Notebookcheck

Dell: All-in-one XPS 18 im 18"-Tablet-Format

Dell hat seinen All-in-one XPS 18 auf dem South by Southwest 2013 (SXSW) im texanischen Austin vorgestellt. Der AiO-PC XPS 18 ist ein Hybridrechner aus Windows-8-Tablet und Desktop, der einen Full-HD-Touchscreen mit 18,4 Zoll integriert.

Dell hat auf dem Showevent SXSW 2013 (South by Southwest 2013) in Austin, US-Bundesstaat Texas, einen neuen Hybridrechner vorgestellt. Der Dell XPS 18 ist eine Kombination aus Riesentablet mit 18,4-Zoll-Multitouchscreen und Desktop-PC. Das 18,4"-IPS-Display (300 cd/m²) des XPS 18 bietet Full HD mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Damit tritt Dell beispielsweise in Konkurrenz zu Asus' Transformer AiO P1801, Lenovos IdeaCentre A720 oder dem Vaio Tap 20 von Sony.

Dell hat das XPS 18 vorab auf einer Veranstaltung in München gezeigt. Mit dem All-in-one-PC (AiO) XPS 18 will Dell eine portable Rechnerlösung für Zuhause anbieten, die von der gesamten Familie benutzt werden kann. Als Anwendungsszenarien führte Dell beispielsweise an, dass die Kinder den XPS 19 als großes Tablet in ihr Zimmer mitnehmen und dort malen können. Die Eltern können den XPS 18 dann später mittels Funktastatur und Maus auch stationär als Desktop-PC für die Steuererklärung nutzen.

Laut Dell ist der XPS 18 der aktuell schmalste und leichteste All-in-one-PC der Welt. Das Gewicht beziffert Dell mit 2,2 Kilogramm. Die Rückseite des XPS ist aus Aluminium mit einer griffigen Struktur im oberen Drittel des Deckels. Dank zwei ausklappbaren Standfüßen, die mit Magneten festgehalten werden, lässt sich das XPS 18 sowohl aufrecht (70°) zum Filme ansehen, als auch mit den Standfüßen leicht zum Anwender hin geneigt, auf dem Tisch ablegen.

Der Ständer bietet lediglich eine Ladefunktion (Federkontakte) mit Magneteinrastung. Einen Port-Replikator muss man per USB 3.0 anschließen. Die optional erhältliche Maus und Tastatur werden von Logitech gebaut. Als Konfiguration sind Prozessoren von Intel Pentium über Core i3Core i5 bis Core i7 Quad-Core vorgesehen. Für den Speicher werden Notebook-HDDs verwendet. Reine SSD-Modelle sowie dedizierte Grafikkarten zum Daddeln aufwändiger Spiele sind für den XPS 18 nicht vorgesehen. Das XPS 18 bietet Dell zunächst lediglich in der Farbvariante "dunkles Graphit" zu Preisen ab 1.000 Euro an.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-03 > Dell: All-in-one XPS 18 im 18"-Tablet-Format
Autor: Ronald Tiefenthäler, Florian Wimmer, 13.03.2013 (Update: 13.03.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.