Notebookcheck

Exklusiv: Tiger Lake beweist eine enorme Grafikleistung bei 3DMark, Intel übertrifft endlich AMD Ryzen Renoir

Mit Tiger Lake macht Intel einen gigantischen Sprung nach vorne. (Bild: Intel)
Mit Tiger Lake macht Intel einen gigantischen Sprung nach vorne. (Bild: Intel)
Mit Ice Lake hat Intel bereits in großen Schritten zu AMD aufgeschlossen, was die Grafikleistung angeht. Wir haben exklusive Benchmarks erhalten, in denen die Intel Iris Plus der nächsten Generation in verschiedenen Tiger Lake-Chips eindrucksvolle Ergebnisse liefern konnte, die sogar Ryzen Renoir mit großem Abstand übertreffen können.

Wir haben exklusive Benchmark-Ergebnisse erhalten, welche die Intel Iris Plus in unterschiedlichen Tiger Lake-U-Chips mit ihren Gegenstücken der aktuellen Intel Ice Lake-Prozessoren gegenüberstellen. Mit Ice Lake hat Intel bereits einen großen Sprung nach vorne gemacht, was die Grafikleistung betrifft, der Core i7-1065G7 mit der Intel Iris Plus Graphics G7 konnte es aber in vielen Benchmarks dennoch nicht mit dem AMD Ryzen 7 4800U und der darin verbauten Radeon RX Vega 8 aufnehmen. Das dürfte sich mit Tiger Lake aber ändern.

Unseren 3DMark Fire Strike-Ergebnissen zufolge wird selbst der günstigste Intel Core i3 in Zukunft mit einem Grafikchip ausgestattet sein, der mehr als 20 Prozent schneller ist als der aktuell leistungsstärkste Intel Core i7 auf Basis von Ice Lake. Der schnellste 15 Watt-Prozessor kann die Leistung sogar beinahe verdoppeln, bei einer TDP von 28 Watt steigt die Performance um weitere 15 Prozent.

Geht man davon aus, dass AMD bei Ryzen Renoir in einigen GPU-Benchmarks einen Vorsprung von knapp 40 Prozent gegenüber Ice Lake erzielen konnte, so dürfte die Krone für die schnellste iGPU mit Tiger Lake an Intel gehen – ein Paradigmenwechsel, war AMD bislang doch vor allem für seine leistungsstarken APUs bekannt.

Dabei setzt Intel bei Tigier Lake nicht nur auf deutlich mehr EUs (Executing Units), sondern auch auf eine im Schnitt 50 Prozent höhere Leistung pro EU, die vermutlich durch eine Kombination aus höheren Taktfrequenzen und einer verbesserten Architektur erzielt werden kann. Da erste Laptops auf Basis von Intel Tiger Lake bereits beinahe fertiggestellt sind, dürfte es bis zur Präsentation der ersten Chips nicht mehr allzu lange dauern.

></div><div id=
Mit Tiger Lake macht Intel einen großen Sprung nach vorne, Gaming auf Ultrabooks dürfte damit sehr viel angenehmer werden. (Bild: Notebookcheck)
Mit Tiger Lake macht Intel einen großen Sprung nach vorne, Gaming auf Ultrabooks dürfte damit sehr viel angenehmer werden. (Bild: Notebookcheck)

Quelle(n)

Eigene

Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Exklusiv: Tiger Lake beweist eine enorme Grafikleistung bei 3DMark, Intel übertrifft endlich AMD Ryzen Renoir
Autor: Hannes Brecher, 20.05.2020 (Update: 21.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.