Notebookcheck

Der Apple Pencil der Zukunft könnte Farben aus der echten Welt messen

Der Apple Pencil der dritten Generation könnte die Pipette auf Objekte aus der realen Welt anwenden. (Bild: Luiz Felipe, Unsplash)
Der Apple Pencil der dritten Generation könnte die Pipette auf Objekte aus der realen Welt anwenden. (Bild: Luiz Felipe, Unsplash)
Mit dem Apple Pencil bietet Apple bereits einen der besten digitalen Stifte der Welt: Der Druck wird ebenso erkannt wie die Neigung, die Latenz liegt bei gerade einmal neun Millisekunden. Ein neues Patent gibt nun Aufschluss über ein neues Feature, das man beim Apple Pencil der nächsten Generation sehen könnte.
Hannes Brecher,

Der Apple Pencil der zweiten Generation (ca. 128 Euro auf Amazon) kam im Jahr 2018 auf den Markt, die Neuerungen hielten sich aber in Grenzen – das Highlight war die Möglichkeit, den Stift drahtlos zu laden, während er magnetisch an der Seite des iPad Pro (ab 879 Euro auf Amazon) sitzt. Die dafür abgeflachte Seite hatte den großen Vorteil, dass der Stift nicht mehr so schnell vom Tisch herunter rollen konnte.

Ein neues Patent, das kürzlich vom United States Patent & Trademark Office veröffentlicht wurde, zeigt nun eine mögliche Feature-Neuerung, die man beim Apple Pencil der nächsten Generation sehen könnte. So kann der Stylus dank eines neuen Sensors Farben messen, sodass man sozusagen die altbekannte Pipette auf auf Objekte aus der realen Welt anwenden kann.

Laut dem Patent, das am 3. November 2019 beantragt und am 16. Juli 2020 veröffentlicht wurde, kann dieser Sensor entweder an der Spitze oder aber am hinteren Ende des Apple Pencil platziert werden. Der Sensor könnte auch durch eine LED unterstützt werden, um Farben auch bei wenig Licht möglichst originalgetreu messen zu können.

Ein solcher Sensor könnte Künstlern und Grafikdesignern gleichermaßen helfen, da beispielsweise Farben direkt aus einem Pantone-Fächer übernommen werden könnten, was ordentlich Zeit sparen kann. Wie üblich ist aber unklar, ob Apple tatsächlich plant, dieses Feature in ein reales Produkt zu integrieren.

Der Apple Pencil der nächsten Generation könnte Farben aus der echten Welt aufnehmen und anschließend digital nutzen. (Bild: Apple / USPTO)
Der Apple Pencil der nächsten Generation könnte Farben aus der echten Welt aufnehmen und anschließend digital nutzen. (Bild: Apple / USPTO)
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Der Apple Pencil der Zukunft könnte Farben aus der echten Welt messen
Autor: Hannes Brecher, 20.07.2020 (Update: 20.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.