Notebookcheck

Kuo: Das Apple iPhone bekommt im Jahr 2022 einen Periskop-Zoom, doch auch das iPhone 12 erhält ein Upgrade

Auch Apple könnte schon in zwei Jahren auf ein Persikop-Objektiv setzen, um einen größeren Brennweiten-Bereich bieten zu können. (Bild: Maxim Potkin, Unsplash)
Auch Apple könnte schon in zwei Jahren auf ein Persikop-Objektiv setzen, um einen größeren Brennweiten-Bereich bieten zu können. (Bild: Maxim Potkin, Unsplash)
Das "Apple-Orakel" Ming-Chi Kuo hat wieder einmal einige spannende Vorhersagen zu künftigen iPhones veröffentlicht. Dem Analysten zufolge erhält das iPhone 12 zumindest ein wichtiges Kamera-Upgrade, mit einem Periskop-Zoom sollte man aber erst im Jahr 2022 rechnen.
Hannes Brecher,

Mittlerweile sind schon viele Details zum iPhone 12 bekannt: Man darf mit vier Modellen rechnen, die allesamt OLED-Displays mitbringen werden, wahlweise mit einer Diagonale von 5,4 Zoll, 6,1 Zoll oder 6,7 Zoll. Nachdem aber sowohl der Akku als auch der Lieferumfang schrumpfen sollen während der Preis weiter steigen könnte wird es dringend Zeit für ein paar gute Nachrichten zu Apples iPhone der nächsten Generation, und die kommen direkt vom meist sehr zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo.

Der Analyst hat in einem neuen Bericht nämlich angegeben, dass Apple auf einen komplett neuen Autofokus-Motor setzen wird, sodass die Kamera des iPhone 12 deutlich schneller fokussieren könnte. Auf die richtig großen Upgrades muss man aber wohl noch etwas länger warten: Auf einen Periskop-Zoom soll Apple erst im Jahr 2022 setzen. 

Ein solches Objektiv würde es dem iPhone erlauben, einen deutlich vielseitigeren Zoom zu bieten – das Huawei P40 Pro (ca. 900 Euro auf Amazon) bietet mit einem ähnlichen Objektiv beispielsweise einen fünffachen optischen Zoom, während Apples Tele-Kamera nur etwa einen zweifachen Zoom im Vergleich zur Hauptkamera biete kann. Bei einer Periskop-Kamera kommt ein Spiegel zum Einsatz, der das Licht um 90 Grad umleitet, sodass das Objektiv flach im Smartphone sitzen kann.

Apple hat bereits im Jahr 2016 ein entsprechendes Patent angemeldet, der Konzern arbeitet also ganz offensichtlich bereits seit Jahren an einer Periskop-Kamera, Kunden müssen sich anscheinend aber noch ein paar Jahre gedulden, bevor die Technologie endlich in einem iPhone zu finden sein wird.

Quelle(n)

Ming-Chi Kuo, via 9to5Mac, MacRumors & AppleInsider

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Kuo: Das Apple iPhone bekommt im Jahr 2022 einen Periskop-Zoom, doch auch das iPhone 12 erhält ein Upgrade
Autor: Hannes Brecher, 22.07.2020 (Update: 22.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.