Notebookcheck Logo

Die 48 MP Dual-Kamera des Fairphone 4 zeigt in der Analyse von DxOMark massive Probleme

Das Fairphone 4 ist mit zwei 48 Megapixel Kameras ausgestattet, die allerdings nur eine mäßige Qualität bieten. (Bild: Fairphone)
Das Fairphone 4 ist mit zwei 48 Megapixel Kameras ausgestattet, die allerdings nur eine mäßige Qualität bieten. (Bild: Fairphone)
Das Fairphone 4 soll vor allem umweltfreundlich und reparierbar sein, für einen Preis von fast 600 Euro sollte das Smartphone aber auch eine passable Ausstattung bieten. Wer Wert auf gute Kameras legt, der ist beim Fairphone 4 falsch, wie die Analyse von DxOMark eindeutig zeigt.

Das Fairphone 4 (ca. 600 Euro auf Amazon) konnte in unserem ausführlichen Test nur bedingt überzeugen, nun hat DxOMark die beiden Kameras des Smartphones im Detail untersucht, und dabei schwerwiegende Probleme festgestellt. Sowohl die Weitwinkel- als auch die Ultraweitwinkel-Kamera setzen auf einen 48 Megapixel Sensor im 1/2 Zoll Format.

Mit einer DxOMark-Bewertung von 92 Punkten landet das Gerät trotz dieser Ausstattung nur auf Platz 124 der Bestenliste – kein gutes Ergebnis im Hinblick darauf, dass DxOMark bisher nur 130 Smartphones getestet hat. Damit erreichen die Kameras in etwa das Niveau eines Samsung Galaxy A12 (ca. 189 Euro auf Amazon), eines Xiaomi Redmi Note 10S oder auch eines Vivo Y72 5G – allesamt Smartphones, die deutlich günstiger als das Fairphone 4 sind. DxOMark hat wenig Lob für die Kameras übrig – der Weißabgleich arbeitet zuverlässig, bei ausreichend Licht sind die Fotos detailreich, und das Bildrauschen hält sich in Grenzen.


Der Dynamikumfang ist aber stark eingeschränkt, wie das Beispielfoto oben gut zeigt. Hauttöne werden zu rötlich dargestellt, Fotos werden häufig unterbelichtet, und bei schwierigen Lichtverhältnissen werden kaum Details abgebildet, was dafür spricht, dass das Fairphone 4 auf eine aggressive Rauschreduzierung zurückgreift. Ein Porträt-Modus mit Bokeh-Effekt fehlt sogar komplett. 

Ghosting, Farbverschiebungen und Moire-Effekte gehören beim Fairphone 4 zum Alltag. Als wären diese Probleme nicht weitreichend genug, so weicht die Vorschau der Kamera-App auch noch stark von den finalen Fotos ab. Wie das unten eingebettete Video zeigt, können auch Video-Aufnahmen des Fairphone 4 keineswegs überzeugen, wer mit dem Gerät filmt, sollte keineswegs währenddessen gehen oder gar laufen. 


Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Die 48 MP Dual-Kamera des Fairphone 4 zeigt in der Analyse von DxOMark massive Probleme
Autor: Hannes Brecher, 12.08.2022 (Update: 12.08.2022)