Notebookcheck

Lenovo Legion Phone Duel: Neues Gaming-Flaggschiff kommt auch nach Deutschland

Das Lenovo Legion Phone Duel kombiniert eine enorme Performance mit einem Notch-freien Display und vielen Komfort-Features für Gamer. (Bild: Lenovo)
Das Lenovo Legion Phone Duel kombiniert eine enorme Performance mit einem Notch-freien Display und vielen Komfort-Features für Gamer. (Bild: Lenovo)
Endlich ist es offiziell: Das neueste Gaming-Smartphone aus dem Hause Lenovo kommt unter der Bezeichnung Legion Phone Duel auch auf den deutschen Markt. Das Gerät kombiniert dabei eine enorme Performance mit vielen spannenden Features, wie etwa der seitlich ausklappbaren Selfie-Kamera oder der beiden USB-C-Ports.
Hannes Brecher,

Lenovo stellt die Geschwindigkeit in den Fokus

Wie es sich für ein richtiges Gaming-Flaggschiff im Jahr 2020 gehört bietet auch das Legion Phone Duel eine ordentliche Leistung, die praktisch jedem aktuellen High-End-Smartphone die Stirn bieten kann. Dazu setzt das Unternehmen auf einen Qualcomm Snapdragon 865+ sowie auf ein 5G-Modem, das weltweit funktionieren soll.

Dazu erhalten Käufer wahlweise 12 oder 16 GB LPDDR5-Arbeitsspeicher sowie bis zu 512 GB UFS 3.1 Flash-Speicher. Um all diese Komponenten möglichst kühl zu halten setzt Lenovo auf eine "duale Wasserkühlung" mit Kühlkörpern aus Kupfer.

Die Geschwindigkeit hatte auch beim Bildschirm Priorität, denn Lenovo setzt hier auf ein 144 Hz schnelles, 6,65 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2340 x 1080 Pixel, die Touch-Abtastrate liegt bei beachtlichen 240 Hz, sodass die Latenz auf einem Minimum gehalten werden sollte. 

Zwei Akkus und viele Komfort-Features

Lenovo kombiniert zwei 2.500 mAh fassende Akkus, sodass man insgesamt auf eine Kapazität von 5.000 mAh kommt. Dieses Design ermöglicht das proprietäre 90 Watt "Turbo Power Charging", mit dem das Smartphone in nur zehn Minuten auf 50 Prozent geladen werden kann, eine vollständige Ladung dauert eine halbe Stunde. Damit man währenddessen trotzdem bequem zocken kann gibt es einen USB-C-Port an der Seite, zusätzlich zum Anschluss unten.

Für das optimale Gaming-Erlebnis hat Lenovo dem Legion Phone Duel Stereo-Lautsprecher spendiert, die auf der Vorderseite platziert wurden. Auch der Vibrationsmotor wurde speziell angepasst, um Spielern das bestmögliche haptische Feedback zu ermöglichen. Über einen "Home Mode" kann man am großen Fernseher zocken, während man eine Tastatur und Maus oder ein Gamepad verwendet. Mit einem Kampfgewicht von 239 Gramm und einem 9,9 mm dicken Gehäuse ist das Smartphone allerdings nicht gerade ein Leichtgewicht.

Die Selfie-Kamera spielt Verstecken

Das wohl auffälligste Design-Element des Legion Phone Duel ist die Selfie-Kamera, die nicht etwa oben, sondern an der Seite ausklappt. Das zeigt abermals, dass das Smartphone zur Nutzung im Querformat gedacht ist, gerade bei Videochats mit anderen Personen, die am PC sitzen, ist diese Ausrichtung aber praktisch. 

Lenovo betont, dass die Kamera auch für Streamer geeignet ist, die sich selbst aufnehmen wollen, während sie zocken. Die Kamera selbst löst mit 20 Megapixeln auf, Videos lassen sich mit 4K-Auflösung aufzeichnen. Dabei ist der Mechanismus motorisiert, lässt man das Smartphone fallen, fährt die Kamera sich automatisch ein, um eine Beschädigung zu vermeiden.

Auf der Rückseite gibt es "nur" zwei Kameras, dafür besitzen beide anständige Sensoren: Die Hauptkamera setzt auf einen 64 MP Sensor und ein Objektiv mit einer Blendenöffnung von f/1.8, während die zweite Kamera einen 16 MP Sensor und ein f/2.2 Ultraweitwinkel-Objektiv besitzt.

Preis und Verfügbarkeit

Das Lenovo Legion Phone Duel wird in Europa im Herbst 2020 auf den Markt kommen, zum Preis hat sich das Unternehmen noch nicht geäußert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-07 > Lenovo Legion Phone Duel: Neues Gaming-Flaggschiff kommt auch nach Deutschland
Autor: Hannes Brecher, 22.07.2020 (Update: 22.07.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.