74% -26%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
12123 Points ∼100% +6%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
11411 Points ∼94%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (9693 - 13121, n=12)
11044 Points ∼91% -3%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10958 Points ∼90% -4%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
10415 Points ∼86% -9%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
8562 Points ∼71% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 13121, n=224, der letzten 2 Jahre)
4952 Points ∼41% -57%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
25285 Points ∼100% 0%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
25242 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (17283 - 26049, n=12)
22797 Points ∼90% -10%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
20842 Points ∼82% -17%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
18689 Points ∼74% -26%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
11227 Points ∼44% -56%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 31940, n=224, der letzten 2 Jahre)
6928 Points ∼27% -73%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4676 Points ∼100% +19%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
4296 Points ∼92% +10%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
4120 Points ∼88% +5%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
4085 Points ∼87% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (3649 - 4811, n=12)
4006 Points ∼86% +2%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3922 Points ∼84%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (651 - 6394, n=222, der letzten 2 Jahre)
3244 Points ∼69% -17%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10323 Points ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10005 Points ∼97% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (8374 - 11528, n=11)
9846 Points ∼95% -5%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
9149 Points ∼89% -11%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
8612 Points ∼83% -17%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
8347 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (91 - 11528, n=232, der letzten 2 Jahre)
4021 Points ∼39% -61%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
19283 Points ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
18090 Points ∼94% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (13039 - 19392, n=11)
16957 Points ∼88% -12%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
13950 Points ∼72% -28%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
12972 Points ∼67% -33%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
11050 Points ∼57% -43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (73 - 19364, n=232, der letzten 2 Jahre)
5014 Points ∼26% -74%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4497 Points ∼100% +12%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
4150 Points ∼92% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (3651 - 4771, n=11)
4037 Points ∼90% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3998 Points ∼89%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
3957 Points ∼88% -1%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3902 Points ∼87% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (635 - 5793, n=232, der letzten 2 Jahre)
3239 Points ∼72% -19%
Wild Life Score
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10034 Points ∼100%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
9927 Points ∼99% -1%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
9826 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (6351 - 10062, n=11)
9201 Points ∼92% -8%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
7236 Points ∼72% -28%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
5736 Points ∼57% -43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (216 - 10062, n=182, der letzten 2 Jahre)
3208 Points ∼32% -68%
Wild Life Unlimited Score
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10384 Points ∼100% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10282 Points ∼99%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10175 Points ∼98% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (6483 - 10412, n=15)
9672 Points ∼93% -6%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
7288 Points ∼70% -29%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
5737 Points ∼55% -44%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (174 - 11700, n=183, der letzten 2 Jahre)
3402 Points ∼33% -67%
Wild Life Extreme
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2637 Points ∼100%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2609 Points ∼99% -1%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2575 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (1629 - 2639, n=14)
2470 Points ∼94% -6%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
2044 Points ∼78% -22%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (22 - 3080, n=138, der letzten 2 Jahre)
999 Points ∼38% -62%
Wild Life Extreme Unlimited
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2568 Points ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2523 Points ∼98% -2%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2513 Points ∼98% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (1567 - 2585, n=15)
2424 Points ∼94% -6%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1916 Points ∼75% -25%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (101 - 2864, n=134, der letzten 2 Jahre)
982 Points ∼38% -62%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex Onscreen
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
121 fps ∼100% +102%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
118 fps ∼98% +97%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (60 - 121, n=12)
104.4 fps ∼86% +74%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.5 - 143, n=195, der letzten 2 Jahre)
69.3 fps ∼57% +16%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
60 fps ∼50% 0%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼50%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼50% 0%
1920x1080 T-Rex Offscreen
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
425 fps ∼100% +15%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
380 fps ∼89% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (245 - 450, n=13)
371 fps ∼87% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
368 fps ∼87%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
302 fps ∼71% -18%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
258 fps ∼61% -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (6 - 439, n=195, der letzten 2 Jahre)
139.9 fps ∼33% -62%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
117 fps ∼100% +95%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
108 fps ∼92% +80%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (60 - 121, n=12)
92.3 fps ∼79% +54%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
60 fps ∼51% 0%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼51%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼51% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.5 - 121, n=194, der letzten 2 Jahre)
56.3 fps ∼48% -6%
1920x1080 1080p Manhattan Offscreen
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
251 fps ∼100% +23%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
204 fps ∼81%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (141 - 265, n=13)
195.5 fps ∼78% -4%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
187 fps ∼75% -8%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
181 fps ∼72% -11%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
151 fps ∼60% -26%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.4 - 251, n=195, der letzten 2 Jahre)
80.2 fps ∼32% -61%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
87 fps ∼100% +45%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (50 - 121, n=12)
79.7 fps ∼92% +33%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
71 fps ∼82% +18%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼69%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
57 fps ∼66% -5%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
56 fps ∼64% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.1 - 121, n=194, der letzten 2 Jahre)
43.8 fps ∼50% -27%
1920x1080 Manhattan ES 3.1 Offscreen
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
169 fps ∼100% +29%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (95 - 175, n=13)
136.6 fps ∼81% +4%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
131 fps ∼78%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
127 fps ∼75% -3%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
111 fps ∼66% -15%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
69 fps ∼41% -47%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 169, n=195, der letzten 2 Jahre)
54.2 fps ∼32% -59%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (28 - 81, n=12)
50.5 fps ∼84% -16%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
39 fps ∼65% -35%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
39 fps ∼65% -35%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
36 fps ∼60% -40%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
36 fps ∼60% -40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.3 - 81, n=194, der letzten 2 Jahre)
27.5 fps ∼46% -54%
1920x1080 Car Chase Offscreen
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (60 - 98, n=13)
78.2 fps ∼100% +10%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
71 fps ∼91% 0%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
71 fps ∼91%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
68 fps ∼87% -4%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
63 fps ∼81% -11%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
59 fps ∼75% -17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.8 - 97, n=194, der letzten 2 Jahre)
32.9 fps ∼42% -54%
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (39 - 98, n=14)
60.5 fps ∼100% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
60 fps ∼99%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
55 fps ∼91% -8%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
53 fps ∼88% -12%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
44 fps ∼73% -27%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
42 fps ∼69% -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 98, n=250, der letzten 2 Jahre)
28.7 fps ∼47% -52%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
101 fps ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (60 - 131, n=16)
100.6 fps ∼100% 0%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
94 fps ∼93% -7%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
92 fps ∼91% -9%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
68 fps ∼67% -33%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
63 fps ∼62% -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.9 - 123, n=251, der letzten 2 Jahre)
34 fps ∼34% -66%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
57 fps ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (27 - 69, n=14)
45.4 fps ∼80% -20%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
42 fps ∼74% -26%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
36 fps ∼63% -37%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
31 fps ∼54% -46%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
27 fps ∼47% -53%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.1 - 69, n=251, der letzten 2 Jahre)
19.9 fps ∼35% -65%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
43 fps ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
40 fps ∼93% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (19 - 49, n=16)
39.1 fps ∼91% -9%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
34 fps ∼79% -21%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
30 fps ∼70% -30%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
28 fps ∼65% -35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.7 - 47, n=251, der letzten 2 Jahre)
13 fps ∼30% -70%
Antutu v9 - Total Score
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1011412 Points ∼100%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
962824 Points ∼95% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (821646 - 1041980, n=14)
946438 Points ∼94% -6%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
856953 Points ∼85% -15%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
704479 Points ∼70% -30%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (111952 - 1041980, n=110, der letzten 2 Jahre)
557265 Points ∼55% -45%
AImark - Score v2.x
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
72572 Points ∼100% +1086%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4293 - 286905, n=130, der letzten 2 Jahre)
60228 Points ∼83% +884%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (5783 - 96317, n=10)
21924 Points ∼30% +258%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6217 Points ∼9% +2%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6121 Points ∼8%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5982 Points ∼8% -2%
BaseMark OS II
Overall
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
6959 Points ∼100% +6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (6007 - 7567, n=11)
6808 Points ∼98% +3%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6799 Points ∼98% +3%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6584 Points ∼95%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6319 Points ∼91% -4%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6007 Points ∼86% -9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (895 - 8124, n=170, der letzten 2 Jahre)
4235 Points ∼61% -36%
System
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
11774 Points ∼100% +19%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
10464 Points ∼89% +5%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10340 Points ∼88% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (9273 - 10990, n=11)
10216 Points ∼87% +3%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
10006 Points ∼85% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
9934 Points ∼84%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1542 - 19657, n=170, der letzten 2 Jahre)
7514 Points ∼64% -24%
Memory
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
9044 Points ∼100% +66%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
6523 Points ∼72% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (5125 - 7806, n=11)
6493 Points ∼72% +19%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
6212 Points ∼69% +14%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5437 Points ∼60%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
5125 Points ∼57% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1012 - 9044, n=170, der letzten 2 Jahre)
4849 Points ∼54% -11%
Graphics
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
21944 Points ∼100% +1%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
21678 Points ∼99%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (15216 - 22308, n=11)
20142 Points ∼92% -7%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
17104 Points ∼78% -21%
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
15216 Points ∼69% -30%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
13463 Points ∼61% -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (478 - 25642, n=170, der letzten 2 Jahre)
7349 Points ∼33% -66%
Web
Xiaomi 12 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1669 Points ∼100% +9%
OnePlus 9 Pro
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
1633 Points ∼98% +7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
  (1291 - 1888, n=11)
1624 Points ∼97% +6%
OnePlus 10 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1527 Points ∼91%
Oppo Find X5 Pro
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1444 Points ∼87% -5%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Samsung Exynos 2200, Xclipse 920, 8192
1434 Points ∼86% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (718 - 2392, n=170, der letzten 2 Jahre)
1387 Points ∼83% -9%
Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (77.3 - 126.3, n=12)
105.3 Points ∼100% +4%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
103 Points ∼98% +2%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
101.23 Points ∼96%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
96.8 Points ∼92% -4%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
84.1 Points ∼80% -17%
OnePlus 9 Pro (Microsoft Edge 46)
63.2 Points ∼60% -38%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (12.4 - 182.6, n=170, der letzten 2 Jahre)
62.1 Points ∼59% -39%
JetStream 1.1 - Total Score
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
200 Points ∼100% +26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (121.9 - 237, n=11)
195.6 Points ∼98% +24%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
172.8 Points ∼86% +9%
OnePlus 10 Pro
158.342 Points ∼79%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
147.5 Points ∼74% -7%
OnePlus 9 Pro (Microsoft Edge 46)
124.5 Points ∼62% -21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10.8 - 414, n=170, der letzten 2 Jahre)
114.4 Points ∼57% -28%
Speedometer 2.0 - Result
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
129.3 runs/min ∼100%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
108 runs/min ∼84% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (64.4 - 129.3, n=12)
104.5 runs/min ∼81% -19%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
104 runs/min ∼80% -20%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
73.5 runs/min ∼57% -43%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9 - 244, n=156, der letzten 2 Jahre)
60.8 runs/min ∼47% -53%
OnePlus 9 Pro (Microsoft Edge 46)
56 runs/min ∼43% -57%
WebXPRT 3 - ---
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
193 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (101 - 193, n=11)
148.2 Points ∼77% -23%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
133 Points ∼69% -31%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
124 Points ∼64% -36%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
119 Points ∼62% -38%
OnePlus 9 Pro (Microsoft Edge 4689)
103 Points ∼53% -47%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (20 - 265, n=179, der letzten 2 Jahre)
92 Points ∼48% -52%
Octane V2 - Total Score
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
49343 Points ∼100%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (27730 - 50626, n=12)
40720 Points ∼83% -17%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
38407 Points ∼78% -22%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
34055 Points ∼69% -31%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
29750 Points ∼60% -40%
OnePlus 9 Pro (Microsoft Edge 46)
26829 Points ∼54% -46%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3526 - 65969, n=184, der letzten 2 Jahre)
23241 Points ∼47% -53%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (414 - 15230, n=184, der letzten 2 Jahre)
3183 ms * ∼100% -287%
OnePlus 9 Pro (Microsoft Edge 46)
1808 ms * ∼57% -120%
Xiaomi 12 Pro (Chrome 97)
1330 ms * ∼42% -62%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G (Chrome 99)
1259 ms * ∼40% -53%
Oppo Find X5 Pro (Chrome 99)
1125 ms * ∼35% -37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1 (819 - 1440, n=12)
1033 ms * ∼32% -25%
OnePlus 10 Pro (Chrome100)
823.5 ms * ∼26%

* ... kleinere Werte sind besser

OnePlus 10 ProOnePlus 9 ProOppo Find X5 ProXiaomi 12 ProSamsung Galaxy S22 Ultra 5GDurchschnittliche 256 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-7%
-24%
26%
1%
-4%
-47%
Sequential Read 256KB
1602.12
1995
25%
1410
-12%
1620
1%
1653
3%
1781 ?(1330 - 2037, n=47)
11%
929 ?(45.6 - 2037, n=248, der letzten 2 Jahre)
-42%
Sequential Write 256KB
1253.34
769
-39%
894
-29%
1465
17%
1074
-14%
954 ?(452 - 1559, n=47)
-24%
471 ?(11.9 - 1485, n=248, der letzten 2 Jahre)
-62%
Random Read 4KB
284.34
258.7
-9%
183.7
-35%
324.9
14%
322.3
13%
265 ?(181 - 345, n=47)
-7%
165.9 ?(13.5 - 345, n=248, der letzten 2 Jahre)
-42%
Random Write 4KB
264.45
254.3
-4%
210.4
-20%
448.9
70%
273.1
3%
274 ?(218 - 458, n=48)
4%
159.3 ?(56.5 - 458, n=249, der letzten 2 Jahre)
-40%

Spiele - OnePlus 10 Pro schafft nur 60 fps

Die Spiele-Performance schauen wir mit unserem Partner GameBench anhand von Spieletiteln aus dem Play Store näher an. Das OnePlus 10 Pro könnte mit seiner Abtastrate bei Berührungen von bis zu 1.000 Hz gerade für ambitionierte Spieler ein spannendes Gaming-Smartphones darstellen. Außerdem sind ein HyperBoost-Modus, der kurzfristig für eine schnellere Taktung der GPU und CPU sorgt, und ein GPA Frame Stabilizer mit an Bord. 

Im Alltag stellen sich die Gaming-Ambitionen des OnePlus-Handys dann aber deutlich überschaubarer dar. Abgesehen von der spürbar hohen Abwärme, wird die System-Limitierung, die wir beim GFX-Bench beobachten konnten, auch bei Android-Spielen offensichtlich:

Der Shooter PUBG mobile, bei dem das Ultra-HD-Setting auswählbar ist, wird bei höchsten Details mit 40 fps flüssig wiedergegeben. Allerdings sind die vollen 120 Hz des OLED-Panels weder bei hoher noch bei niedriger Grafik verfügbar. 

Bei Armajet erreicht das 10 Pro ebenfalls nur 60 fps, obwohl der Arena-Shooter die vollen 120 Hz des OLED-Panels unterstützen sollte. Die Adreno 730 ist nominell eine der stärksten Grafikeinheiten daher sind sichtbare Einbrüche in der Framerate in unseren Messungen nicht vorhanden.  

Test OnePlus 10 Pro Smartphone
Test OnePlus 10 Pro Smartphone
051015202530354045505560Tooltip
; Armajet: Ø60 (56-61)
; PUBG Mobile; Smooth: Ø59.7 (57-61)
; PUBG Mobile; Balanced: Ø59.6 (50-61)
; PUBG Mobile; HD: Ø59.2 (53-61)
; PUBG Mobile; Ultra HD: Ø39.7 (35-41)

Emissionen - OnePlus-Smartphone wird warm

Temperatur

Die App von GFX Bench kann nicht ausgelesen werden
Die App von GFX Bench kann nicht ausgelesen werden

Das OnePlus 10 Pro besitzt nach Aussagen des Herstellers eine verbesserte Wärmeableitung. In unserem Last-Szenario wird das Gehäuse mitunter sehr warm, nach Benchmarks-Tests sogar unangenehm heiß. Interessant ist, ob sich im Inneren die Hitzeentwicklung negativ bemerkbar macht. 

Mit dem GFXBench-Akkutest überprüfen wir das Verhalten des Snapdragon 8 Gen 1 bei andauernder Last. Der Test wird zwar erfolgreich absolviert, jedoch können wir die Werte nicht aufrufen ohne das sich die App schließt. 

Besser laufen die Stress Tests des 3DMark. Hier erhalten wir Werte von 69 bis 73 Prozent, die dem OnePlus-Handy ein relativ inkonstantes Leistungsvermögen attestiert. Die Konkurrenz schneidet hier aber auch nicht besser ab. 

Max. Last
 43.2 °C41.7 °C39.2 °C 
 43.1 °C41.6 °C39 °C 
 43.2 °C41.7 °C39 °C 
Maximal: 43.2 °C
Durchschnitt: 41.3 °C
36 °C39.3 °C37.2 °C
36.7 °C39.9 °C39.2 °C
36.7 °C40.2 °C42.5 °C
Maximal: 42.5 °C
Durchschnitt: 38.6 °C
Netzteil (max.)  43.2 °C | Raumtemperatur 21.2 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 41.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.8 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.1 °C (von 22 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.8 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
69.3 (41.6min) % ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
62.7 (37.2min) % ∼90% -10%
OnePlus 9 Pro
Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash
60.3 (3461min) % ∼87% -13%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
58.5 (25.9min) % ∼84% -16%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
47.2 (27.4min) % ∼68% -32%
Wild Life Extreme Stress Test
OnePlus 10 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
73.1 (11.3min) % ∼100%
Oppo Find X5 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
62.7 (9.64min) % ∼86% -14%
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash
61.8 (7.76min) % ∼85% -15%
Xiaomi 12 Pro
Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash
% ∼0% -100%
051015202530354045505560Tooltip
OnePlus 10 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø12.4 (11.3-15.5)
Oppo Find X5 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.8.1: Ø10.9 (9.64-15.4)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.8.1: Ø9.2 (7.76-12.6)
OnePlus 10 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø45.4 (41.6-60)
Oppo Find X5 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø41.7 (37.2-59.4)
Xiaomi 12 Pro Adreno 730, SD 8 Gen 1, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø37.8 (27.4-58)
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Xclipse 920, Exynos 2200, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø32.2 (25.9-44.2)
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Die Dual-Lautsprecher des OnePlus 10 Pro sind deutlich lauter als bei Vorgänger, allerdings geht dieses Mehr an Laustärke mit einer etwas weniger linearen Wiedergabe einher. Den beiden Lautsprechern fehlt es im Vergleich zu anderen Flagships, wie einem Galaxy S22 Ultra, an Tiefe. Das Klangerlebnis gefällt uns dennoch gut, auch wenn die tiefen Klangbereiche zu dünn wiedergeben werden und Hochtöne wenig präsent sind. 

Kopfhörer oder externe Lautsprecher lassen sich kabelgebunden über den USB-C-Anschluss verbinden. Wer lieber Bluetooth für die schnurlose Ausgabe nutzen möchte, kann auf die Audio-Codecs SBC, AAC, aptX, aptXHD und aptX adaptive sowie LDAC und LHDC zurückgreifen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2041.536.22535.538.23131.731.74030.835.15032.242.86325.131.38019.422.310020.923.612517.626.516015.839.9200134725011.752.631510.660.540010.563.850011.968.263013.871.880015.475.6100012.775.912501675.9160012.477.6200011.677.8250013.179.6315013.176.6400013.777.8500014.271.4630014.773800015.376.21000015.974.21250016.564.91600017.161.9SPL26.188.1N0.774.6median 13.8median 71.8Delta1.810.93533.93030.921.926.822.832.334.842.524.331.623.23327.831.514.733.720.950.221.250.717.55513.46114.164.113.167.511.571.413.175.511.780.511.879.21380.212.180.612.180.812.380.412.577.41378.113.272.71367.213.768.813.569.314.266.425.190.20.779.8median 13.1median 69.31.111.1hearing rangehide median Pink NoiseOnePlus 10 ProSamsung Galaxy S22 Ultra 5G
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
OnePlus 10 Pro Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 19% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 72% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 46% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 46% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy S22 Ultra 5G Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (90.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 22.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 13% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 79% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 40% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit - OnePlus 10 Pro mit 5.000 mAh

Energieaufnahme

Der Akku des OnePlus 10 Pro fasst eine Kapazität vom 5.000 mAh und unterstützt die hauseigene SUPERVOOC-Schnellladetechnologie mit bis zu 80 Watt. Erfreulicherweise liegt das passende Netzteil dem Smartphone bei, womit der Ladevorgang etwa mehr als 30 Minuten dauert. Allerdings ist die Ladegeschwindigkeit im Vergleich zum OnePlus 9 Pro leicht angestiegen. Kabelloses Laden wird vom OnePlus 10 Pro mit bis zu 50 Watt unterstützt.

Die Leistungsaufnahme liegt in Summe auf einem ähnlichen Niveau wie ein Oppo Find X5 Pro. Interessanterweise kommt das Oppo-Handy mit deutlich weniger Energie in der Spitze aus als das OnePlus 10 Pro. Auch beim GFXBench ist dieses Verhalten offensichtlich.  

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1.1 / 1.7 Watt
Last midlight 6.4 / 11.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
OnePlus 10 Pro
5000 mAh
OnePlus 9 Pro
4500 mAh
Oppo Find X5 Pro
5000 mAh
Xiaomi 12 Pro
4600 mAh
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
5000 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-49%
-1%
3%
15%
-44%
-6%
Idle min *
0.7
1.6
-129%
1.24
-77%
0.94
-34%
0.58
17%
1.44 ?(0.7 - 3.18, n=10)
-106%
0.913 ?(0.12 - 2.5, n=194, der letzten 2 Jahre)
-30%
Idle avg *
1.1
2
-82%
1.39
-26%
1.24
-13%
0.71
35%
2.19 ?(1.1 - 4.38, n=10)
-99%
1.67 ?(0.65 - 3.6, n=194, der letzten 2 Jahre)
-52%
Idle max *
1.7
2.4
-41%
1.42
16%
1.34
21%
1.16
32%
2.41 ?(1.34 - 4.45, n=10)
-42%
1.897 ?(0.69 - 3.7, n=194, der letzten 2 Jahre)
-12%
Last avg *
6.4
6.2
3%
3.58
44%
5.7
11%
7.07
-10%
5.89 ?(3.58 - 8.04, n=10)
8%
4.49 ?(2.1 - 7.74, n=194, der letzten 2 Jahre)
30%
Last max *
11.3
11
3%
6.99
38%
8.12
28%
11.32
-0%
9.04 ?(6.67 - 11.3, n=10)
20%
7.33 ?(3.56 - 11.9, n=194, der letzten 2 Jahre)
35%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011Tooltip
OnePlus 10 Pro Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1: Ø6.31 (1.89-11.3)
Oppo Find X5 Pro Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1: Ø5.27 (0.963-10.9)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

012345678910