Notebookcheck

Der Intel Core i9-10900K wurde auf 7,7 GHz bei allen zehn Kernen übertaktet

ElmorLabs konnte den Intel Core i9-10900K mit flüssigem Helium enorm übertakten. (Bild: ElmorLabs, YouTube)
ElmorLabs konnte den Intel Core i9-10900K mit flüssigem Helium enorm übertakten. (Bild: ElmorLabs, YouTube)
Mit dem Core i9-10900K bietet Intel bereits einen eindrucksvollen Prozessor an, der zehn Kerne und Taktfrequenzen von bis zu 5,3 GHz bietet. ElmorLabs konnte den Chip mit ein wenig flüssigem Helium sogar auf 7,7 GHz übertakten, der G.Skill DDR4-4000-Arbeitsspeicher konnte dabei 6,6 GHz erreichen.
Hannes Brecher,

Die Testberichte zu Intel Comet Lake-S wurden mittlerweile veröffentlicht, und wie sich herausgestellt hat, konnte Intel seine Stärken beim Gaming und beim Übertakten weiter ausbauen, wenn man die schnellsten Chips mit dem AMD Ryzen 9 3950X und mit dem Ryzen 9 3900X vergleicht. Offenbar hat der Intel Core i9-10900K (ca. 689 Euro auf Amazon) aber noch viel mehr Potential zum Übertakten, als es das Datenblatt mit bis zu 5,3 GHz Thermal Velocity Boost angibt.

Dazu hat ElmorLabs, das Overclocker-Team von Asus, auf eine Kühlung aus flüssigem Helium zurückgegriffen, so konnte der Prozessor 7,7 GHz auf allen zehn Kernen erreichen, während der verwendete G.Skill DDR4-Arbeitsspeicher beachtliche 6,6 GHz auf dem Z490-Mainboard erreichen konnte. Beim ersten Durchgang hat das Team allerdings den bei Enthusiasten weiter verbreiteten Flüssigstickstoff (ca. −196 °C) verwendet, der zu einem Bluescreen geführt hat.

Erst das mit −269 °C deutlich kühlere Helium hat zu einem Erfolg geführt, auch wenn eines der beiden 8 GB RAM-Module diese Temperatur nicht überstanden hat. Schlussendlich wurden auf dem Asus ROG Maximum XII Apex Mainboard beeindruckende 7.707,62 MHz bei 1,194V erreicht. Interessanterweise hat ElmorLabs auf Windows XP zurückgegriffen, vermutlich da das System viele moderne Features des Mainboard nicht unterstützt und so noch weniger CPU-Ressourcen aufwenden muss, um das System am Laufen zu halten. Alles in allem scheint Intels aktuelle Flaggschiff-CPU wieder einmal ein ordentliches Potential zu besitzen, zumindest solange die Kühlung mitspielt.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Der Intel Core i9-10900K wurde auf 7,7 GHz bei allen zehn Kernen übertaktet
Autor: Hannes Brecher, 21.05.2020 (Update: 21.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.