Notebookcheck

Apples gesamte Versorgungskette soll bis 2030 klimaneutral werden

Mehr als 70 Apple-Lieferanten sollen künftig auf erneuerbare Energie setzen und dabei über 8 Gigawatt an Energie produzieren. (Bild: Apple)
Mehr als 70 Apple-Lieferanten sollen künftig auf erneuerbare Energie setzen und dabei über 8 Gigawatt an Energie produzieren. (Bild: Apple)
Apple hat heute neue Pläne veröffentlicht, laut denen der gesamte Konzern inklusive der Versorgungskette bis zum Jahr 2030 komplett klimaneutral werden soll. Dazu will der Konzern auf mehr als 8 Gigawatt an erneuerbarer Energie zurückgreifen, Apple-Produkte sollen künftig keinerlei negativen Einfluss auf den Klimawandel nehmen.
Hannes Brecher,

In einer Pressemeldung hat der größte Elektronikkonzern der Welt einen ambitionierten Plan angekündigt, laut dem der gesamte Konzern inklusive der Versorgungskette in nur zehn Jahren vollständig klimaneutral sein möchte. Das erklärte Ziel von Apple ist, dass das Unternehmen und seine Produkte keinerlei negativen Einfluss auf den Klimawandel haben, und zwar unabhängig davon, wie viele Geräte gefertigt und ausgeliefert werden.

Dazu sollen die Emissionen um insgesamt 75 Prozent reduziert werden, während "innovative Lösungen" zum Abbau von CO2 die restlichen 25 Prozent eliminieren sollen. Die Strategie teilt sich dabei auf mehrere grundlegende Schritte auf. Einerseits will Apple in zukünftigen Produkten noch umweltfreundlichere Materialien verwenden, die möglichst aus Recycling stammen, die eigenen Produkte sollen möglichst energieeffizient sein und so effizient wie möglich recycelt werden können.

Mehr als 80 Prozent der erneuerbaren Energie, die Apple derzeit einsetzt, stammt aus eigens dafür geschaffenen Projekten. (Bild: Apple)
Mehr als 80 Prozent der erneuerbaren Energie, die Apple derzeit einsetzt, stammt aus eigens dafür geschaffenen Projekten. (Bild: Apple)

Andererseits will Apple sowohl den Energieverbrauch der eigenen Anlagen sowie der Standorte der Lieferanten senken, als auch auf 100 Prozent erneuerbare Energie setzen. Alleine für die 70 der größten Lieferanten sollen insgesamt 8 Gigawatt an Energie nötig sein, die in Zukunft nachhaltig produziert werden soll – den Angaben von Apple zufolge lassen sich so jedes Jahr 14,3 Millionen metrische Tonnen CO2 einsparen, dem Äquivalent von 3 Millionen Autos auf den Straßen.

Um die verbleibenden CO2-Emissionen auszugleichen wird Apple Wälder und Mangroven wieder aufforsten. Weitere Informationen zu Apples aktuellen Fortschritten und den geplanten Verbesserungen sowie zum ökologischen Fußabdruck der jeweiligen Produkte finden sich auf der offiziellen Webseite des Unternehmens.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Apples gesamte Versorgungskette soll bis 2030 klimaneutral werden
Autor: Hannes Brecher, 21.07.2020 (Update: 21.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.